Beiträge von JettaCL

    Hallo,

    tannengrün, egal ob Stoff oder Leder, ist nahezu nicht mehr zu bekommen.

    Brauchst du eine ganze Ausstattung, einzelne Bezüge oder einzelne Stücke aus Bezügen? Einzelne Stücke, etwa von der Rückseite der Lehnen könnte ich noch haben, um eine beschädigte Sitzwange damit zu reparieren.

    Um sicher zu sein: Tannengrün 1974-76, Efeu 1978-80, sieht auf den ersten Blick ähnlich aus.

    Gruß

    JettaCL

    So ein Gewicht gab es auch schon beim Golf 1 Diesel. Beim Benziner braucht man es vermutlich nicht, aber bei der Schaltungsüberholung habe ich es zusammen mit Golf3-Tilgergewicht und einstellbarem Kupplungsseil nachgerüstet.

    Schalten/Kuppeln geht sehr angenehm und exakt. Einstellbares Seil und Gewicht finde ich deutlich besser als automatisch nachstellendes Seil ohne Gewicht.

    Hallo Helmut,


    willkommen im Forum. Wo tauchen denn so jungfräuliche Fahrzeuge auf? Kennst Du die Vorgeschichte?

    Bis auf die Drosselung von 55 auf 50PS per Auspuff ist der Golf identisch mit dem HK. Der HW ist speziell für Österreich.


    Eigentlich müsste Dein Beitrag in die Fahrzeugvorstellung verschoben werden, hier bei den technischen Fragen geht er mit der Zeit verloren...


    Beste Grüße

    audi50gl

    Die Feder gehört zum 4- und 5Gang-Getriebe 084/085, IMMER wenn ein mechanisches, manuell einstellbares Kupplungsseil verbaut ist,

    Die richtige Einstellung braucht etwas Übung, die Version mit mehrteiligem Gegenlager und Gummidämpfung zum Kupplungshebel setzt sich etwas und muss ggf. nachgestellt werden. Bei dem älteren Seil mit Kunststoffklotz klappt die Einstellung meist beim 1. Mal.


    Wenn ab Werk das manuell einstellbare Seil verbaut war, hat das Loch am Getriebe zur Aufnahme der Feder einen Hohlniet, der das Loch verstärkt

    Wenn der Verkehr fließt, sind 1000 bis 1200km am Tag gut zu schaffen, ohne dass es in Arbeit ausartet.

    Wichtig sind dann immer regelmäßige Pausen. Nächtelang durchfahren, um Meilen zu machen wäre aber nicht mein Ding.

    Bis 2007 fuhr ich noch Audi 50 oder Polo1, heute machen solche Strecken damit keinen Spaß mehr. 50PS sind schon sehr wenig zum Mitschwimmen, fast 5000 Umdrehungen bei 120 dagegen schnell nervig. Der 5. Gang war 1978 bei VW noch Zukunftsmusik.

    Mein Urlaubsauto ist ein Golf 1 Diesel.

    Im Sommer 2015 ging es bis in die Toskana.

    Das heißt dann 4600km in 12 Tagen und auf der Rückfahrt 11 nennenswerte Pässe (Rolle, Duran, Giau, Sella Ronde usw.) an einem Tag zwischen Arezzo und Sterzing.

    Durchschnittsverbrauch 5,1L/100km, kein Wasser und kein Öl. Trotz 42°C im Schatten keine Hitzeprobleme. Entscheidender als das Alter ist der Pflegezustand des Fahrzeugs.


    Schöne Tagesfahrt: Von Sterzing uber: Jaufenpass, Timmelsjoch, Stelvio, Gavia, Tonale, Maniva, Penser Joch zurück nach Sterzing. Da bleibt zwischendrin sogar noch Zeit für den Badesee und einen Bummel durch Bozen.

    Bei größerer Kälte starte ich den Motor und lasse ihn im Stand laufen, bis er einen stabilen Leerlauf hat und ohne Verschlucken aufs Gas reagiert. Das sind selbst beim Vergasermotor und Minus 20 Grad kaum mehr als 15-20 Sekunden, beim Einspritzer (Polo 86C) und Diesel geht es sogar etwas schneller.


    Längeres Warmlaufenlassen finde ich wegen der Bildung großer Mengen Kondensate nicht zielführend, auch wird der Motor bei Teillast deutlich schneller warm als im Leerlauf. Fahrbetrieb ist überwiegend innerorts und Landstraße. Wenn ich direkt auf die Autobahn müsste, würde ich über Zuheizer 230V oder Standheizung nachdenken. Die Energiebilanz dürfte annähernd neutral sein, da man den Kaltstart spart.

    Hallo André,

    sehr schöner Golf. Fast wie im 91er Prospekt.

    Der dort abgebildete silberne CL hat allerdings die Tellerminen mit silbernen Mittelabdeckungen, nicht die vom Golf3 wie Deiner.

    Was bei diesen späten Modellen tatsächlich Auslieferungszustand war, kann ich nicht sagen. Einen guten Satz Tellerminen hätte ich auf jeden Fall noch, die gab es bei meinem 91er Jetta als nahezu ungenutzte Winterräder dazu.


    Achte mal bei der Inspektion auf den schaumstoffummantelten Ansaugschlauch, der war bei meinem Jetta innen zerbröselt und hat den Luftfilter zugesetzt. Ersetzt habe ich den Schlauch durch flexibles Alurohr mit 55mm Durchmesser und ein gutes Originalteil in den Vorrat gepackt. Den Schlauch gibt es noch bei Classicparts.


    Das Loch im Radkasten ist zwar ärgerlich, aber überschaubar. Ich würde den Tank rausnehmen und es einmal "richtig" machen, alles andere ist doppelte Arbeit. So siehst du gleich, ob der Boden über dem Tank angegriffen ist und kannst es mit behandeln.


    Gruß

    Christian

    Falls der eingebaute Motor wie der PN außer dem großen Steuergerät noch das kleine 6polige Zündsteuergerät besitzt, kann dem ein Zusatzgerät von HJS vorgeschaltet sein. Das steckt dann im Wasserkasten unter der kleinen Abdeckung links unter dem STG-Halter. Müsste bei korrekten Papieren aber auch eingetragen sein. Der PN schafft damit D3. Bei sorgfältiger Verlegung der Kabel ist außer einem zusätzlichen Temp-Fühler in einem Wasserschlauch neben der Ansaugbrücke auf den ersten Blick nichts sichtbar

    Ich würde auf eine Golf3-LiMa mit 6PK Flachriemen umrüsten. Da bräuchtest Du z.B. vom Golf3 mit 1,8er Motor 75 oder 90PS OHNE Klima die LiMa samt Haltebock und Spannfeder sowie die 3 Riemenscheiben an Kurbelwelle, WaPu und LiMa. Falls sich die Stecker unterscheiden noch das Kabel zwischen LiMa und Anlasser. Wichtig ist OHNE Klima, weil bei Autos mit Klima die LiMa starr verschraubt ist und die Spannrolle über einen federbelasteten Hebel arbeitet. Platzprobleme gibt es nicht, sogar im Golf1 passt der breite Keilriemen sehr gut. Alternativ könntest Du im Toledo 1L nach Spenderteilen suchen, da gab es auch diverse Varianten mit schmalem Keilriemen wie im Golf2.


    Beim Einsatz mehrer Batterien ist eine Schaltung mit Trennrelais nötig, dazu gibt es infos in Foren für Wohnmobile bzw. VW Busse. Ist gängige Technik dort.

    Hallo,

    das Löten des Kühlers ist nicht möglich. Die Bauteile sind miteinander verpresst und gebördelt.

    Das Lammelenpaket in der Mitte besteht im Wesentlichen aus etwa 40 horizontalen Röhrchen, die zusammen mit je einer Abschlussplatte links und rechts verpresst sind. Diese Baugruppe wird dann links und rechts durch den umlaufenden Blechkragen mit dem Kunststoff-Wasserkasten verbördelt (innen zur Abdichtung mit einer Gummidichtung).

    Da sowohl dieses Blech oft durch Rost geschwächt ist und der Kunststoff mit dem Alter stark versprödet, lohnt sich das Aufheben eines undichten Kühlers aus Alu/Plastik nicht. Er gehört in den Wertstoffkreislauf. Löten könnte man die älteren Stahl-Messing-Kühler vor etwa 1976 oder komplette Alukühler, wie sie manche Motorsportfirmen anbieten.


    Bei 27 EUR pro Stück empfehle ich den Kauf von 2 neuen Hella/Behr Kühlern in Originalqualität. Einen einbauen, einen weglegen.


    VW und ClassicParts bauen die Kühler nicht selbst, das sind Kaufteile von Hella/Behr, Valeo und anderen Firmen.


    Wenn seitlich Platz ist, kannst Du einen größeren Kühler einbauen und dem Motor damit was Gutes tun. Ist aber nicht zwingend nötig.


    Hab den Hella/Behr Kühler im Golf Diesel und bin zufrieden. Funktioniert und sieht aus wie original, egal ob heißer Sommer oder Stilfser Joch (2757m).


    Gruß

    JettaCL

    Hallo Arthur,


    wenn der Hallgeber im Verteiler gemeint ist, ist die Preisangabe der Werkstatt aus meiner Sicht sehr unseriös.


    Leider schreibst Du nicht, welchen Motor Dein Golf hat. Unabhängig von der Variante beginnen in e*ay oder den shops der großen Teilehändler die Preise bei 42EUR für einen ganzen Verteiler mit Kappe und Läufer. Teure Teile liegen dort noch unter 150 EUR. Mit den 10 Minuten Aus/Einbau und vielleicht 20 Minuten Zündung einstellen, sollte auch ein vertretbarer Betrag für Arbeitskosten anfallen.


    Selbst, wenn das Teil 150 EUR und die Stunde 120 EUR kostet, also unter 250 EUR für alles.


    Einen einzelnen Hallgeber für den NZ-Motor hatte ich bei BOSCH für 52 EUR gekauft, allerdings kommt dann noch eine Stunde für Verteiler zerlegen und zusammenbauen hinzu. Lohnt sich im Vergleich zu den günstigen Teilen also eher nicht.


    Hoffe, Dir geholfen zu haben.


    Gruß

    JettaCL

    Bei meinen vorderen SKF-Radlagern ist eine Tube "Klüberplex" Radlagerfett dabei. Soll man das beim Einpressen der Lager verwenden?


    Für die hinteren Lager habe ich eine Kilodose Wälzlagerfett geholt, für etwa 8 EUR. Die hinteren Lager kenne ich immer ohne Fett, egal ob SKF oder VW.


    Gruß

    JettaCL

    Hallo,


    original gab es im Golf 2 das 8N zusammen mit dem MH/NU/2G und NZ-Motor. Das ist nicht ganz so lang wie das 4+E 8P, aber deutlich länger übersetzt als die 5Gang-Getriebe vom Polo 86C. Vergleichswerte finden sich im Getrieberechner der Golf1- und Golf1-Cabrio WIKI-Seite. Das ist eine xls-Datei, wo man verschiedene Getriebe vergleichen kann.


    Je nach Baujahr müsstest du beim Kauf einer neuen Kupplung aufpassen, die richtige zu erwischen. Unter anderem wurde auf der Schwungscheibe der Abstand der Stehbolzen für den Kupplungsautomaten geändert.


    Wenn Deine Kupplung noch gut ist und das Auto vor 1990 gebaut wurde, brauchst Du mindestens das Ausrücklager für 5Gang, da die Ausrückgabel der älteren 5Gang-Getriebe schmaler ist.


    Falls ein automatisch nachstellendes Kupplungsseil montiert ist, lohnt sich auch die Umrüstung auf das einstellbare der früheren baujahre. Dazu muss dann noch am Kupplungshebel oben am Getriebe eine Feder eingehängt werden. Sollte es bei VW sogar noch neu geben.


    Gruß

    JettaCL

    Hallo,


    bist Du sicher, dass die Kat-Steuerung Probleme macht? Hast Du geprüft, ob es irgendwo Falschluft oder andere verschlissene oder defekte Bauteile gibt?


    Aber zur eigentlichen Frage: Wenn Du das HJS-Steuergerät entfernst, brauchst Du kein anderes Steuergerät, da es ja zusätzlich installiert ist. Nötig ist aber, wie oben beschrieben eine Grundeinstellung auf die Werksangaben, damit der Motor sauber läuft. Mit dem Kat-Einbau wurde der Vergaser auf "fett" eingestellt und magert das Gemisch per Luftventil ab.

    Auch hier müsstest du nachfragen, ob eine Vergaserdüse getauscht werden muss, um den Originalzustand wieder zu erreichen.


    Gruß

    JettaCL

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig