HeLL2000 - Garagenfund: Der '88er Zubehör-Golf

  • Anfang Februar war ich mal wieder in der Heimat, u.a. weil mein Kumpel zu einem „Get-together“ (Frühschoppen) geladen hatte. bier.gif


    Da wir dann schonmal beisammen saßen, hab ich die Gelegenheit ergriffen die anwesenden Herrschaften in die Vorbereitung für ein Spiel – welches ich später im Jahr mit meinen Golf 2 Jungs spielen möchte – mit einzubinden.


    Als wir fertig waren, fragt mich einer meiner Kumpels:


    „Sag mal, hast du vielleicht Interesse einen Golf 2 zu kaufen?“


    „Kommt drauf an“, erwidere ich.


    Ein anderer Kumpel hatte ihm ein paar Bilder des Fahrzeugs geschickt, er selbst konnte damit aber nichts anfangen. Als er mir die Bilder zeigte, sagte ich – eigentlich mehr im Spaß – einen lächerlich niedrigen Betrag für den ich ihn nehmen würde.


    Zack zack, kurz telefoniert: Für unwesentlich mehr könnte ich ihn haben. scared.png


    Da hab ich nicht lang überlegt, bin gleich darauf eine Straße weiter, hab ihn mir flüchtig angeschaut und auch gleich gekauft.


    Z-Golf_2019-02-A01.jpg


    Das lustige ist, dass der Golf einer alten Nachbarin von mir gehörte, die nur eine Querstraße entfernt wohnte.


    Z-Golf_2019-02-A02.jpg


    Dort stand er nun schon ein paar Jahre in der Garage.


    Also ein echter Scheunen-/Garagenfund, ganz wie in Forza Horizon 4… grin.png


    Z-Golf_2019-02-A03.jpg


    Das hat man ihm allerdings auch deutlich angesehen.


    Total zugestaubt und alles voller Spinnweben.


    Z-Golf_2019-02-A04.jpg


    Auch auf den ersten Blick im schummrigen Tageslicht der ansonsten unbeleuchteten Garage waren einige Roststellen ersichtlich.


    Z-Golf_2019-02-A05.jpg


    Aber der Golf war sonst anscheinend in ganz passablem Zustand, war ein 2/3-Türer und hatte einige Teile verbaut, die es alleine schon zu einem lohnenden Kauf gemacht haben.


    Z-Golf_2019-02-A06.jpg


    Neben einem kompletten Zender-Spoiler-Kit inkl. Scheinwerfern, waren da unter anderem auf den ersten Blick noch abgerockte Felgen des Typs Exip mit total platten Reifen ersichtlich…


    Z-Golf_2019-02-A07.jpg


    …ein 90-PS Motor mit dem MKB GX…


    Z-Golf_2019-02-A08.jpg


    …ein Sonnen-Hubdach mit Drehgriff, Sportsitze…


    Z-Golf_2019-02-A09.jpg


    …ein schwarz-rotes Rückleuchten-Set inkl. Mittelzierblende…


    Z-Golf_2019-02-A10.jpg


    …eine Votex-Konsole mit Kassettenfach, ein altes Philips Kassettenradio…


    Z-Golf_2019-02-A11.jpg


    …ein Holzlenkrad und ein Holzschaltknauf…


    Z-Golf_2019-02-A12.jpg


    …und ein Tacho mit Drehzahlmesser und MFA (?).


    Z-Golf_2019-02-A13.jpg


    Aus der Fahrgestellnummer konnte ich rauslesen, dass es sich um ein 1988er Modeljahr handelte und somit also schon – in entsprechendem Zustand – H-Kennzeichen-fähig wäre…


    Ich musste den Wagen dann erstmal noch an Ort und Stelle lassen, war aber schon ganz heiß darauf, ihn so schnell wie möglich abzuholen.


    Da der Passat glücklicherweise eine Anhängerkupplung hat und ich das Fahren mit Anhänger letztes Jahr ja schonmal mit dem Schlachter geübt hatte, sollte das auch nicht lange auf sich warten lassen… cool.png

  • VW
  • Hi,


    alter Finne ... was für ein Teil.

    Da ist aber auch viel dran, was es damals im D&W Katalog zu bestellen gab. 8o


    Das ist aber auch eine nasse Hütte wo die den Golf rein geschoben haben.

    Garage kenne ich anders.

    Gammelt das dann nicht außen wenn der Jahre da stand.

    Hoffe mal das "weisse" auf der Wange vom Sitz ist kein Schimmel.


    Da kannst ja echt mal ausprobieren, was moderne Putzmittel so können.

    Und der gelbe Kärcher ist bei dem Auto dann dein bester Kumpel. :wink:

  • Schönes 90er Tuning Modell, auch sowas gehört zu unserer Auto-Kultur dazu, ab auf die Straße damit! :]


    Aufjedenfall war jemand guter Kunde beim Zubehörhändler 8o


    Ich seh gerade... Uahhhh....

    da ist das "Super" Farmont / Augros Glasdach drin was ich auch bei mir drin habe <X

    Viel Spaß beim Dicht bekommen;), wenns Fragen gibt melde dich, Dichtungen gibt es dafür nur ziemlich selten und zu unverschämten Preisen (ich hab über 2 Jahre gesucht und dann kurz hintereinander eine neue Hauptdichtung und ein vollständiges Ersatzdach organisieren können), hoffentlich hat bei dir niemand wie bei mir erst mit Silikon abgedichtet und dann wieder mit dem Cutter geöffnet... (Hauptdichtung hat sich gefreut)

  • Das Einfachste könnte sein, ein neues, etwas größeres Sonnendach einzubauen.


    Wenn ich allerdings den See unter dem Auto sehe, frage ich mich, ob die Karosse noch brauchbar ist, je nachdem wie lange sie in der Garage stand....

  • Da ist aber auch viel dran, was es damals im D&W Katalog zu bestellen gab. 8o

    Jein...


    Das ist aber auch eine nasse Hütte wo die den Golf rein geschoben haben.

    Allerdings, die Garage ist in einem bescheidenen Zustand.

    Scheint sich schon länger keiner mehr drum gekümmert zu haben.


    Aufjedenfall war jemand guter Kunde beim Zubehörhändler 8o

    Schon heißer...


    Das Einfachste könnte sein, ein neues, etwas größeres Sonnendach einzubauen.

    Erstmal schauen, wie es um die Dichtheit bestellt ist.

    Wenn es da Schwierigkeiten geben sollte wäre ein etwas größeres Sonnendach durchaus eine Option.


    Oder vielleicht ein Faltdach... w00t.png

  • Mit jedem Tag der verging, wurde ich ungeduldiger endlich den „neuen“ Golf abholen zu können.


    Einen Anhänger hatte ich schon für das darauffolgende Wochenende reserviert gehabt, so daß dem auch nichts mehr im Wege stand.


    Z-Golf_2019-02-B01.jpg


    Da die alte Batterie natürlich mausetot nach der langen Standzeit ist, hab ich vorsorglich gleich mal eine frische besorgt.


    Z-Golf_2019-02-B02.jpg


    Schon seit Anschaffung des Kompressors auf der Wunschliste, gab es nun auch einen triftigen Grund sie endlich zu kaufen:


    Eine Tornador Black Z-020S im Set mit ein paar Reinigungsmitteln. cool.png


    Z-Golf_2019-02-B03.jpg


    Gleich mal ein bißchen am W8 ausprobiert: Klappt wirklich! Ich bin begeistert! respekt.gif


    Z-Golf_2019-02-B04.jpg


    Am Samstagmorgen ging es dann auch schon los.


    Ich hatte mir allerdings einen bescheidenen Tag ausgesucht:


    Die A7 war bei Northeim in beide Richtungen komplett wegen Bauarbeiten gesperrt.

    Die Folge war natürlich auf dem Hinweg Stau, so dass ich fast doppelt so lange wie normal gebraucht hab. peng.gif


    Z-Golf_2019-02-B05.jpg


    Mit reichlich Verspätung war ich dann schließlich angekommen.


    Und hinter Tor Nummer 2 verbarg sich glücklicherweise nicht der Zonk, sondern der „neue“ Golf. yeah.gif


    Z-Golf_2019-02-B06.jpg


    Da die Reifen ja zumindest vorne total platt waren, hatte ich zur Sicherheit die Ronals mitgenommen gehabt sowie Wagenheber, die Batterie und das nötigste Werkzeug.


    Z-Golf_2019-02-B07.jpg


    Mein Kumpel Sven hatte einen Kompressor mitgebracht, mit dem wir zumindest mal versuchen wollten, ob er nicht so rollbar gemacht werden kann.


    Z-Golf_2019-02-B08.jpg


    Und tatsächlich, zumindest für eine Weile hielten die Reifen den reduzierten Druck, so dass wir ihn aus dem Feuchtbiotop schieben konnten.


    Z-Golf_2019-02-B09.jpg


    Nun konnte man ihn das erste mal in seiner vollen, dreckigen Pracht beäugen…



    Das Überbrücken mit der neuen Batterie hat dann sogar funktioniert. Er sprang zwar nicht an, aber zumindest der Anlasser hat seinen Dienst ordnungsgemäß verrichtet.


    Z-Golf_2019-02-B10.jpg


    Mit dessen Hilfe haben wir ihn dann auch kurzzeitig zum E-Golf gemacht und so relativ einfach auf den Hänger bekommen… biggrin.png


    Z-Golf_2019-02-B11.jpg


    Noch ordentlich festgestrapst, konnte die Heimreise auch schon angetreten werden.


    Z-Golf_2019-02-B12.jpg


    Immer dicht gefolgt von vier großen „Augen“… bg.gif


    Z-Golf_2019-02-B13.jpg


    Noch ein kleiner Zwischenstopp um einen Schnappschuss mit Kassel im Hintergrund zu erhaschen…


    Z-Golf_2019-02-B15.jpg


    …war ich knapp drei Stunden später dann auch mit ihm zu Hause angekommen.


    Z-Golf_2019-02-B14.jpg


    Ich hab dann noch schnell die neue Batterie eingebaut…


    Z-Golf_2019-02-B17.jpg


    …und dadurch dass so dann zumindest der Anlasser ging, war das Abladen einfacher als gedacht und der Golf im Handumdrehen in der Garage.


    Z-Golf_2019-02-B18.jpg


    Noch den Anhänger zurückbringen…


    Z-Golf_2019-02-B20.jpg


    …dann hat es für den Tag auch erstmal gereicht.


    Z-Golf_2019-02-B19.jpg


    Für den Folgetag stand dann eine Grundreinigung auf dem Programm. tatsch.gif

  • Hallo, einfach schön sowas zu lesen. Schön machen und so wie er ist wieder auf die Strasse, hat auf jeden Fall dann nicht jeder. Der W8 macht sich auch nicht schlecht als Zugfahrzeug.... hmmm lecker.


    Viel Spass mit dem Teil.

  • Bevor es an die erste Grundreinigung ging, habe ich erstmal die durch die lange Standzeit platten 14″-Exip-Räder gegen die mitgegebenen 13″-Stahl-Winterräder getauscht.


    Die waren zwar auch schon entsprechend alt, aber waren zumindest noch soweit in Ordnung, um sie als Standräder nutzen zu können.


    Z-Golf_2019-02-C01.jpg


    Dann ging es der dicken Dreckschicht Stück für Stück an den Kragen.


    Z-Golf_2019-02-C02.jpg


    Tatsächlich war da noch ein Auto drunter!


    Z-Golf_2019-02-C03.jpg


    Am Abend war dann zumindest das Gröbste aussen als auch innen erstmal geschafft.


    Z-Golf_2019-02-C04.jpg


    Eine intensive Aussenreinigung kommt dann erst wenn er wieder läuft und die entsprechende Innenreinigung mit Ausbau der Ausstattung etc. wenn es draussen wärmer ist.


    Z-Golf_2019-02-C05.jpg


    Als ich den Wagen abgeholt hatte, hatte man – auf meine Bitte hin – mir auch ein paar Unterlagen mitgegeben und etwas zu der Geschichte des Wagens erzählt.


    Z-Golf_2019-02-C06.jpg


    Und die ist auf jeden Fall interessant:


    Der Golf war damals ein Vorführwagen des VAG Vertriebszentrum Wedemark / Autohauses Isernhagen, die mit ihm die Möglichkeiten der Individualisierung durch das VAG-Zubehörprogramm aufgezeigt haben.


    Daher war man mit ihm wohl auch auf den verschiedensten Messen seinerzeit unterwegs.


    Zubeh%C3%B6r-Unterlagen_01.jpg

    Gekauft und gefahren ist den Wagen im Anschluß an die Zeit beim Autohaus Isernhagen dann die Frau des Verkäufers.


    Wenn man das Autohaus – wo er ja nicht wirklich bewegt wurde – rausrechnet, ist er somit aus erster Hand. scared.png grin.png


    Zubeh%C3%B6r-Unterlagen_02.jpg


    Da an dem Auto so viel Zubehör verbaut worden war, hat man der neuen Besitzerin seinerzeit wunschgemäß entsprechende Unterlagen mitgegeben, in denen sowohl die einzelnen Zubehörteile aufgelistet sind, als auch wie sie damals im Autohaus vor Erst-Zulassung (!) verbaut worden sind.


    Zubeh%C3%B6r-Unterlagen_03_merged.jpg


    Und nahezu alles davon habe ich in meinen Zubehörprospekten von damals wiederfinden können. zigarre.gif


    Collage_01.jpg


    Wenn das mal nicht ein Stück Zeitgeschichte ist, das sich lohnt wiederbelebt zu werden! bier.gif

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

Volkswagen VISA Card

Die Volkswagen VISA Card – die Kreditkarte der Volkswagen Bank. Das komfortable und individuelle Zahlungsmittel.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig