Beiträge von saxcab

    ICH halte das für nicht sinnvoll. Grund: Das 239er Zeugs kostet doch fast nichts, selbst von ATE. Scheiben & Beläge m.W.n. keine 100,-€. Allein das Zeug (selbst wenn vorhanden!) eintragen zu lassen (ich denke das sollte Pflicht sein), kostet Dich per TÜV und Amt deutlich mehr.


    Und Nachwuchs dauert i.d.R. etwas, bevor er kein Geld mehr kostet. 8)

    Mal Hand aufs Herz:

    Dein GL hat EZ um 1990? Dann sollten die zulässigen R-R-Kombinationen eigentlich im (alten) Brief stehen:

    175/70R13

    185/60R14


    sowie auch gen. 185/55R15 und 155R13

    So ist es bei meinem (EZ09/1991) vermerkt.


    Ich habe -weil eben die 175/70SR13 beim Kauf drauf waren- auch gedacht, die Stahlfelgen mit neuen Reifen zu bestücken. Die Reifen haben Dot 2003, also rd. 17 Jahre alt und etwa 5000km gelaufen.

    Dann kaufte ich aber einen Satz LeCastellet in 15" für 120,-€, lies diese an den Rändern etwas beschädigten Felgen aufarbeiten und lackieren (rd. 300,-€) und mit neuen Reifen (Michelin 185/55R15) 250,-€ (?, habe die Rechnung gerade nicht gefunden) bestücken.

    Macht also >700,-€ für den Räder-Ersatz.

    Das Fahrverhalten hat sich in Bezug auf Laufruhe und Kurvenverhalten deutlich verbessert (aber immer im Vergleich zu 2003er Reifen auf den alten Felgen!), die Lenkkräfte (ohne Servolenkung ab Werk) sind subjektiv nicht schlechter geworden.

    Man sollte sich nicht in die Tasche lügen- ein Radsatz ringsum kostet Geld und ist keine wirkliche Wertanlage am Auto. "Hübsch" kostet eben...

    Zum Gewicht (nachgewogen):

    175/70R13 Dunlop SP10 auf Stahlfelge 13,3kg

    185/55R15 Conti EcoContact6 auf LeCastellet 15,0kg


    Und die Faulheit des PN mit Automat wird sich durch etwa 10mm breitere Reifen nicht wesentlich verschlechtern. Aber da gibt es Abhilfe, wie Du sicher weißt. :]  stahlwerk hats ausführlich mehrfach beschrieben.

    Es geht doch nicht bei mir ums "über haben", es geht hier um einen Aufschlag von 0,80€ und nicht um 100,-€ Aufschlag bei1000,-€ Umsatz.


    Augenmass ist gefragt. Weil der VW-Händler an der Ecke ggf. wie fast alles, was sich von einer Handelsspanne ernähren muss, irgendwann aus dem Umfeld verschwunden ist.

    Genau wie der kleine TV-Händler, der Herrenausstatter, das Damenmodenfachgeschäft o.a. im Ort durch andere Geschäfte ersetzt wurden... ;)

    Klar- billiger gibts immer irgendwo. :)

    Naja- der Teilemann sollte realistisch auch sein Geld verdienen dürfen. Er hat dann bei 10% Aufschlag einen zusätzlichen "Gewinn" von 0,80€. Lasst die Kirche im Dorf...

    Ich könnte mal nachschauen- ggf. habe ich noch ein Neuteil liegen. Bei Interesse bitte eine PN. 8)

    Der Versand kostet aber... WAS? _patsch

    Die Vergaser sind wohl ab Werk unterschiedlich bedüst. Bei meinem Rocco merkte man nach dem Umbau aber keinen Unterschied, am Gaser wurde nichts geändert.

    Wenn Du Nahe am Original bleiben möchtest dann ist der angebotene JB nicht verkehrt. Das GC-Getriebe kannste auch nehmen, ich würde aber ein 5-Gang-Getriebe verwenden, z.B. ein 4S.

    Also wer den JB mal mit dem 3-Gang-Automat gefahren ist, will diese Kombination nach einem Umbau auf 5-G.-SG nicht wirklich zurück.

    Ich habe das bei meinem 1er Rocco gemacht und hier etwas dazu geschrieben:

    https://www.golf1.info/forum/i…iebe-bzgl-vergaseranlage/


    Nach dem Umbau von Automat- auf 5-G.-SG und Einbau einer ekektronischen Zündanlage ist das Auto nicht wieder zu erkennen. Mein Rat- lass die Suche nach einem JB mit Automat bleiben, es lohnt sich nicht.

    Herzlich willkommen, auch von mir (mit PN-Motor im G2). Aus welcher Ecke von Dtl. kommst Du denn?

    Wenn Du mich fragst- kaufe eine gebrauchte NW vom Golf 2 Gti oder Golf 1 Cabrio (2H) und lass das nachgebaute Zeug liegen (Gusskennung "G"). Die PG-Welle (aus dem 2E bzw. G60) geht auch, ist aber etwas zahmer als die Gti-Welle.

    Ich habe im PN die Tipps von @Stahlwille umgesetzt. Das passt schon alles was er zum PN so schreibt. ;)

    Aber wie schon angemerkt, ein Rennauto für die Stadt wirds danach trotzdem nicht.

    Der PN verliert seine Schwäche um die 2000U/min durch die GTI-Welle und die freie Abgasanlage aber fast völlig.


    Die beiliegenden Daten stammen aus meinem Daten-Fundus, ich bin aber nicht der Ersteller.


    A : PG (90-92), GX (84-88 ), HT | 2E

    G : PF (87-92), PB (87-92), RV (88-92), EV (86), GZ (86-88 ), RD (86-88 ), RG( 86-87)

    M : PN (87-92), EZ (86-92), RF (86-92), HM (86-88 ), EZA (87), ABN (91-92) | AAM

    Q : RP (88-92), GU (86-92), RH (86-92), HV (86-87) | ABS

    L : JP (87-92), ME (88-92), 1V (91-92), JR (87-92), SB (91-92), RA (89-92), MF (88-92)

    N : EV, GZ (84-85)

    J : GU, HV (84-85 )

    K : EZ, HM (84-85)

    B : JP, JR (84-86)


    PN, RF Öffnung:202 schliessen:214

    EZ Öffnung:206 schliessen:224

    RH Öffnung:216 schliessen:232

    GU Öffnung:218 schliessen:220

    GX Öffnung:223 schliessen:220

    RP Öffnung:216/216 schliessen:224/218 ( ja hier gabs 8.88 geänderte Steuerzeiten)

    1P, RD, RV Öffnung:220 schliessen:220

    HT, PG Öffnung:220 schliessen:220

    RG, EV, GZ Öffnung:227 schliessen:233

    PF, PB Öffnung:226 schliessen:220

    PL Öffnung:200 schliessen:226

    KR Öffnung:212 schliessen:226