Versteifung der Golf 2 Karosse

  • Neben Dehn normalen Domstreben und Bodenstreben die schon genannt wurden ist noch die Querlenkerstrebe mit Anbindung nach vorne zur Stoßstange zu empfehlen, gibt's von OMP bzw Sandler.

    Ansonsten überall wo Bleche übereinander gelappt sind nachschweissen, ist ein Haufen Arbeit aber sehr wirkungsvoll.

  • Diese Unterbodenstrebe kann doch nur das Runterfallen von der AGA verhindern.

    die Schräubchen können doch keine Kraft übertragen. Is wie Globuli: man muß dran glauben.

    Meine is weg, weils mit dem Auspuff einfach nicht passt.

  • Die Schrauben müssen auch keine Kraft übertragen, sondern die Strebe nur gegen das Bodenblech drücken. Grundsätzlich halten sie aber mehr aus, als das Blech, an das sie geschweißt sind.

  • Sag ich doch, man muß dran glauben. Diese winzigen Dinger schaffen weder eine adäquarte Lochleibungspressung, noch genügend Kraft für eine Flächenpressung. Das muß man eher religiös sehen. Wenn man dran glauben mag, sind die super.

    Ich merke jedenfalls keine Änderung, ohne dieses Extragewicht.

    Da würde ich eher auf Domstreben und Achsabstützung sezen.

  • ...denke auch das die Strebe am Tunnel hinten mehr oder weniger nur die AGA am Runterfallen hindert.
    Anscheinend war die Strebe je nach Produktionsort des Wagens vorhanden oder auch nicht. Bei meinem Wolfsburger ist sie drin bei dem aus Brüssel nicht (gleiches Modelljahr).

    Ich kann weiterhin keinen Unterschied am Fahrverhalten (oder auch anderen Dingen ) erkennen von dem Wagen der sie drin hat.

    Was aber einen wahnsinnigen Hub bei der Steifigkeit macht ist, ob die Front-Scheibe geklebt ist oder nicht. Das merkt man sofort, wenn man mal schräg über nen Bordstein fährt und sich die Karosse dann verwinden muß...

  • Ich denke auch, die Strebe ist mehr zum alten des Auspuffs, im Falle das er runter fallen sollte.

    Gäbe es noch andere Vorschläge zu Schweller und Wagenheberaufnahmen? Was ist z. B. Mit den Tür Scharnieren? Diese sind ja auch relativ "weich". Gäbe es da Möglichkeit zur Verstärkung?

  • Für die Scharniere gilt auch, was ich oben zu den Bolzen geschrieben habe:

    Die sind stabiler als das Blech auf dem sie befestigt sind. Um das stabiler zu machen, müssest Du entweder ein Blech von hinten gegenschweißen, oder wenn es möglich ist, die Scharniere mit einer Strebe verbinden.


    Allerdings sollte man beachten, daß dadurch ein Teil des Türrahmens deutlich steifer als der Rest wird.

    Ich bezweifle, daß das gut ist.

    Ich würde eher in Richtung Golf Country schauen: Eine Versteifung der Bodengruppe an/zwischen den Achsaufnahmen.

  • Ich glaube nicht daran, dass diese Strebe dazu da ist den Auspuff am runterfallen zu hindern. Dann wäre dass ein Sicherheitsteil, und es hätte sie jeder Golf.


    Ich kenne die überwiegend vom Turbodiesel. Das sind im übrigen M10 Schrauben, die reichen völlig aus, auch ohne Religion.


    EDit: sind M8 Schrauben. Hatte mich von den "komischen" Muttern verwirren lassen, die haben SW 15. Sind nicht "dünne" M10 Muttern, sondern "dicke" M8.

  • Zu dieser Unterbodenstrebe hatten wir 2018 schon mal einen kompletten Thread, in dem alles mögliche und unmögliche diskutiert wurde:


    golf 2 unterbodenstrebe


    Ich hatte dazu geschrieben, dass an der Stelle, wo das Ding befestigt wird, der Unterboden durch den Mitteltunnel in zwei Bereiche getrennt wird. Die Strebe verbindet diese beiden Bereiche miteinander und stabilisiert/versteift den Unterboden somit. Scheint mir nach wie vor eine recht plausible Erklärung zu sein.


    golf 2 unterbodenstrebe

  • ...und ich habe die Strebe jetzt wieder raus geschmissen, da ich im Sommer auf einem Plattenweg mit Grasbüscheln dort hängen geblieben bin und diese Strebe schön nach hinten gebogen wurde. ein bißchen Mehr und sie wäre wohl abgerissen. Der Schaden am Unterboden bei ausgerissenen Bolzen wäre unverhältnismäßig hoch.

    Zum Glück konnte ich die Bolzen wieder gerade biegen und es war noch nichts abgerissen.

    Nee, dann verliere ich lieber mal den Auspuff, der kostet weniger als die Reparatur der Karosserie.


    Wer also ein solches Blech haben will -> PN. Es muss nur etwas gerichtet werden und ein bißchen Farbe drauf.

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • Die Strebe verbindet diese beiden Bereiche miteinander und stabilisiert/versteift den Unterboden somit.

    So ist es ! Heb mal einen Golf 2/Jetta 2 vorne an der Wagenheberaufnahme mit Strebe hoch und dann ohne Strebe...den Unterschied sieht man mit bloßem Auge.

    - METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbsup:

  • Geht das Thema wieder los:sleeping:

    Wir können alle genau das nochmals schreiben was wir hier schon vor Jahren geschrieben haben. Oder wir sehen ein, dass der eine es so und der andere so sieht. Denn mit Sicherheit wissen tut es nunmal niemand, wahrscheinlich bleibt es auch immer ein Geheimnis.

    Was aber klar sein sollte, wäre die Strebe wirklich wichtig, hätte sie jeder Golf.

  • So, die gesuchte Datei habe ich gefunden. Ist eine PDF mit 237 Seiten nur mit Fotos. Musste selber erst einmal gucken, was da überhaupt enthalten ist. Ich hatte sie vor Jahren mal heruntergeladen und dann nie angeschaut. ^^

    Die Bilder zeigen den Aufbau eines Golf für den Motorsport. Dabei behandeln die ersten ca. 45 Seiten die Restauration der Basiskarosserie. Ein großer Teil der Bilder befasst sich dann noch mit dem Einbau eines geschweißten Käfigs.


    Für mich als Laie erscheint vieles für ein Auto was TÜV bekommen soll nicht machbar. Aber ich bin da auch kein Profi. ;)

    Da ich nicht der Urheber der Datei bin, werde ich sie nicht online stellen. Wer sie haben möchte kann mir eine PN mit der Mailaddresse schicken. Achtung, sind über 21 MB. Meinem Postfach ist das egal, aber es soll welche geben, die damit nicht umgehen können. :P