Beiträge von Golf_II_GL

    Naja, der Trabant steht eigentlich schon länger im Fokus. Der Audi ist eher der "Notnagel" und der ist auch nur, weil ihm den ein Kumpel vorgeschlagen hat.

    Ich denke mal in dem Alter war ich auch so, heute würde ich für die Zwecke wohl aber auch zum Vorschlag von Alex tendieren. Na mal sehen, was erst mal bei der Führerscheinstelle los geht...

    Sagt das jemandem etwas ?

    Ja, das war ein Reset

    PPS.: Wie lange hält eigentlich so eine original Ölpumpe ?

    Kommt darauf an: ausreichend lang nach nun über 30 Jahren.

    Bei einem hält sie keine 100.000 km, beim Anderen 500.000 km, hängt halt mit der Wartung zusammen.


    Hier drehen wir uns im Kreis, da hilft nur ein Öldruckmessinstrument mit Zeiger, was stets den Druck anzeigt. Dann kann man erst weiter suchen, aber das kennst Du ja. Mehr schreibe ich dazu nicht.

    Ja, was soll da noch beleiben?


    - 3 verschiedene Limas probiert (Funktionszustand unbekannt)

    - Erregerleitung ausgeschlossen (warum?)

    - Kabelverbindungen ok


    Eine Lima funktioniert bei genügend Drehzahl auch ohne Erregerspannung. Viellleicht sind die 3 Limas alle defekt.

    Guten Morgen,


    ER war am Wochenende zu Besuch und da wurden neben verschiedenen anderen Dingen auch das Thema Auto besprochen.


    Ich habe ihm die verschiedenen Autos mal vorgestellt: Polo 9N, Up!, Citigo (der mir optisch besser gefällt, spielt aber keine Rolle), Fiat 500, Renault Clo, Peugeot 208,...

    Er war eher ablehnend gegenüber den Modellen und favoritisiert derzeit Audi 80-100. Das kann ich zunächst nachvollziehen, auch wenn ich kein Fan dieser Marke bin. Aber auch das spielt keine Rolle.

    Auch der Trabant, aber nur als 2-Takter, ist hoch im Kurs. Allerdings sind die auch nicht gerade günstig und meine "Ahnung" ist da recht beschränkt.


    Ach noch ein Punkt zum Thema Sicherheit:

    Ich habe meine Anfänge im Ford Fiesta CLX von 1990 gemacht. Da war nicht mal ein Radio mit Kassette drin, 50 PS und hat mehr verbraucht als ein PN oder RP. Aber, ich lebe immer noch.

    Ich bin etwa 30-40 tkm im Jahr unterwegs. Meiner Meinung nach sind die Großten Risiken die Stauenden und die LKWs, die ohne zu Blinken raus ziehen. Vom Thema Stauende kann mein Bruder ein Lied singen, der war da mal Opfer im Kleinwagen (Picanto oder so etwas in der Größe) Da fuhr nur ein Mondeo 1 mit etwa 50 km/h drauf. Er saß zum Glück vorn. Der Kollege auf der Rückbank hatte die Motorhaube des Mondeo im Genick. Zum Glück haben alle überlebt, aber die Kleinwagen wurden vom Chef sofort alle abgeschafft und gegen Focus o.ä. ausgetauscht.

    Von daher kann ich die Überlegung zum längeren Auto schon auch nachvollziehen.


    Und ja, man kann mit nem 4er Glück oder Pech haben, vielleicht auch mit nem 1U, das liegt in der Natur der Sache.

    Einen 2er möchte er auch nicht wirklich, da hat er sich vorher schon geweigert.

    Ich nehme mal an, dass seine Zurückhaltung noch darin begründet ist, da er seit etwa August auf die Prüfnummer der Führerscheinstelle für die Theorie wartet...

    Wenn er merkt, dass es hier auch vorwärts geht, dann steht er den Autos sicher auch wieder aufgeschlossener gegenüber.


    Ich danke erst einmal für die Vorschläge. Leider, leider war die Zeit so kurz, um das Thema weiter zu diskutieren, aber er ist die 2 letzten Wochen im Dezember da, da geht es weiter...

    Nun ja, ich muss mit meinem Kind da noch einmal sprechen. Wir sehen uns halt auch nicht mehr so oft und ich würde mit ihm mal zusammen gucken., eben damit wir eine Marschrichtung finden.


    Und so verschieden kann es sein, ich persönlich habe keine schlechten Erfahrungen mit Golf 3 und 4. Aber vielleicht guck ich eben auch mal bei Kia oder beim up!.


    Aber eines ist Fakt: er hat keinen Golf 2, der gehört unserm Kleinen.

    Moin in die Runde,


    manche von Euch kennen ja meine Söhne, die kleinen süßen...

    Tja, mittlerweilewird mein Großer 17 Jahre und möchte nun auch bald Auto fahren, in der Fahrschule ist er bereits. Leider geht das dank der trägen Behörden und überlasteten Fahrschulen auch sehr zäh voran.


    Aber ich bin jetzt von meinem Sohn beauftragt worden, mich um ein Anfängerauto zu kümmern. Es soll ein Auto für max. 3.500 Euro sein, was nicht perfekt sein muss, aber natürlich auch nicht von Wartungsstau betroffen sein. Ihr wisst schon. Markenmäßig ist er da nicht fixiert, wobei ich bei VW und co. halt entsprechend helfen kann. Ich sag mal Golf 3 und 4 sind auch willkommen.

    Bei der Suche auf entsprechenden Portalen findet man halt so 1.0er oder so, aber da bin ich skeptisch.


    Daher frage ich hier mal in die Runde, kann ja nicht schaden. Den schönen blauen 1.3er habe ich leider zu spät gesehen.

    Naja, vielleicht hat ja jemand etwas für uns im Angebot.


    Mein Kleiner hat sein Auto ja zum Glück schon, zumindest für 03-11...

    Herzlichen Glückwunsch zum 2er!

    Der 75 PSler ist das nicht der RF Motor ohne Kat?

    Ich habe den PN mit 70 PS in Kommission, mit dem hatten wir Ende Oktober noch einmal ne Ausfahrt von guten 1000 km. Schöner Motor, auch mit nur 70 PS, wie haben etliche Überholmanöver gemeistert -> läuft. Im Schnitt 7 Liter ohne Vollgas aber auch ohne Schleichen.


    Meine persönliche Meinung ist: am CL schmale Stoßis.

    Tieferlegung, ja mag "geil" aussehen, aber das war es auch. Ich habe davon Abstand genommen, nachdem ich mir die Ölwanne gekloppt hatte, weil auf einem Plattenweg mit 5 Leuten ein Schlaglöchlein... äh ja.


    Dieses Jahr beim Ederseetreff bin ich ich wohl der einzige gewesen, der so unterwegs war.

    Nö, warum? Der Rote da im Avatar steht auch recht hoch mit Standart-Federn. Bei den in D immer schlechter werdenden Straßen ist das aber auch nicht verkehrt.

    Ich hoffe, Du hast das Hitzeschutzblech und den BKV auch noch retten können.

    Das mit der Klima ist übel. Die Klimaleitungen sind wirklich nicht leicht zu finden und wenn, dann sind die wohl aus purem Gold. Aber wenn Du die Originalleitungen noch hast, kann man ja versuchen, diese bei einem Klimafachbetrieb nachfertigen zu lassen. Wie da die Erfolgschancen sind, weiß ich aber nicht. Bei Servoleitungen ist das leider auch nicht so einfach.