Beiträge von mac-daniel

    Auf jeden Fall bringen die besseren Ton als keine während der Fahrt .

    True. Das ist ein Fakt den man so stehen lassen kann ^^



    HiFi ist im 2er während der Fahrt eh nicht solange man nicht 50kg Alubutyl reinkloppt.

    HiFi im Sinne einer schönen Wohnzimmeranlage sicher nicht, für halbwegs brauchbaren Klang reichen ca. 20Kg für das gesamte Auto.


    Ich merke das jedesmal im Jetta der richtig gut gedämmt ist mit 13cm Alpine Lautsprechern die auf Holzringen hinter den Originalgittern sitzen im Gegensatz zum PoGo der zwar auch einlagig mit Alubutyl gedämmte Türen (ich schätze mal keine 5Kg) aber sonst nur billige Blaupunkt Lautsprecher in den Originaleinbauplätzen und noch billigere Coaxe im Armaturenbrett hat.


    Man kann im 2er schon einen recht guten Klang bekommen wenn man etwas Arbeit investiert.

    Das stimmt, von den konstanten 5L/100km die ich mit dem PoGo erreiche konnte der Golf 7 nur träumen. Man konnte die zwar erreichen, das war aber mit wirklichem Wollen verbunden.

    Wenn man es schön reden will könnte man sagen dass es toll wäre wenn ein Fahrzeug 500Kg mehr wiegt und trotzdem das gleiche verbraucht, dem ist aber nicht so, auch die "leichten" modernen Fahrzeuge wie Polo oder gar up verbrauchen nicht signifikant weniger, teilweise liegt der Unterschied grade mal bei einem Liter.

    Das hier wenig los ist liegt wohl daran dass die meisten hier 2er Fahrer sind.

    Ich bin zwar viele Jahre Golf 7 gefahren aber mit der Technik der Karre beschäftigt habe ich mich nur soweit es unbedingt nötig war. Ich kenne auch nur den Ablauf im Tankdeckel wobei der ziemlich irrelevant sein dürfte.

    Beim Golf 7 gibt es sogar Bonusabläufe die den Regen direkt ins Innere befördern weil VW am Kleber der Lautsprecher gespart hat :D

    Fulda ist absolut OK, da gibt es nichts zu meckern. Abstand halten sollte man aber von allem Made in China.

    Der Bremsweg von damals ist heute gute 5m kürzer da sich die Reifen in den letzten 30 Jahren enorm weiterentwickelt haben. Das Golf 2 ABS hätte an der Situation nichts geändert, ausser du wolltest ausweichen und bist durch blockierende Räder gradeaus gerutscht. Moderne Fahrzeuge mit den ganzen Assistenten hätten die bremsenden Fahrzeuge erkannt und eine Notbremsung eingeleitet, entweder selbstständig oder wenn der Fahrer das Pedal berührt, je nach Auslegung.

    Am Ende hilft nur Abstand und sich nicht durchs Handy oder sonstiges ablenken lassen, da können die Vorrausfahrenden auch nen Anker werfen und es passiert nichts ;)

    Weisst du es ist absolut keine Schande wenig Geld zu haben und es ist auch absolut kein Problem wenn jemand nicht selbst schrauben kann bzw. will. Aber beides zusammen ist eine ungünstige Mischung und vom Jammern wird nie etwas besser. Aber das Thema hatten wir ja schon öfter.

    Zeig doch einfach mal ein bisschen Eigeninitiative und mach schonmal etwas. Stoßdämpferausbau hinten ist vergleichsweise simpel und kann auch mit einfachen Mitteln ohne teures Spezialwerkzeug am Straßenrand durchgeführt werden. Dann einfach mal den ganzen Dreck rausholen und die Stellen mit einem Drahtbürstenaufsatz bearbeiten wo du Rost vermutest. Gestrahlt werden muss da nichts, das wäre rein optional für den Perfektionismus und macht solo auch keinen Sinn. Besser wäre einmal komplett untenrum mit Trockeneis, dann bleibt der alte UBS wo er intakt ist erhalten. Aber das kostet natürlich wieder ordentlich.

    Wenn du alle Roststellen gefunden hast dokumentierst du die sauber und lässt dir ein Angebot machen wenn du absolut nicht selbst schweissen willst. Später alles wieder versiegeln kannst du auch selbst.

    Einfach mal machen.

    Du kannst stattdessen natürlich auch weiter über hohe Preise jammern und alles so lassen wie es ist, dann hat sich das mit dem Stoßdämpfer ausbauen in ein paar Monaten erledigt, den hast du dann im Innenraum.

    Ab Eur 700 wurde mir das letzte Mal gesagt ... mit anderen Worten : Sie wollen es nicht machen


    Ich würde eher sagen: Du willst nicht bezahlen, so rum wird ein Schuh draus.

    Mal im Ernst, was erwartest du wenn du in einem Fachbetrieb danach fragst? Stundensätze von über 150€ sind heute keine Seltenheit und ohne das genaue Ausmaß des Schadens zu kennen wird immer noch etwas Sicherheitspuffer reingepackt.

    Hast du erwartet dass der Meister sagt: "Jo, lass mir nen Kasten Bier da und ich mach dir das fertig"?

    Natürlich sind 700€ erstmal viel Geld, aber viel Geld für Werkstätten zu bezahlen ist leider normal wenn man es nicht selber machen kann/will oder gute Kumpels hat die einem das für nen Freundschaftspreis machen.