Mein etwas besonderer Weg zum Golf 2 GTI 16V

  • hallo zusammen,

    der eine oder andere hier kennt mich schon durch meine fragerei zum o.g. auto. was noch fehlt ist die schon angekündigte vorstellung.

    kurz zu mir: mein name ist jürgen, 59 jahre alt, komme aus dortmund, bin KEIN schrauber, nur schon immer an autos interessiert.

    seit einiger zeit kauf ich mir stück für stück meine jugend zurück in dem ich autos wieder kaufe, die ich früher mal gefahren bin oder aber immer schon fahren wollte.

    Ende letzten jahres stöberte ich bei mobile und ( ich weiss selbst nicht so genau, warum ich ausgerechnet nach so einem auto schaute...) und sah ein auto, was mich sofort ansprach.

    ich steh absolut auf original und unverbastelt bei meinen autos, und hier war einer ohne gewindefahrwerk, ohne zerschnittene türpappen, auf original bbs rädern, keine domstrebe und auch keine böse-blick lampen. ein brillantschwarzer GTI 16V, baujahr 1990 mit KR Motor.

    bitte nicht falsch verstehen, jeder so, wie er mag, ich mag halt original.

    das dumme war nur, der wagen stand in danzig, und polnisch ist nicht meine sprache. aber über einen befreundeten polnischen kfz-mechaniker konnte kontakt hergestellt werden und ich kam an informationen über das fahrzeug.

    erstauslieferung italien, wo er von 6/1990 bis 2011 in erster hand in genua lief. scheckheft vorhanden, wenn auch nicht lückenlos abgestempelt. aber immerhin hatte der wagen ein scheckheft.

    danach kam der wagen nach danzig, wo er angeblich nur noch selten bewegt wurde. mag man glauben oder auch nicht. laufleistung laut tacho 154.00 KM, erster motor, erstes getriebe.

    klang schon mal alles ganz interessant. nun musste der wagen in augenschein genommen werden, denn bilder sind ja oft nur ein teil der wahrheit.

    mein befreundeter polnischer schrauber kontaktierte einen freund von ihm, ebenfalls schrauber und wohnhaft in danzig. der sollte sich das auto anschauen.

    ich gab ihm eine lange liste an die hand mit informationen, die ich mir hier angelesen hatte, was er alles im detail prüfen sollte.

    seine aussage war im anschluss, der wagen sei tatsächlich so gut, wie er auf den bildern rüber kommt. kein rost, nicht mal am tankrohr, auch nicht am windschutzscheibenrahmen, trockener motor, trockenes getriebe, fährt, schaltet, bremst und lenkt wie er soll. bis auf eine nachlackierte tür hinten rechts im erstlack.

    ok, langsam wurde es spannend, das klang alles ziemlich gut. und so viele originale 16V gibt es nicht, schon gar nicht als 90er (facelift-) modell mit dem 139 PS KR Motor....

    nur, ich hatte absolut keine zeit selbst nach danzig zu fliegen. auf der anderen seite war ich aber auch mit jeder weiteren information über das auto immer heisser auf den wagen.

    aber, kann man einem menschen, den man nicht kennt, dessen sprache man nicht spricht, mit dem man nur per e-mail auf englisch kommuniziert hat, kann man dem einen fünfstelligen betrag überweisen in der hoffnung, dass man dann auch seine "ware" erhält???

    ok, ich hab´s getan. habe ein auto also nahezu blind gekauft. und noch die summe für den transport hinterhergeschossen.

    und am 4.1.22 abends wurde ein nach 1045 Km auf einem transporter völlig eingesautes auto bei mir abgeladen.

    für den nächsten tag hatte ich beim TÜV einen termin zur abnahme nach §21 und gleichzeitig H-abnahme nach §23 ausgemacht. obwohl absolutes dreckswetter war, habe ich den wagen natürlich vorher noch schnell übergewaschen. mit einem dreckigen auto fährt man nicht zu den jungs vom TÜV....

    im vorfeld hatte ich mir vom TÜV Nord in Essen noch ein datenblatt zuschicken lassen. zwei seiten ausdruck für unfassbare 187,50€ !!!!

    anders als z.b. bei der dekra darf man beim TÜV nicht mit in die halle, dabei hätte ich mein neues auto zu gerne mal von unten gesehen.

    irgendwann kam der herr sachverständige ( nur die dürfen diese abnahme machen ) wieder zu mir und meinte: schönes auto, alles ok, nichts dran. aber plakette kann ich ihnen nicht geben. die hupe funktioniert nicht. schwerwiegender mangel, durchgefallen.

    ich dachte nur, das kann doch nicht wahr sein, für so einen kleinkram muss ich noch mal wieder kommen????

    ich drückte auf der hupe rum, nahm die abdeckplatte vom lenkrad ab und sagte: kann ja auch nicht funktionieren, wenn das massekabel nicht aufgesteckt ist...

    stecker aufgesteckt, hupe hupte, prüfung bestanden.

    am nächsten tag termin bei der zulassungsstelle gehabt, endlich hab ich deutsche papiere und konnte die polnischen kennzeichen gegen ein deutsches H-kennzeichen austauschen.

    das einzig dumme: die heizung funktionierte nicht. der wärmetauscher musste neu. noch hatte ich ja vier tage bis zu meinem geplanten skiurlaub, den ich unbedingt mit dem 16V machen wollte.

    nur, ohne heizung kann das nicht funktionieren...

    ein befreundeter schrauber aus dem golf 1 cabrioforum erbarmte sich und baute mir über´s wochenende neue warme luft ins auto! nochmals meinen dank an dieser stelle.

    ok, skier ins auto und ab nach österreich. aber das ist dann eine andere geschichte....

    auf jeden fall habe ich noch nie mit einem auto unterwegs so viele daumen-hoch bekommen, wurde noch nie so oft auf ein auto angesprochen ( tolles auto, darf ich mir den mal anschauen? so einen hatte ich auch mal...), wie mit diesem Golf 2 GTI 16V. hab ich wirklich noch nie in der form erlebt.

    ich kann euch versichern, dass mich diese leicht verrückte kamikaze-aktion einige nächte schlaf gekostet hat, aber unterm strich bin ich total froh, dass ich es gemacht habe.

    der wagen braucht noch hier und da etwas zuwendung wie z.b. neue schachtdichtungen, damit er noch etwas schöner dasteht. aber erst mal muss es frühling werden.

    fotos werden kommen, ich werde euch bei interesse auf dem laufenden halten

  • Hallo Jürgen, tolles Auto und schöne Story!


    Wenn Du die äußeren Schachtabdeckungen meinst, dann kann ich Dir diese empfehlen:


    OldtimerWerk


    Habe ich selbst erst vor zwei Wochen verbaut - sehr gute Qualität und Passgenauigkeit.


    Viel Spaß mit dem 16V!

  • Da isser!


    Schön, dass Du Deine Vorstellung jetzt auch gemacht hast. Was für eine odysseeartige Geschichte. Herzlich Willkommen! Vielleicht oder hoffentlich sehen wir uns mal, vielleicht ja mal an einem Wochenende im Pott oder beim Forentreffen am ersten Juli-Wochenende.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Glückwunsch zum Kauf und allzeit knitterfreie Fahrt. :]

    Glück gehabt, dass der Fehler an der Hupe nur eine kleine Ursache hatte. Ansonsten wäre es eventuell mit einer zeitnahen Zulassung schwierig geworden.


    Die Geschichte ich echt toll, ich habe jedes Wort mit Spaß gelesen. Ich finde, so ein Erlebnis, bevor man das Auto überhaupt hat, schafft irgendwo auch eine Verbindung und du wirst dich noch Jahre später daran erinnern. ;)

    Ich selber denke heute noch gerne daran zurück, wie ich mit meiner Frau unseren Cadillac gekauft habe. :)


    Den Skiurlaub mit dem Golf zu machen, finde ich gar nicht so dramatisch. Ich selber würde wohl ein anderes Auto für so etwas nehmen, aber letztendlich muss man sagen, dass die Autos zum Fahren gebaut wurden. Wenn sie zu viel stehen, geht auch ständig was kaputt. ^^

    Und es gibt nichts schöneres als Urlaub mit dem Oldtimer. 8)


    Vielleicht sieht man sich ja mal. Viele Grüße aus der Nachbarstadt.

  • Und es gibt nichts schöneres als Urlaub mit dem Oldtimer

    genau so sehe ich das auch.

    ich brauche so ein auto nicht um damit zum rewe zu fahren.

    ich möchte stundenlang darin sitzen können, die schalter, die anzeigen, die sitze geniessen können. grad so, wie man es auf einer urlaubsfahrt kann. allein das bepacken des autos ist ja schon retro-feeling pur

  • coole Kiste, (hab auch schon 2 2er besessen, die aus Italien kamen).


    Die Seitenblinker in den Kotis waren in Italien schon in den 70er Jahren Pflicht (drum hat der hier keine GTI-Embleme drin). Und ich denke das VW die Autos besser ausgestattet hatte um sie dort zu verkaufen zu können. (4xEFH und ZV habe ich z.B. bisher an allen GTIs die von dort kamen gesehen). Oft auch Klima und ABS.


    Wie gesagt schönes Auto (besonders mit KR :)

  • Ich meine, die ZV war auch beim GTI ein aufpreispflichtiges Extra. Bin mir da allerdings nicht so sicher.

    Das Schiebedach konnte bei allen 2ern bestellt werden. Etwas anderes als das Stahlschiebedach gab es auch nicht. Nur das Sondermodell High-Tech hört man ab und zu, dass dort wohl ein elektrisches Schiebedach verbaut war. Die vielen Stahl-Schiebe-Hubdächer die man heute beim Golf 2 häufig sieht, sind alle Nachgerüstet mit Teilen von Audi, da die Plug&Play passen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...