Beiträge von benzinfuchs

    Hallo und willkommen.


    Die , die unter diesen Umständen zum Golf gekommen sind, werden oft die treusten Anhänger.

    Denn sie verbindet etwas. Du hast die Scheidung, der Golf braucht Pflege. Er wird es Dir danken, anders als... lassen wir das.


    Hier bist Du gut aufgehoben.

    Wichtig ist ja, das man selbst die "Good Vibrations" spürt. Und wenn er sonst top ist und Du Bock drauf hast und die Kohle da ist:


    So What.


    You Only Live Twice 8)

    Ich wäre halt einfach nur vorsichtig. Zur Gewinnmaximierung lassen sich manche was einfallen.

    Und er ist halt auch nicht im Originallack. Kann schon sein, das da aus 2 mach eins gespielt worden ist.


    Auf der anderen Seite hab ich zu wenig Spezialwissen um da genaues sagen zu können.


    Und wenn Du später vielleicht wieder verkaufen möchtest ist es halt ggf. kein original

    Chrom Edition, sondern auch nur ne Replica.


    Und kostet ja keine 5000 € …

    Internet sagt auch, das es das Model erst ab Anfang 91 gab, um den Absatz vom Country nochmal anzukurbeln. Der im Inserat ist aber 04/1990 :/


    Wiki sagt:


    Ab Anfang 1991 wurde seitens VW dann noch eine dritte Ausstattungsvariante auf den Markt gebracht – die Chrom-Edition. Deren Ausstattung mit cremefarbener Echtlederausstattung, elektrischem Faltschiebedach und verchromten Anbauteilen verursachte einen enormen Preisschub – diese Luxus-Variante kostete damals 52.200 DM und war nur in schwarz lieferbar. Gebaut wurden von dieser Sonderedition nur 558 Stück.

    Irgendwie finde ich die zwei cool.


    Die machen sich noch Gedanken und versuchen Fehler zu finden, was meistens auch gelingt (im Fernsehen ist natürlich alles echt).

    So wie ich es noch zu meiner Lehrzeit eingeimpft bekommen habe. Zu den Zeiten, als Stundenlöhne noch billiger waren wie Neuteile.


    Aber jetzt: zurück zu Kurt.

    Ist aber net weiter tragisch...ich werde mir eine Classic-Line aus MSD und ESD zulegen ( es braucht beim 8V ja nur 2 Töpfe ) und selbst testen ob die "zu gebrauchen" ist in Punkto Leistung oder ob sie "einschnürt".

    Man spürt zum Beispiel an meinem "roten Baron" den Unterschied mit einer Supersprint in 50mm zu einer Gillet in 55m recht deutlich bei Drehzahlen über 4500 und Vollastfahrten auf der BAB...da kommt mit der Gillet etwas mehr.

    Also sollte ich mir auch mal Gedanken über eine Änderung der AGA machen. Habe beim Motorumbau von PN auf RP meine AGA beibehalten und der RP ist über 4500 U/min träge... Bin ja immer noch auf der Suche nach mehr Spritzigkeit...:whistling:

    Bei mir ist in diesem Winter der Golf mal nicht an der Reihe.


    Aber trotzdem ein Projekt:



    Mein erstes "Motorrad", steht seit 1987

    und wird komplett neu aufgebaut.

    Zündapp K 80, Typ 540-010.

    Baujahr 1982, 8620 KM original.


    Sieht dann wieder so aus wie das

    Beispielbild aus dem Netz.


    Hat sie sich nach so langer Zeit verdient.

    Eigendlich ging es hier um Fahrverbote.


    Aber wie in der letzten Zeit üblich, werden alle Themen so lange miteinander vermischt, bis ein Eintopf entsteht, der allen Welthassern schmeckt. Und der Eintopf ist dann natürlich besser, als alles was wir bisher kannten ??? :cursing:


    Aber auch doppelwobber ist nur ein Spiel der Gesellschaft ...

    Hallo zusammen,


    das hier zu Fahrverboten von Euro 1 + 2 Benzinern in Essen


    https://www.essen.de/leben/ver…eselfahrzeuge_faq.de.html


    Zum KLR von TwinTec: Hatte ich im PN und jetzt auch im RP und ist definitiv EURO 3 mit Schlüsselnummer 30. Gibt es aber nicht für alle Benziner/MKB´s.


    Ich hab auch Diskussionen verfolgt, die Schadstoffgrenzen und H-Kennzeichen unabhängig voneinander sehen. Somit wäre der Drecksdiesel mit H auch raus. Hier gibt es aber unterschiedliche Aussagen.


    LG.

    Thomas.

    Moin,


    Problem 1 kann an einem defekten KI liegen. Jetzt wo es kälter wird, arbeitet auch die Platine am KI mehr durch die Temperaturunterschiede. Und die ist ja als Fehlerquelle bekannt. Die Öldrucklampe geht ja nicht an. Vielleicht gibt es ja bei dir die Möglichkeit den Öldruck mal über ein externes Gerät zu testen.


    Problem 2 kann auch an der Jahreszeit liegen. Mein Golf qualmt im Winter, vor allem im kalten Zustand immer extrem. Ist in warmem Zustand auch weg. Aber in Kombi mit Startproblemen kann das auch eine beginnende Kopfdichtung sein, da Wasser im Brennraum steht. Hatte ich beim PN.

    Weis ist Wasser, blau ist ÖL, Schwarz ist zu fett. Oder alles gemischt 8o

    Wasserverlust im Ausgleichsbehälter vorhanden?

    Ölschlamm am Öldeckel?

    Wasserschläuche hart in warmem Zustand?


    VG.

    Thomas.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig