Beiträge von stahlwerk

    beim 2er zb beim 1.8er RP, allerdings soll er nicht beim PF passen,

    Kann ich so nicht sagen bzw bestätigen !

    Es gibt beim PF je nach Baujahr jedoch 2 versch. Verteilerdeckel und Verteilerläufer...Unterschiede sind hier der Durchmesser des Verteilderdeckels und die Zündverteiler haben 2 unterschiedliche Wellendurchmesser wo der Läufer aufgesteckt wird. Aber bei den Zündkabel konnte ich bisher keine Unterscheide entdecken.

    ...zuerst mal die Steuerzeiten und Zündfolge überprüfen und danach die Zündung checken und neu einstellen auf 8° vor OT :



    Techtonics Tuning Timing Page


    orientiere Dich an den Bildern 1-5 & 6.


    Gerade bei den Steuerzeiten ( OT Einstellung ) und der Zündfolge passieren hier die meisten Fehler ! Auch mal alle Massepunkte überprüfen, reinigen und mit Kontaktspray behandeln. Auch kann irgendwo ein "vergessener" Kontakt/Stecker eine Ursache sein.

    Mit einer Profireparatur bist Du auch immer auf der sicheren Seite...sprich, besser als ein gebrauchtes Gerät von dem man nicht weiß ob es in Ordnung ist. Weil gebr. Steuergeräte kosten heute auch fast alle 150 Euro aufwärts !

    Evtl kann man in dem Zuge auch gleich einen Tuning-Chip mit einsetzen lassen, z.B. den von Dubracer:

    Chip / Softwareoptimierung PF 107PS / 112PS und Golf 1 Cabrio 98PS - DUBRacers
    Eprom , Tuningchip , Chiptuning , Golf 2 Gti , PF , Golf 1 Cabrio , Leistungsteigerung
    dubracers.de

    ...guck mal hier, die können Dir da professionell helfen...Kostenpunkt ca. 250-300 Euro :

    Neu - 037906022 - VW-Motor-Steuergerät von Bosch


    Steuergeräte Reparaturen | Endera Digitaltechnik - Kfz-Elektronik Werkstatt


    Noch was: Es ist immer besser, auch den Motorcode mit anzugeben, so kann man Dir besser/schneller helfen. Ich nehme mal an, Dein Cabrio hat den 2H-Motor mit 98 PS.


    Ein guter Massekontakt ist extrem wichtig, und zwar in allen Belangen wie sauberer Motorlauf, Anzeigen Cockpit usw.

    Guter Pfusch

    Das ist in meinen Augen auch kein "guter Pfusch" .

    Auch auf einer Drehbank werden bei fertig bearbeiteten Teilen noch sehr oft mit einer Feile Kanten gebrochen...hab ich selbst noch in meiner Lehre persönlich erleben dürfen bei den Zerspanungslehrgängen . Nur hier ist die "Drehbank" halt der laufende Motor mit eingelegtem Gang...lach.

    ...ein sehr gutes 10w40 ist das Shell Helix H7. Ist teilsynthetisch und zudem recht günstig für ein solch klasse Motoröl:

    Shell Helix HX7 10W-40 bei ATO24 ❗
    ACEA A3/B4 Spezifikation für Mercedes-Benz, Renault, VW/AUDI mit aktiver Reinigungsformel
    www.ato24.de


    Ebenso das Total Quartz 7000 ( mit MB 229.3 ), das Valvoline Max Life ( MB 229.3 ) und das bereits erwähnte Mobil 2000 X1 ( MB 229.1 ) .

    also waren wir nicht die Einzigen die das so in den 90´ern gemacht haben

    Hier zählst das Ergebniß durch Improvisation !

    Man macht ja nix kaputt dabei wenn man das sauber, ruhig und bedächtig macht...und das Endergebniß ist das Gleiche. So spart er Fahrerei, Zeit, Geld ( Werkstatt oder Zerspanungsbetrieb ) UND Arbeit ( Scheiben zusätzlich demontieren etc. ) ...meine Meinung . ;)

    Und an den Bremsbelägen sind mit einer feinen Feile auch in 5 Minuten die Belagkanten außen gebrochen/angefast .

    Ja, ich habe jemanden mit einer Drehbank, aber leider nur an der Ostsee.

    Den Golf an beiden Rädern vorne sicher aufbockern, Räder runter und Motor mit 1.ten Gang laufen lassen. Dabei gehtst vorsichtig mit einer Schruppfeile ( Hieb 1 ) an die Kanten und feilst diese so runter. Kannst das aber auch so mit einer Flex machen...geht beides.

    ...und besorge Dir unbedingt noch bessere Auspuffschellen ! Diese Bügelschellen verdrücken die Muffen zu sehr...nimm da besser die sog. VW-Schellen, die sind weitaus besser weil sich hier die ganze Muffe rund zusammenzieht. Mit den VW-Schellen wird es auch mit der Dichtigkeit besser.

    Ich habe den Classic-Line Endtopf mit einem Hartmann MSD kombiniert, der Sound ist damit sehr basslastig und hört sich an meinem PF wie ein guter Sportauspuff an...sehr ähnlich dem Supersprint-Sound.

    Ist auch nicht mehr wirklich zu empfehlen.

    ..tja, dann kann man wohl überhaupt nichts mehr empfehlen und es ist wohl in den letzten 2-3 Jahren bei allen Herstellern ein massiver Qualitätsrückgang zu verzeichnen !

    Die Zubehörteile werden immer teurer und die Qualität läßt immer mehr zu wünschen übrig...LEIDER.

    Also muß im Endeffekt jeder für sich selbst entscheiden welche Marke er verbaut.