Beiträge von Golf_II_GL

    Noch eine Ergänzung:

    Für den gesamten Unterboden benötigt man 4-5 Dosen von dem UBS, je nach Schichtdicke, die man auftragen möchte.

    Es gibt das auch alles in Sprühdosen, aber da sind von dem eigentlichen Material wohl nur 100 ml drin! Das heißt, man benötigt dann min. 40 solcher Spraydosen. Das ist nicht nur deutlich teurer (die Druckbecherpistole armortisiert sich da im Prinzip schon nach einem Fahrzeug), sondern man steht ja auch in einer übelsten Wolke von Aerosolen... Außerdem muss man dann auch noch nen Container für die Entsorgung der Dosen bestellen :rolleyes:.

    Insbesondere in den Töpfen würde ich noch einen Liter versenken.

    Nee, die flute ich mit MS, das ist dort, denke ich, besser.

    Der UBS sieht wirklich gut aus.

    Wie heißt das Zeug/welche Produktnr. hat es?

    Steinschlagschutz


    Was auch gut ist, und infach in der Verarbeitung ist, ist das passende Hohlraumwachs. Ich habe es in den Türen eingesetzt und werde es noch in der Heckklappe verwenden, vielleicht auch noch im Wasserkasten.


    Zugegeben, das Zeug ist nicht ganz billig und man benötigt auch eine Druckbecherpistole dazu. Aber diese Pistole verwende ich für alles, einschl. zur Verarbeitung von MS! Die Sonden sind auch ca. 30 cm länger, als die die für das MS vom Korrosionsschutzdepot verkaufte Druckbecherpistole.


    4 Rollen Klopapier

    Tut mir leid, das sind Küchenrollen ;)

    Das wäre der passende Schlauch:

    https://www.pax-fahrzeugtechni…rId=1651:productId=439244


    Die Massepunkte sitzen am Zylinderkopf, an dem Wasserstutzen links (in Fahrtrichtung) und am Ventildeckel hinten. Diese solltest Du mal abschrauben und die Verbindungen ordentlich reinigen.

    Dann kann es auch nicht schaden, die Anschlaussstellen der Masseleitung von der Batterie zur Karosse / zum Motor zu prüfen. Die 2 Anschlusspunkte findet man ganz einfach, wenn Du die Leitung verfolgst.


    Aber Unterdruckprobleme erklären das Verhalten auch.

    Der Mikroschalter wird von der Drosselklappenwelle betätigt, wenn diese in Leerlaufstellung ist und sollte sich an dem von Dir gezeigten Bauteil befinden. Wenn der nicht betätigt wird, kannst Du so viele DKAs einbauen, wie du willst. Ich habe mich damit noch nischt beschäftigt, weil es bei mir dazu beher keine Notwendigkeit gab.

    So, hier gibt es wieder etwas Neues. Die Pinselarbeiten an den Roststellen sind abgeschlossen. Außerden hatte ich angefangen, den UBS neu aufzusprühen. Das Würth-Zeug lässt sich wirklich sehr gut verarbeiten und man hat fast keinen Sprühnebel.

    Außerden haben wir mal versucht, mit der Druckbecherpistole MS aufzutragen. Ja was soll ich sagen, es funktioniert ganz gut. Die Längsträger v+h und der Tankhalter sind auch bereits damit geflutet.

    Vsl. heute kommt der Nachschub am UBS, dann geht es weiter.


    Hier noch paar Bilder:







    Was machen die Kerzen, Verteilerkappe, Zündfinger und die Zündkabel?

    Die Zündspule ist zwar selten, aber nicht auszuschließen.

    Da er beim Abstecken des blauen Gebers scheinbar nichts verändert, würde ich den auch mal cheken/durchmessen.

    Was ist mit dem Mikroschalter für die Leerlauferkennung? Schaltet der zuverlässig?

    Aber klemm mal für eine minute die Batterie ab, lass dann den Motor laufen und wenn der Fehler wieder auftritt, dann mach mal die Fehlerspeicherabfrage.

    achse hinten mach ich sowieso neu weil ich kein bock auf trommelbremse hab.

    Hab ich auch mal gedacht. Aber der Umbau lohnt nicht. Da kommen schnell 350-400 € zusammen, wenn man das sinnvoll umsetzt, das habe ich durch. Aber ich merke keine wirkliche bessere Bremsleistung als bei der Trommel. Nur die Teile sind teurer und man muss auch hinten die Felgen putzen...