Beiträge von HerrDoktor

    Hm ... Ist das so einfach?


    Muss man für den Fächer nicht den Nachweis erbringen, dass er auch schon innerhalb der 10-Jahres-Frist "hätte" verbaut werden können, sprich, dass es den auch schon vor 30 oder 20 Jahren gab?


    Wie wäre das dann beim Supersprint-Fächerkrümmer? Jemand Erfahrungen mit?


    VG

    Endlich mal jemand, der es ausspricht: Fahrverbote sind unverhältnismäßig!


    Ich habe sowieso immer meine Zweifel: sind Fahrverbote überhaupt „geeignet“ und „erforderlich“ um die Einhaltung der Geenzwerte zu ermöglichen? Beides sind Sub-Kriterien, damit ein Fahrverbot verhältnismäßig ist. Wenn ich aber sehe, dass Messstellen auchbschon mal bei keinem Verkehr eine Grenzwertüberschreitung feststellen - siehe Oldenburg - und dass Feinstaub nunmal nicht nur durch die Antriebsart entsteht, kann man schon Zweifel haben.


    VG

    Moin,


    Deine Anmerkungen sind ja alle richtig und ich unterstütze sie auch. Leider gehen solche Apelle einfach ins Leere, weil es bei der Debatte um das H nur um eines geht: Klientelismus.


    Der ASC will und wollte schon immer wesentlich strengere H-Regeln haben. Das schadet vielen, nutzt aber den ASC-Mitgliedern, weil es sie nicht betrifft und die Anzahl der H-Autos reduziert. Anders ausgedrückt: es ist gerade das Ziel des ASC, den übrigen Fahrern älterer Automobile zu schaden.


    Dein frommer Wunsch wird also wohl leider ungehört bleiben.


    VG

    Moin,


    TheDonald hat ja auch sonschonngenug damit zutun, seinen Staat in Schutt und Asche zu legen ...^^


    Golf_II_GL : Das Jahr 1990 kommt nur ins Spiel, weil alle Autos bis 1988 schon ein H haben, wenn es denn der Besitzer haben wollte. Alle Autos bis 1989 können es noch bekommen, weil die Änderung des Gesetzes mit den dafür notwendigen Parlamentsbeschlüssen ohnehin mehrere Monate brauchen wird. Insofern wäre 1990 das früheste mögliche Baujahr aus einer praktischen Sicht.


    Kurzum: die Zahl ist genauso willkürlich gewählt. Die einzig sinnvolle Frage wäre gewesen, ob ein Auto von 1989 „Kulturgut“ ist und eines von 1990 eben nicht. Da man unter diesem Blickwinkel aber für beide Autos ein und dieselbe Antwort geben müsste, stellt man die Frage lieber nicht.

    Moin,


    frag‘ mal Howard , der hat doch auch einen 1,8T verbaut. Alternativ würde ich mir anschauen, was in der Serie verbaut ist, dort die Maße nehmen und mir dann aus dem G2-Programm den passenden Kühler aussuchen. Da es ja drei verschiedene Größen gibt, sollte eine jedenfalls passen, denke ich.

    Moin,


    eine Beschränkung auf Fahrten zu Treffen und Ähnlichem sehe ich auch kritisch. Es muss schon die Möglichkeit geben, das Auto auch einfach so zu bewegen. Gleichwohl könnte ich mich aber mit einer Regel anfreunden, nach der H-Autos nicht im Alltag bewegt werden dürfen.


    Um es aber auch klar zu sagen: jede Einschränkung der momentanen H-Regeln würde ich nur als Kompromiss akzeptieren, um schlimmeres - bspw. die wirren Vorstellungen des ASC - zu verhindern. Von mitbaue können die aktuellen Regeln auch so bleiben, wie sie sind.

    VG

    Moin,


    Lum , vielen Dank für den Link. Die Forderung des ASC ist eigentlich nicht neu. Alle paar Monate wird wieder die Sau durchs Dorf getragen, dass Autos jünger als 1960 keine „Oldtimer“ seien. Denn darum geht es dem ASC: als Oldtimer sollen nur ganz alte Autos anerkannt werden und alles, was ab den 60er Jahren produziert wurde ist für den ASC neu. Da er aber momentan diese Forderung nicht umsetzen kann, begnügt sich der ASC damit, ein Moratorium zu fördern, um wenigstens einen Teilerfolg zu erzielen.


    Nun wittert dieser Schampus-Schlürfer-Club im Windschatten der DUH Morgenluft um sein schon seit Jahren verfolgtes Ziel umzusetzen. Armselig und sehr bedauerlich, dass der ASC keine Scheu hat, mit den Lügnern von der DUH zusammenzuarbeiten.


    Eine strengere Handhabung der H-Zulassung fände ich persönlich nicht schlecht. Fahrzeuge mit deutlichen Beschädigungen sollten m. E. ebensowenig ein H bekommen, wie Klassiker, die im Alltagsverkehr (als Erstwagen) genutzt werden. Aber eine Erhöhung des notwendigen Alters lehne ich ab. Wer meint, ein 90er Auto sei nicht alt genug für das H beweist nur, dass die Zeit an ihm vorübergegangen ist. „Kulturgut“ ist eben nicht nur das Uraltauto, sondern gerade auch dasjenige, mit dem wir bzw. jeder einzelne für sich, groß geworden ist. Insofern kann man weder eine starre Jahreszahl festlegen und behaupten, dass alles nach 1990 „zu jung“ sei noch einfach das notwendige Älter erhöhen.


    Was der ASC dort macht ist - ebenso wie es die DUH tut - eine Klientelpolitik für einige wenige Wohlhabende, die Montags bis Freitags ihren BiturboV8-SUV durch Innenstädte fahren um dann am WE in historischen Fachwerkstädtchen den Petrolium-Verbrenner zur Schau zu stellen.


    Das hat mit verantwortungsbewusster und kultur-orientierter Politik - nur darum geht es beim H-Status - nichts mehr zu tun.


    VG

    Hi Markus,


    Habe gerade erst gelesen, dass Du den Golf von calypsoblau erworben hast. Glückwunsch dazu!


    Habe herzlich lachen müssen, dass Du ihn „für Dein Kind“ gekauft hast. ^^ Das erinnerte mich an eine Anekdote vom letzten Treffen: Als Dein Kleiner bei mir mitfuhr, war felsenfest davon überzeugt, dass er - sobald er den Führerschein hat - den „Kurti“ bekommen werde, weil das der Papa so versprochen habe. Gib es zu: der Kauf vom calypsoblauen geschah nur, damit Du Dich aus Deinem Versprechen lösen kannst. ^^^^


    Freue mich auf das nächste Treffen mit Euch beiden und der Rasselbande.


    VG

    Beide Modelle haben ihre Vorteile: bei Otto finde ich die Proportionen einen Ticken besser, allerdings können die Türen. Ihr geöffnet werden und die Schreiben sind sehr dünnes Plastik. Bei Norev kann man die eben Türen öffnen.


    Aber ich kann beide Modelle empfehlen - und habe auch beide zuhause. :)


    VG

    Wenn Du den Wagen nicht so häufig fährst, dann muss es keine Nanoversiegelung sein. Die Vorteile einer Nanoversierelung sind eine deutlich verlängerte Standzeit und eine in gewissem Sinne höhere Kratzfestigkeit. Letzteres sollte aber auch nicht überbewertet werden. Ein Schlüssel oder Schraubendreher bleiben ein Schlüssel oder ein Schraubendreher. Aber: bei einem Freizeitauto, welches vielleicht sogar mehrheitlich bei trockenem / schönem Wetter bewegt wird, ist eine Nanoversiegelung m. E. rausgeworfenes Geld.


    Ich würde Dir ein ordentliches Hartwachs empfehlen. Sonax (in einer schwarzen Dose) oder (etwas exotischer) das Soft99 von Fusso.


    Falls es wirklich ein Liebhaberauto ist und der Wachsauftrag Spaß machen soll darf es natürlich auch etwas von Zymöl sein.:)


    VG

    Klar ist mad² noch da. Den brauchen wir auch zur (Mit-)Vorbereitung des Treffens. :P


    Ich würde nahe am Original bleiben. Nicht, weil es Original sein muss, sondern v. A. weil dunkle Fußmatten besser aussehen und praktikabler sind. Zu viel hell im Innenraum kommt auch nicht gut. Ich denke, dass helle Matten auf dem dunklen Teppich zu viel sein könnte.


    VG

    Schön, wenn Du kommst. Nachdem wir uns ja schon ein bisschen über diesen Chrom und andere unterhalten haben, würde ich däihn ja gerne auch live sehen. Der Country hat schon was und ganz besonders in der ultimativen Live-Style-Variante Chrom-Edition. Ich mag dieses Blink-Blink in Verbindung mit dem Farbkontrast dunkel (außen) / hell (innen). Sehr edel.


    VG

    Das ging ja jetzt schnell (und doch wieder nicht, weil Du doch schon letztes WE fahren wolltest).


    Herzlichen Glückwunsch zu Diesem Auto! Ich denke, dass Du da nichts falsch gemacht hast. Viel Glück und eine unfallfreie Fahrt wünsche ich Dir. Vielleicht sehen wir uns ja mal? Am 6.7. ist Forumstreffen in Oberweser an der Weser ...


    VG

    Sehr schade, dass Du sie direkt bei Kleinanzeigen eingestellt hast, obwohl ich ja schon vorher gesagt hatte, dass ich sie nehmen würde. Sind dienStossis noch zu haben oder schon weg? Würde sie immer noch nehmen ...

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig