Der Corona Thread

  • Andere Meinungen sind kein Grund moderativ einzugreifen!

    Das ist richtig. Ist nur die Frage wer den Threat meldet? Die normalen Menschen oder die Leugner?


    Sobald es irgendwie ins esoterische abdriftet oder alternative Fakten auf den Tisch gepackt werden sollte man da aber durchaus durchgreifen, auch wenn diese Personen sich dann ggf. bestätigt fühlen. Man darf sowas keine Bühne geben.

    Vielleicht sollte man solche Themen auch generell aus dem Forum verbannen? Das ganze eskaliert relativ schnell und bringt jede Menge Unfrieden den keiner brauchen kann.

    Mit Verschwörungstheoretikern kann man eh keinen Dialog führen.

    Das schlimmste ist ja das die ganzen Aluhutträger mit ihrem unerträglichen Gesabbel dazu beitragen das echte Verschwörungen unentdeckt bleiben oder auch nur als Theorien belächelt werden.

    9/11, JFK, Snowden - das ist real.

    Corona, Bielefeld, hohle bzw. flache Erde, Reptiloiden - das ist unerträglicher Schwachsinn.

    Wenn ihr eine Verschwörung hinter Corona sehen wollt dann bitte da wo es Sinn macht: Im Ursprung. Tatsächlich nur ein tragischer Unfall durch die Sitten und Gebräuche vor Ort oder gezielt im Labor gezüchtet?

  • Nur warum rennst du dann einer Partei hinterher, die gerade in der Coronakrise immer wieder aufs Neue beweist, dass sie keinen Plan von irgendwas hat? Das will nicht in meinen Kopf. Vielleicht kannst du mir es erklären?

    Ich frage mich echt wo du die Weisheit her hast das ich der AFD hinterherrenne?

    Zum Thema keinen Plan: Erinnere dich mal daran wie das Theater los ging wer es war der gesagt hat Masken bringen nix. Klar waren ja nicht genug da. Da konnte man ja nix anderes sagen. Es kam sogar das Gesundheitsamt und har die paar Masken aus den Krankenhäusern abgeholt so das die ohne da standen.

    Heute hingegen sind sie das Allheilmittel . Das sieht man schon an der Umbenennung. Erst war es ein Mund-Nasenschutz jetzt ist es eine Altagsmaske. _patsch Was aber auch wiederum klar ist das das jetzt so gehandhabt wird weil gewisse Leute damit sehr viel Geld verdienen.

    Dann noch der tolle Einfall das Kontrollen zu Hause stattfinden sollen und die Leute andere anscheißen sollen. Hallo geht es noch?

    Die Maskenpflicht wurde im Bundestag übrigens erst im September eingeführt. Wusste das Virus das es da nicht rein darf? Womit wir wieder beim Thema verarschen sind!



    Wie gesagt es soll jeder machen wie er will aber mann soll keinen drangsalieren. Und genau das passiert zur Zeit!

  • Ich denke mal dass der Kasper den unsere Regierung kritikwürdig ist

    allerdings hat sich ja ein Tenor entwickelt von dem mir nur schlecht wird

    Das Thema Corona wird derzeit nur emotional reißerisch behandelt da brauchste nur ne kleine Kritik äußern schon biste bei allen unten durch und kannst genauso gut ein Telegramm Gruppe eröffnen und den selben bullshit von dir geben wie die üblich verdächtigen


    Was die Maskenpflicht an sich angeht kann man es kurz runter brechen

    haste kein Corona schützt dich die Maske NICHT nur die es mit sich schleppen können mit Masken dafür sorgen das sie keine anderen Anstecken

    wieso es alle tragen müssen ergibt sich dadurch dass man

    nicht genau weiß wer den Covid19 Virus mit sich trägt und wer nicht da man ja net zwangsläufig daran erkranken muss


    Fakt is dass wir uns zähneknirschend (oder auch nicht) an die Maßnahmen halten müssen egal wie wir dazu stehen aber sehr wohl uns dazu kritisch äußern dürfen

    Die Mediale und Politische aufarbeitung is jedenfalls mist und spielt nur den Spinnern in die Karten und dafür gehören die eig an die Wand gestellt

  • Moin,


    dass man an den Maßnahmen keine Kritik üben darf sehe ich nicht so. Die Frage ist nur, wie die Kritik geäußert wird: wenn ich alles in Bausch und Bogen ablehne, verbunden mit dem Hinweis, dass "alles übertrieben" werde, dann brauche ich mich nicht zu wundern, wenn ich anecke. So radikal, wie ich selbst alles ablehne, so radikal schallt es mir dann auch entgegen.


    Wenn man aber bspw. bereit ist,

    1. die wissenschaftlichen Fakten zu akzeptieren - dass CoVid 2 nunmal deutlich gefährlicher ist als eine Grippe, wenngleich natürlich weit weniger schlimm als Pest & Colera - und

    2. wenn man dann auch die Tatsache anerkennt, dass eine große Mehrheit der Menschen in Deutschland nun mal "Respekt" (manchmal auch Angst) vor einer Ansteckung hat und

    3. schließlich zu konsensorientierten Lösungen und gegenseitiger (sic!) Rücksichtnahme bereit ist,


    dann kann man meiner Erfahrung nach auch darüber reden, welche Maßnahmen denn sinnvoll sind und welche nicht.


    Der Lockdown ist m. E. in seiner jetzigen, sehr breiten Anwendung nicht akzeptabel. Aber was ist so schlimm daran, eine Maske zu tragen? Und Masken helfen tatsächiich, am Besten natürlich die FFP-2.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Aber was ist so schlimm daran, eine Maske zu tragen? Und Masken helfen tatsächiich, am Besten natürlich die FFP-2.

    Es ist nix schlimm daran aber nochmal die Normalen Einweg Masken die zum Einsatz kommen schützen nur davor dass man andere unwissentlich ansteckt man selbst wird dadurch nicht geschützt das is ein Eklatanter unterschied

    dass man an den Maßnahmen keine Kritik üben darf sehe ich nicht so.

    Dann schau dir mal die Berichtserstattungen genauer an der Tenor ist immer gleich auf der einen seite die Vernünftigen und auf der anderen Seite die bekloppten Schwarz Weiß denken vom Feinsten was den Spinnern in die Karten spielt so nebenbei

    Alle Maßnahmen alternativlos egal wie hirnrissig und auf kosten derer die sich den Arsch aufgerissen haben mit Konzepten die man besser regulieren kann als was nun im Privaten stattfinden wird da sich die Politik da nicht ran traut (was ich allerdings auch gut finde)


    Für Arbeit, Schule etc is Corona net gefährlich genug aber für steuerbare Freizeitbeschäftigung schon

    Kulturschaffende sind da am meisten gef**kt aber das interessiert niemanden hauptsache alles bleibt beim alten

  • Moin,


    wie die Presse gearbeitet hat: (lasst euch vom Titel nicht irritieren - den finde ich nicht gelungen)


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Und dann noch der Daniele Ganser den man zu allen möglichen Themen anschauen kann - der erklärt auch 9/11 mal im großen Kontext:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Diesen Menschen höre ich zu weil ich sie für fachlich kompetent halte, sie methodisch vorgehen und wissenschaftliches Arbeiten gewohnt sind was für ein brauchbares Ergebnis eine wichtige Voraussetzung ist; und weil sie unabhängig und frei arbeiten können.


    Gruß Bernd

  • Nunja, Herrn Ganser habe ich schon einige Male (nicht live) gesehen. Überzeugt haben mich seine Theorien nur teilweise - meist in den ersten Minuten seiner Shows - weil es nach den Anfangsminuten dann doch zu krass und damit unglaubwürdig wird. Da er aber von den Personen, die seine Veranstaltungen besuchen, Eintritt nimmt, muss er denen eben auch was bieten.


    Kritik an den Corona-Maßnahmen konnte man immer schon - auch medienwirksam - äußern und man wird es auch weiterhin tun. Der Diskurs ist da und er spielt sich auch in den großen Medien ab, man muss allerdings auch bereit sein, sich das anzusehen bzw. es zu lesen. So bin ich bspw ein Abonnent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, die über Corona sehr breit und insbesondere über die Regierungsmaßnahmen kontrovers berichtet. Wer sich mal die Mühe macht und die Zeitung online liest, wird auch sehr viele Beiträge zu den wissenschaftlich nachgewiesenen schweren Folgen von CoVid finden.

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • mein Problem bei der Sache ist dass dennoch genug Leute den Rattenfänger auf den Leim gehen

    Das du dir genug Medienkompetenz zutraust is schön und gut aber das kannst du nicht von anderen erwarten

    Im großen und ganzen herrscht generell misstrauen und die ganzen zeit Schriften die sich hinter ner paywall verstecken können noch so gut informieren

    Da wären eig die Öffentlichkeit rechtlichen am Zug die nehmen aber nur ihre einnahmen und Quote ernst.

  • Hatte mal wieder Sonntagsdienst (Personenbeförderung/PKW)und bekam einen Auftrag in der Zugängerzone unserer Stadt in der seit kurzen von 10uhr bis 23uhr Maskenpficht herscht.

    Gegen20uhr sind innerhalb 10min,10 Personen ohne Maske an meinem Fahrzeug vorbei gegngen!


    Später ein Auftrag von der Notaufnahme einen Patienten nach Hause fahren welcher mit einem Covid Patienten auf einem Zimmer der Notaufnahme zusammen war.

    Die Krankenschwester bereitete mich mich mal darauf vor das mir wohl das gejammer wegen der nun anstehenden Quantäne anhören müsse obwohl laut aussage der Ärzte sich niemand in so kurzer Zeit anstecken würde!!!


    Ganz allgemein würde es den Damen und Herren der Regierung,sowie den anderen Politikern guttun mal in die Untiefen des REAL-LIFE um am eigen Leib zu erfahren was es heißt mit dem Bockmist welchen sie verzapfen zuleben.

  • ...und man darf sich auch vor Augen halten, das diese aktuelle Regierung um A.M. die öffentlich-rechtlichen Medien ganz geschickt für sich zu nutzen weiß und dies auch rigoros tut...ich bin mittlerweile sogar soweit um das Wort "Propaganda" in den Mund zu nehmen !!!

    Da ist selbst der Göbbels ein Waisenkind gegen, was da heutzutage an Manipulation möglich ist.

    Guckt doch auch mal über den Tellerrand drüber weg.

    Mit der permanenten Corona-Gebetsmühle in den Medien werden andere Dinge gewissenhaft unterdrückt bzw ins Dunkel gerückt bzw dort belassen.

    Was war denn dieses Jahr beim muslimischen Rhamadan...da liefen die Muslime massenhaft ohne Masken auf engem Raum umher...ohne Mindestabstand usw.

    Es wurde ihnen erlaubt, der "Deutsche" andersrum hatte zu gehorchen bzw wurde mit einer Strafe belangt bei Nichtbefolgung von Maske, Mindestabstand etc. pp.

    Wie lange sah man die Politoberen auf Parteitagen, im Bundetag und in der Öffentlichkeit schön munter ohne Maske rumrennen...monatelang !

    Und daran hat sich bis dato nicht viel geändert ( siehe aktuell der Hr. Laschet im Dienstflieger ) bzw es wird unter den Teppich gekehrt...siehe Corona-Gebetsmühle oben.


    Corona existiert, keine Frage ! Aber entweder gelten die Bestimmungen für ALLE oder für niemanden...alles andere ist hemmungslose Verarsche am Volk !!!


    Und nochmal...wir werden mit Covid lernen müssen zu leben wie mit anderen heftigen Krankheiten aktuell und in der Vergangenheit auch.


    In diesem Sinne.

    - METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbup: