Beiträge von ug41587

    k.A. ob das nun Zufall, oder Absicht ist, aber ich hab schon mehrere "Re-Importe" gehabt. Nach meinem Verständnis wird hier unterschieden ob die Fahrzeuge Nagelneu sind (dann gibt's die 000 in der Schlüsselnummer), oder ob es Gebrauchtfahrzeuge sind, die dann einfach bei uns wieder zugelassen werden.

    Beides hatte ich schon (teilweise auch mehrfach) und es war immer gleich. Bei den Gebrauchtfahrzeugen hab ich jedes mal ne deutsche Schlüsselnr. bekommen...

    hast Du ein Diagnose-tool?
    Das die WFS oder der Transponder in den Schlüsseln kaputt ist glaube ich eher nicht. (kenn ich so nicht, die Elektronik ist eigentlich noch für die Ewigkeit gebaut. Vielleicht die Lesespule, dann könntest das aber auslesen, ob ein Schlüssel erkannt wird).

    Was ich aber schon einmal hatte ist, das die Sicherung im Kasten, die die WFS bestromt hat, gammlig war (Kontakt im Kasten) und daher ein Motorstart nicht möglich war. Geh einfach mal mit der Diagnose rein, ob du in die WFS reinkommst (wenn keine Spannungsversorgung da ist, dann kommst nicht mal in das Steuergerät rein).

    Falls das funktioniert würde ich in das Motorsteuergerät reingehen. Wenn's ein Fehler mit der WFS vorliegt, ist dort der Fehler "Motorsteuergerät gesperrt" zu finden. Läßt sich der löschen, ist alles OK und es war nur ein sporadischer Fehler (Batterie beim Start zu schwach, Schlüssel zu schnell gedreht,... gibt's hin und wieder).

    Wenn sich der Fehler nicht löschen läßt und er sofort wieder kommt, ist definitiv was mit der WFS...

    (wenn das so ist, kann aber leider nicht mehr weiterhelfen, da heißt's dann "ab zum freundlichen :-) "


    P.S. wenn Dir der Wagen so wichtig ist, dann zieh ihn aus der Garage und stell ihn wo ab (zur Not kannst auch mit dem Anlasser "Fahren" (Zündkerzen raus, 1gang und ab gehts. Nur nicht übertreiben, sonst glüht der Anlasser ab...), bis Du zum freundlich damit kannst. Wäre nicht der erste Wagen, den man mit "sanfter Gewalt" wo rausziehen muß, weil z.B. Batterie tod und keyless gehnt nicht mehr, elektrische Handbremse kann man nicht öffnen, weil kein Zugang zur Batterie möglich,...

    theoretisch ja, praktisch nein, der Klimakasten ist riesig, da kommst mit den Händen nicht wirklich dahinter.

    Und montiert kriegst dann am Ende die Klipse auch nicht mehr alle (weil man einfach nicht mehr hinkommt (selbst wenn das Armaturenbrett raus ist , ist die vordere Hälfte des Kastens durch die Karosse verdeckt.


    ...hab das auch schon auf viele erdenkliche Wege probiert, am Ende war der komplette Ausbau aber einfach das beste...


    By the way, wenn man die Kiste kennt (wo alle Schrauben sitzen) und keine Klima hat, muß das Brett auch nicht unbedingt raus, lösen an den richtigen Stellen reicht (um es etwas "hochklappen" zu können)

    Mein Rekord liegt bei ca. 30min Wärmetauscher-Austausch...

    ...um mal wieder auf die ursprünglich Frage zurück zu kommen. Du kannst Dir einen ABS-Block vom Golf2, (den frühen) 31i-Passat oder einem Corrado besorgen.

    Im Prinzip gab es nur 2 Unterschiede - ABS mit EDS (eher selten) und ohne.

    Das ABS mit EDS erkennt man an einem zusätzlichen länglichen flachen Stecker der in Fahrtrichtung gesehen oben links direkt neben dem Bremsflüssigkeitsbehälter sitzt.

    besorg Dir einfach den Typ, den Du auch drin hast.


    Dann gibt es an der Bremsleitung die nach hinten geht noch eine Drossel, die ist unterschiedlich ob das ABS in nem Wagen mit Scheibenbremsen oder Trommeln hinten verbaut war.

    Ein bischen Suchen, aber man findet die Dinger noch.

    Ich würde allerdings Abstand von ausgebauten Anlagen nehmen die mit offenen Leitungen und leerem Behälter schon was weis ich wie lange gelagert wurden...

    ...die Nummer(n) hab ich jetzt zwar auch nicht parat, sollten aber der gleichen Stecker sein wie bei den frühen Go2-Modellen (alte ZE) von den Elektrischen Außenspiegeln innen unter der A-Säule zum Kabelbaum der zur Beifahrerseite rüber geht. Schätze mal das man da eher mal was (gebrauchtes) findet als wenn man was für die Aktiv-Anlage sucht.

    Generell ist so gut wie alles an stecken von der alten ZE beim freundlichen mittlerweile "ersatzlos entfallen"...

    ...bzgl der Riemen-Quietscherei:

    Ich hatte mal nen Fall der mich schier in den Wahnsinn getrieben hat - ständig neue Riemen, nachspannen, Spray, alles probiert, nichts half!

    Am Ende war das Problem aber ein ganz banales - die Riemenscheibe der Lima war so "ausgeschafft", das der Riemen im Grund aufgelegen ist. Daher half dann alles spannen nichts und ein neuer Riemen war auch nur kurz ruhig.

    Konnte das Problem dann beheben mit nem Riemen der minimal breiter war (gab's im Zubehör)...

    ...da war dann kein platz meht für den warnblinkschalter drauf und so ist er ins amaturenbrett gewandert, wie bei alter ze...

    ...na das ist so auch nicht korrekt. Die Klappe sitzt weiter hinten, der Platz für den Warnblinkschalter ist vorhanden (und dieser könnte auch verbaut werden).

    (man sieht sogar an der Lenksäulenverkleidung wo der Einsatz im Spritzwerkzeug ist um das Loch für den Blinker zu schließen).

    Und: bei den meisten Toledos war die Lenksäulen-Höhenverstellung mit drin (ich fahre selber einen) und der Warnblinkschalter ist trotzdem auf der Lenksäule (die Platzverhältnisse, bzw. verwendeten Teile sind ja die gleichen).

    letzten Endes war es vermutlich nur Design oder Marktanforderung wo das Ding plaziert wurde.