1988er Jetta für meine Frau - Vorstellung und Fragen

  • Modell
    Jetta
    Baujahr
    1988

    Hallo Leute,

    Wollte euch nun auch mal unseren Neuerwerb vorstellen. Es ist ein 1988er Jetta GL mit einem sehr schönen Ausstattungspaket:


    - Automatik

    - 1,8L Motor (RP)

    - Servolenkung

    - elektrische Fensterheber

    - ABS


    Der Wagen ist in gutem Zustand, bis auf eine rostende hintere Tür. 170.000km und die Innenausstattung sieht 1a aus und duftet 😍

    Den TÜV hat er letzte Woche problemlos geschafft. Ein paar Teile wurden gewechselt. Heute ist etwas aufgefallen: Wir haben ein Fotoshooting mit Golf und Jetta gemacht,dabei fiel auf, daß der RP des Jetta ungewöhnlich warm wird. Die Nadel der Kühlwassertemperaturanzeige steht bei meinem Golf im betriebswarmen Zustand eigentlich immer genau mittig. Beim Jetta hingegen ist sie ein gutes Stück weiter rechts. Wird denn der RP tendenziell wärmer oder gibt es möglicherweise ein Problem, das sich da ankündigt? Ich bin den Jetta einige Male gefahren und die Nadel ist eigentlich dauerhaft nach rechts Richtung zu heiß geneigt.

    Außerdem scheint er recht durstig zu sein. Vielleicht gibt es da einen Zusammenhang? Ich hoffe sehr, der Jetta gefällt euch und ihr könnt mir weiterhelfen, meiner Frau zu helfen 😅

  • Heute ist etwas aufgefallen: Wir haben ein Fotoshooting mit Golf und Jetta gemacht,dabei fiel auf, daß der RP des Jetta ungewöhnlich warm wird. Die Nadel der Kühlwassertemperaturanzeige steht bei meinem Golf im betriebswarmen Zustand eigentlich immer genau mittig. Beim Jetta hingegen ist sie ein gutes Stück weiter rechts. Wird denn der RP tendenziell wärmer oder gibt es möglicherweise ein Problem, das sich da ankündigt? Ich bin den Jetta einige Male gefahren und die Nadel ist eigentlich dauerhaft nach rechts Richtung zu heiß geneigt.

    Außerdem scheint er recht durstig zu sein. Vielleicht gibt es da einen Zusammenhang? Ich hoffe sehr, der Jetta gefällt euch und ihr könnt mir weiterhelfen, meiner Frau zu helfen 😅

    Hi,


    Na Glückwunsch zu der guten Ausstattung - das Velours erinnert mich ja an meinen GL beim Kauf.


    Äh ja kommt drauf an wo und wie du fährst mit dem RP.

    Berlin immer zügig mit Kickdown an der Ampel weg ... da geht natürlich was weg an Sprit. ;)

    Kenn ich, wenn dann noch die Remus Anlage ihr Liedchen singt ... :saint:


    Dagegen ist mein 1,3er eine Spardose - damit habe ich nach Gieselwerder, Rundfahrt und zurück nach Braunschweig etwas weniger als nen halben Tank gebraucht.


    Na Verbrauch kommt drauf an - wenn du nur im Stau stehst in der Stadt von Ampel zu Ampel ...

    Wenn ich mich bei meiner letzten Tankfüllung nicht verrechnet hab bewegt sich mein RP mit Automatik bei so 8 Liter rum. Ich fahre aber nicht nur Stadtverkehr mit dem Golf.


    Und ja wenn es in der Stadt im Sommer schön heiss ist geht meine Temperatur auch weiter nach rechts. Stop and Go mag sie nicht. ;)

    Hab schon mal überlegt ob der große Kühler vom Klima Modell was bringen könnte.

  • Hallo Leute, mal wieder was neues von mir und unserem neu erworbenen Jetta. Ein paar Dinge sind diesen Sommer schon aufgefallen, die erneuert werden mussten, zb hat er wohl nie groß Gewicht auf der Hinterachse mitführen müssen. Als wir damit neulich mal zu viert gefahren sind und etwas Eingekauftes im Kofferraum hatten, hing erstmal direkt das Heck ein wenig zuviel durch. Daraufhin erhielt er hinten neue Federn und Stoßdämpfer.


    Auch wurde das wahrscheinlich von 1988 stammende Getriebeöl gewechselt, seitdem schalten die Gänge spürbar weicher und schneller. Allerdings kommt nun das nächste Problem: die Getriebeölwannendichtung wurde natürlich auch mit gewechselt, hält jedoch nicht dicht. Der Kfz Werkstattler meint, dass die Ölwanne womöglich verzogen ist. Die Verwendung von Elring Silikondichtmasse für bis zu 315 Grad wäre eigentlich eine gute Idee, aber er meint das würde bei einer verzogenen Ölwanne auch nicht helfen 🤔


    Jetzt wäre meine Frage: Hat jemand von euch eine brauchbare Getriebeölwanne für einen 1988er Jetta und sein Automatikgetriebe und würde das abgeben können?

  • Wir hatten die Problematik mit der Abdichtung der Automatikölwanne vor Kurzem hier im Forum, vielleicht möchte ja Gilletter seine Erfahrungen mit dir teilen. Möglicherweise ist er da schon ein Stück weiter gekommen.


    Aus meiner Sicht ist das aber ein Gewährleistungsfall und die Werkstatt muss nachbessern, ohne dass du dich damit behängen musst oder dir weitere Kosten entstehen (außer vielleicht für die neue Ölwanne).


    Das ist der Thread:

    Automatikölwanne nicht dicht zu bekommen

  • Echt bescheiden wie das gerade läuft. Der Werkstattler meint, nichts tun zu können. Er hätte auf besonderen Wunsch noch mal geöffnet und Dichtmasse auf die Dichtung geschmiert, das hätte dann zusätzlich Geld gekostet sagt er und geholfen hätte es laut seiner Aussage nicht. Daher hab ich es abbestellt.

    Er sagt die Dichtung sei neu und aus Gummi, also keine zerdrückte Korkdichtung oder so.

  • Hi,


    ich musste hier leider die Erfahrung machen, das leute die noch Teile haben, diese nicht oder nicht gerne hergeben, da sehr Rar,


    Ich würde auch gerne eine neue Ölwanne haben. Neue Dichtung von Meyle ist schon da.

    Leider ist auch nach drei mal Dichtungswechsel das Getriebe nicht dicht. Bei der dritten Dichtung habe ich auch Dichtmittel mit eingesetzt, leider kein Erfolg.


    So wie bei Dir auf dem Bild sieht es bei mir auch aus. Ärgerlich.

    Made in Germany 1969 ^^

  • Hm, das ist sehr ärgerlich, kann ich verstehen. Ich glaube mich zu erinnern, dass bei unserem Automatikgetriebe die Ölwanne auch nicht von außen hätte rosten können... :/


    Das es aber nicht einmal mit Dichtmasse dicht wird, ist schon sehr komisch. So stark verzogen kann die Ölwanne doch nicht sein, vor allem dass es nun schon fast häufiger auftritt.

    Man kann den Verzug der Ölwanne messen, allerdings erfordert das auch den Willen der Werkstatt oder jemand mit einer Bühne.

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • Hi,


    Automatik Getriebe ÖL von 88 ? WTF ... Ein Wunder das der überhaupt noch läuft und schaltet.

    Das gehört alle 45tkm ( glaub ich laut Service gewechselt oder 2 Jahre ).


    Äh da sollte mal nicht nur neues Öl drauf und gut ist.

    Da gehört der ganze Schieberkasten gereinigt etc. , neues Sieb, Papierdichtung und Gummidichtung für die Ölwanne. Also großes Programm.


    Nur neues Öl reinkippen und mit Pfuschermatsche abdichten ... Warst du bei ATU ??

    Korkdichtung beim Golf 2 Automatik Getriebe ... Aua wo hat der denn gelernt??


    Überhaupt sicher das es von der Dichtung kommt - was ist mit dem Simmering?

    Da hat's bei mir auch mal rausgesifft.


    Es gibt hier im Forum übrigens einen super Thread dazu. Der ist allerdings schon etwas älter. ;)


    // Tante Edit


  • Update Golf2freakBln84 :


Supporte uns und mehr Features für dein Profil erhalten

Das Forum unterstützen und gleichzeitig mehr Power für dein Profil?

  • mehr Speicherplatz in der Galerie
  • kein Download-Limit in der Datenbank
  • überproportional mehr Speicherplatz bei den privaten Nachrichten
  • mehr Anhänge/Bilder im Forum
  • individueller Benutzertitel wählbar
  • uvm. (mehr Infos hier)


zum WOBber+ Abo

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...