Mit dem Golf in den Urlaub?

  • Meine Tochter war mit ihrem 2er Golf letzen Sommer 5 Wochen in der Schweiz (dabei rund 3.000 km gefahren) und wird im Februar mit dem Wagen in die Skiferien fahren (wohl auch wieder so rd. 2.500 km). Warum auch nicht?

    Ich fahre ja auch jedes Jahr mit meinem 1994er T4, der mittlerweile 740.000 km runter hat, 2mal jährlich von Hamburg in den Urlaub ans Mittelmeer.....

  • Wir fliegen in den Urlaub aber wenn wir mal ein paar Tage wegfahren dann kommt es auch mal vor das ich den 2er nehme. Nehme aber meist lieber den 3er oder das Cabrio weil es beide Diesel sind und da wird es günstiger.

  • Klar, warum nicht? War mit ner Freundin auf Skandinavien-Tour... Um die 9.000km binnen 3 Wochen... Und angedacht ist noch ne Tour durch's Baltikum...

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. - Benjamin Franklin -
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. - Albert Schweitzer -
    http://ninacasement.bplaced.net/

  • Für den großen Sommerurlaub in deutschen Landen nehm ich immer unseren Skoda Octavia, aber für "Adventure-Touren" den Gti !

    Ende April- Anfang Mai ist mit dem "roten Baron" eine 2-3 tägige Alpenpass-Tour in die Schweiz geplant, in dem Aufwisch wird dann auch der 2,0 ltr. Umbau auf Herz und Nieren geprüft ! Da meine jüngste Schwester in Zürich wohnt, ist Zürich die ideale "Startrampe" für solch eine Tour.

    Ich werde mir ende März die Tour zusammenstellen und diese dann angehen...soweit der Plan stand heute.

    https://www.paesse.info/alpen-paesse-schweiz/

    https://www.watson.ch/schweiz/…-strassen-sind-der-hammer


    Falls jemand hier an sowas ebenfalls Interesse hat oder sich mir anschließen möchte, kann er sich gerne melden.

    - METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbsup:

  • Mein Urlaubsauto ist ein Golf 1 Diesel.

    Im Sommer 2015 ging es bis in die Toskana.

    Das heißt dann 4600km in 12 Tagen und auf der Rückfahrt 11 nennenswerte Pässe (Rolle, Duran, Giau, Sella Ronde usw.) an einem Tag zwischen Arezzo und Sterzing.

    Durchschnittsverbrauch 5,1L/100km, kein Wasser und kein Öl. Trotz 42°C im Schatten keine Hitzeprobleme. Entscheidender als das Alter ist der Pflegezustand des Fahrzeugs.


    Schöne Tagesfahrt: Von Sterzing uber: Jaufenpass, Timmelsjoch, Stelvio, Gavia, Tonale, Maniva, Penser Joch zurück nach Sterzing. Da bleibt zwischendrin sogar noch Zeit für den Badesee und einen Bummel durch Bozen.

  • Ich mach das auch. Aber nur wenn ich alleine unterwegs bin.

    Meiner Frau ist der Golf zu klein, zu alt und zu hart.

    Eine Zeitmaschine ist eine Maschine, mit deren Hilfe man sich in eine andere Zeit versetzen kann.

    Einsteigen, Motor starten. Musik an. Und meine Zeitreise beginnt. 8)


    Die Zeitmaschine.

  • Moin,


    früher haben wir mit dem Schätzchen durchaus größere Touren gemacht. Die letzte war aber (leider) 2006 in die Toskana. Müsste ich eigentlich mal wieder machen ...

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Das war 2003 in Südfrankreich:


    Da wir immer noch fast jedes Jahr dorthin fahren, ist eine Wiederholung der Tour in einem der nächsten Jahre auf jeden Fall mit dem jetzigen Golf geplant. Der wird dann auch bis auf Details genau so aussehen wie der alte. 8)


    Ansonsten waren wir mit dem aktuellen Golf schon in Hamburg und in Holland. Holland haben wir auch schon mit einem Wintergolf besucht.


    Die längste Oldtimer-Reise war glaube ich 2010 mit unserem Cadillac zwei Wochen zum Campen nach Renesse. Nach einer Woche mussten wir abbrechen, weil Zelt und Auto nach tagelangem Dauerregen nicht mehr trocken zu bekommen waren und in der Nacht unser Zelt im Sturm arg gelitten hatte. Ein klein wenig Risiko beim Wetter ist bei der Nordsee halt auch im Hochsommer dabei. 8o

    Dafür war der Caddy regelmäßig bei herrlichsten Temperaturen in Hamburg und auf anderen Wochenendtrips. :)

  • Also ich habe keine Probleme mit meinem Kleinen eine grössere Tour zu machen. Habe erst im September mit unserem Club eine grosse Pässefahrt gemacht, also rund 1000km über viele Pässe an einem Wochenende.

    Früher bin ich auch ohne Bedenken an die Cote Azur gefahren und so.


    Aber, mit einer Familie und vielleicht noch mit dem einen oderen anderen grösseren Gepäck und so, da wird es halt etwas eng. Deshalb nehme ich für grösserer Reisen aus Bequemlichkeit den T4 Bus. Da fahre ich dann "schnell" mal über 3000km.

    Aber wie schon gesagt, aus reiner Bequemlichkeit.


    Fuhr mit dem Kleinen und meinem Jüngsten Sohn im Oktober von Zürich nach Wolsburg. Ich habe keien Bedenken, dass mein kleiner G2 da nicht mitmacht.

    Im Gegenteil, ich sag es mal einfach so, der Kleine hat einfach Spass am Fahren und möchte auch gefahren werden. 8)^^


    Also auch für eine längere Reise spricht nichts dagegen, wenn man unterwegs eine gute Schlafstelle bekommt (Hotel oder so)

    Auch im Winter mal ein Wochenende in den Walliser Alpen, no problem...

  • Wir waren mehrfach mit dem Golf1 Cabrio in Südtirol und Bayern.

    Das klappt ganz gut zu zweit mit Hund. Gut- Gepäck war nicht viel mit. Aber der Weg ist doch das Ziel. Und im Navi wurde "Autobahnen meiden" eingegeben. :thumbup:

    Gruß André
    VW Golf 2 EZ09/91 derzeit 18tkm

  • Klar machen wir auch mit dem Golf Urlaub!

    Letztes Jahr waren es knapp 3.000 km in 2 Wochen.

    Ab dieses Jahr dann auch mit Wohnwagen dran. :]

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!