Kaufberatung für Golf 2 Neuling..

  • Hallo zusammen,


    ich bin Chris, 35 Jahre alt, komme aus Mönchengladbach in NRW und spiele derzeit mit dem Gedanken mit einen Golf 2 als Projektauto zu kaufen und diesen nach meinem Geschmack umzubauen.


    Ich fahre aktuell einen Seat Leon FR im Alltag und am Wochenende einen Audi TT 8N.


    Da ich vom Golf 2 (bisher) noch keine Ahnung habe, hoffe ich hier ein paar Tipps und eine Kaufberatung zu erhalten.

    Geplant ist eine seriennahe Optik mit schöner Tiefe (kein Luftfahrwerk) und BBS RS Style Felgen.


    Hier ein paar Beispiele von (wie ich finde) schicken Fahrzeugen:

    Die Leistung des Motor ist mir relativ egal. Ist die Frage ob hier ein 1.6 oder 1.8er die bessere Wahl ist.

    Einen GTI schließe ich aufgrund der Kosten einfach mal aus..

    Mir ist ein allgemein guter Zustand wichtig und dass der Wagen "zuverlässig" ist, auch wenn er nicht als Daily gefahren wird.

    Schrauberkenntnisse (hauptsächlich De- und Montagetätigkeiten) sind grob vorhanden. An den Motor traue ich mich allerdings generell nicht ran.


    Hier ein paar konkrete Fragen bzgl. des Golf 2 Kaufs:

    - Welches Modell soll es werden ? CL, GL ? Wo liegen die Unterschiede ?

    - Welchen Motor sollte man wählen, welchen vermeiden ?

    - Welche Laufleistung sollte mal anpeilen? Ich hatte mir unter 200.000 km vorgenommen.

    - Welche kritischen / neuralgischen Punkte gibts beim Zweier zu beachten ? Rost im Hekklappenbereich ?

    - Mit welchen Anschaffungskosten muss man rechnen ?


    Für eure Tips bedanke ich mich schonmal vorab !

    Viele Grüße,

    Chris

  • VW
  • Würde den 1.8er Motor mit den Kennbuchstaben RP Favorisieren hat 90PS und die Motorsteuerung ist sehr anspruchslos und Wartungsfreundlich im Vergleich zu einen Vergaser


    Wobei eigentlich alle 2er Motoren recht zuverlässig sind sofern kein Wartungsstau besteht


    Unter 200.000 km is ein guter anfang aber bei einen Wagen mit Kompletter Historie würde auch ü 200k keine abschreckung sein vorallem da man die gängigen Motoren hinter her geschmissen bekommt oder sich an die Motorpalette vom 3er Golf bedienen kann


    GL hat eine bessere Grundausstattung und ab dem Facelift (erkennbar an den fehlenden Dreiecksfenster) die Größeren Stoßstangen die Geschmackssache sind

    Aber ansich ist sowas zu vernachlässigen da du jeden CL auf GL/GT Niveau aufwerten kannst

    musst nur halt damit leben das er in den Papieren ein CL bleibt


    Scheibenrahmen vorne, Heckblech unter der Stoßstange (sieht man bei den Breiten nur nachm abbau) und ganz fies Radkasten hinten rechts beim Tankdeckelbereich von innen


    Gutes gelingen bei der Suche :D

  • ...diese Golf 2 hier wären, zumindest laut Fotos und Beschreibung, zumindest eine Besichtigung wert:

    https://www.ebay-kleinanzeigen…oston/1118996595-216-1956

    https://www.ebay-kleinanzeigen…-1991/1124324473-216-1978

    https://www.ebay-kleinanzeigen…lf-cl/1108043111-216-1987


    Golf 2 mit 1,8/RP Motor findet man nicht so oft wie den 1,6/PN Motor. Es gibt auch 1,8er und 1,6er ohne Kat ( 84 & 72 PS ), die kosten halt einiges an Steuer mehr aufgrund der schlechten Abgasnorm...würde ich persönlich nicht kaufen oder man hat später vor auf Motortuning samt Doppelvergaser zu schielen, dann ja. Nimm Dir bei der Besichtigung Zeit und 2 Auffahrrampen mit und stelle auch unangenehme Fragen ( Vorbesitzer, Service, Rechnungen zu erst verbauten Neuteilen usw ).


    Viel Erfolg !

  • Kauf das Auto mit der besten Karosse (Lackzustand, Rost, Unterboden)! Und gib dafür lieber auch deutlich mehr Geld aus. Karosserie- und Lackarbeiten sind teuer (wenn Du nicht selbst schweißen und lackieren kannst).

    Die Ausstattung (CL,GL,GTI), Motorisierung (ich wollte allerdings den "großen Block", d.h. ab 1,6l) und die Laufleistung sind m.M.n. nebensächlich. Der Allgemeinzustand sollte überzeugend sein.

    Und für einen Motorumbau hast Du doch schon einen Spender (den Audi TT 8N). 8)


    Kleiner Tipp noch: Es ist aus meiner Sicht gut zu wissen, wo das Auto in Dtl. sein "Leben" verbrachte. Hier im Erzgebirge wird regelmäßig Salz gestreut. Das konnte man an meinem recht gut erkennen. Eine ähnlich "schlechte Region" ist aus meiner Sicht z.B. Bayern.

  • Historie, Historie, Historie, Schiebedach, Klima.... Mäusekino. Sind selten und dürfen dabei sein.

    Die Laufleistung ist irrelevant. Die Motoren sind einfach. Früher oder später wirst du da ohnehin ran müssen. Sehe das nicht als Problem, freue dich lieber auf die Lösung.


    Bedenke: Das Alter eines Motors, ist die Summe seiner Kaltstarts!

  • Historie, Historie, Historie, Schiebedach, Klima.... Mäusekino. Sind selten und dürfen dabei sein.

    Historie: Wenn du Wartungshistorie meinst ist doch am Ende nur relevant was die letzten Jahr frisch repariert wurde. Was vor 15 oder 20 Jahren war ist doch heute egal. Autos mit verpfuschten Unfallreparaturen oder schlechter Wartung sind doch eh schon längst im Export oder beim Verwerter gelandet. Was heute noch da ist muss zumindest eine zeitlang die nötige Zuwendung bekommen haben oder durfte sich in Garagen übermäßig lange ausruhen.


    Schiebedach: So schön es ist, ich möchte keins mehr haben. Damit hast du eine zusätzliche potenzielle Rostquelle und meistens als Blickfang eine gammlige Dichtung auf dem Dach. Wenn dann Vorbesitzer noch kleine Windspoiler montiert hatten, kommen noch Scheuerstellen im Lack dazu. Allgemein ist mir beinen bisherigen mit SSD aufgefallen das die Blechhaut kratzempfindkich ist und im Gegensatz zum Dach sind die SSD querlackiert. Die Wanne kann dir wegrosten ohne das du es merkst, gab schon Fälle wo der hintere Stutzen weggegammelt war und die Brühe statt ins Abkaufrohr ins Auto lief. Ein nogo für mich wäre jegliches nachgerüstete Glasklappdach. Erstens kaum oder keine Ersatzteile. Zweitens meist undicht. Drittens wird jeder Himmel damit zwangsläufig zerstört, was einen Tausch von grau nach schwarz nicht rückgängig machen lässt.


    Klima: Kauft man nicht nen 2er weil er in überwiegendem Maße genau solche Features nicht hatte?

  • ...nur mal so am Rande bemerkt:

    Alle von mir verlinkten Golf 2 haben KEIN Schiebedach !


    Zudem, der eine mag eines haben, der andere eben nicht. Mein silberner CL hat auch eines und das ist tadellos in Schuß.

    Deshalb auch immer beim Besichtigen ALLES checken: Heißt außer auf Rost auch darauf achten das alles funktioniert und etwaige Anbauten/Zubehör entweder eine ABE besitzt oder eingetragen ist. So eine Besichtigung dauert halt auch mal `ne halbe bis dreiviertel Stunde OHNE Probefahrt. Und ohne Probefahrt sollte man besser eh kein Auto kaufen...!

  • Wichtig ist nur eines:


    Der Blechzustand.


    Die Technik kann man reparieren, ist der Rost erstmal im Auto wird's schwer den wieder weg zu bekommen.


    Der 2er ist ja dafür bekannt, dass er eine gute Karosserie hat.


    Natürlich kann der Rost heute nach über 30 Jahren überall sein Unwesen treiben. Gerade bei Unfallschäden in der Vergangenheit blühts oft gerne und viel.


    Was mir wichtig wäre wenn ich mir so ein Ding hole:


    - Unverbastelt


    - gute Karosserie


    - Servolenkung (gerade bei größeren Rädern - außer du siehst aus wie Arnold Schwarzenegger ,-)


    - eventuell Schiebedach

    (damit die Hitze im Sommer auch mal raus kann, gerade wenn er länger ein der Sonne geparkt hat)


    - 5 Gang Getriebe - Dem Verbauch und dem Lärmpegel zu Liebe (zur Not auch Umrüsten)


    - Einspritzmotoren bevorzugt. Sehr sparsam und wartungsarm

    Sollte es dennoch ein 70 PS Vergaser werden, dann einfach bei der Besichtigung drauf achten wie er am Stand läuft, wie er anspringt und wie er durchzieht.

    Hast du beim Beschleunigen das Gefühl, er dreht so zäh hoch als würdest du nen schwer beladenen Hänger hinterher ziehen, dann stimmt was damit nicht. Normal sind die schon auch spritzig.


    Was für mich gar nicht geht sind die 50 PS Vergaser und die Saugdiesel. Die sind für das heutige Verkehrsaufkommen nicht mehr ausreichend motorisiert.

    Die Diesel, vor allem die Turbodiesel haben bei höheren Laufleistungen oft Probleme mit Rissen in den Köpfen. Das kann schnell ins Geld gehen.


    Ansonsten wäre mein Geheimtippe der 80 PS TD mit Ladeluftkühler. Ein bisschen mehr Ladedruck und etwas mehr Einspritzmenge und er hält mit einem GTI super mit. Mit H-Kennzeichen darf der dann auch in die Umweltzone. ;-)

  • Die Tds sind meiner Ansicht nach die beste Investition, sind sehr viel rarer als andere.

    Geht es um Wertanlage ist das Schiebedach (kein Bastelglasdach) sehr wichtig.


    Mit Historie meine ich die Geschichte des Fahrzeugs. Sammler kaufen die Geschichte, dafür geben sie Geld aus - das Auto ist Nebensache.


    Blech und Technik ist reparabel - Historie ist das Wichtigste überhaupt. https://www.korrosionsschutz-depot.de/ hier gibt es alles was den Rost dauerhaft unterbindet. Keine Angst vor Rost.


    Niedrigwasser : Deine Argumentation zum Schiebedach ist richtig - genau deswegen sind sie so gesucht, wenn es dann mal richtig losgeht mit den Preisen. Man sollte den Ablauf halt im Auge behalten, wie soviel anderes auch.


    Keine vollständige Geschichte - kein Wert. Der Ausgangszustand ist zu vernachlässigen. Es sei denn man mag den Wagen nur fürs eigene Vergnügen, ohne Hintergedanken. Für mich hat es sich anders angehört.


    Is ne individuelle Entscheidung, die schrauberrischen Kompetenzen spielen sicher auch eine Rolle.

    Die Schweiz ist eine gute Adresse für Autos mit Substanz - wenig Salz und viele machen dort regelmäßig den Unterbodenschutz neu, gehört dort zur normalen Pflege!


    Ja, das ist so... Hier sind es dann meist die Verbastelten U-Schützer, nicht in der Schweiz.


    Nur aufpassen, dass bei der Ausfuhr die Papiere in Ordnung sind! Sind sehr pingelig, die Schweizer.


    Nen Wagen mit viel Leistung mitnehmen, sind dort gesucht und hier gibts die nachgeworfen!

  • Hallo Leute,


    vielen Dank für das zahlreiche Feedback bisher. Das sollte mir bei der Suche ja schon helfen.

    Generell ist auch ein H-Anmeldung definitiv geplant, falls ich ein passendes Auto finde.

    Ich versuche hier mal etwas Feedback zu den verschiedenen Posts zu geben:


    Master Chain

    Der RP ist somit denke ich kein Vergasermotor mehr ? Mir gefallen die "schmalen" Stangen deutlich besser. Die breiten Stangen machen den 2er zu "wuchtig" und "modern" aber irgendwie "unpassend" finde ich persönlich. Ein GL mit Dreiecksfenstern wäre schon sehr nice. :)


    stahlwerk Danke für die Links, ich muss erstmal rausfinden was ich genau suche. :) Motortuning ist absolut nicht geplant. Habe ich an keinem meiner Fahrzeuge je gemacht. Lediglich überholen (lassen) ist drin, damit er ordentlich läuft wie er von Werk sollte.


    saxcab Also scheint das Rostthema mit am wichtigsten zu sein um ein paar Jahre Spaß am Auto zu haben. Unter 1.6 l wollte ich auch "eigentlich" nicht gehen. Aber dazu muss ich mich noch etwas belesen.


    Qwerty Schiebedach und Klima brauche ich nicht wirklich. Wird wenn eh ein reines Spaß-Sommerauto. Eine Wertanlage suche ich auch nicht. Und als "Sammler" würde ich mich auch nicht bezeichnen. Dafür ist dann das "zerbasteln" mit tiefem Gewinde etc. auch zu schade. :)


    Niedrigwasser Ich stimme Dir zu, ich würde mich auch darauf beschränken was in den letzten 2-3 Jahren nachweislich gemacht wurde. Schiebedach und Klima suche ich nicht. :)


    Oldschool-Edition Ich glaube auch, dass der Rost das Hauptthema ist. Ich bin vor kurzem mal für 2 Jahre einen Honda Civic EJ9 gefahren. Dort ist die Rost Thematik auch omnipräsent. Beim Gebrauchtkauf war an der Außenhaut am Kotflügel HA ein kleiner Pickel. Als ich diesen ca. 1 Jahr später wegschleifen wollte, war ich plötzlich durchs Blech und ein 2 Euro großes Stück der Seitenwand fehlte. Hier war der Gammel woohl von innen gekommen was sehr schade war.

    "Unverbastelt" gebe ich Dir Recht, wobei er nicht 100% Serie sein muss. Es wird eh etwas dran gemacht. Und "Verbastelt" kann man meist auch rückgängig machen. Servolenkung finde ich auch wichtig. Grade bei entsprechender Tieferlegung und breiten Reifen. Kannst Du mir sagen ob es neben dem RP noch weitere Einspritzermotoren gibt? Welche Kennbuchstaben haben diese ? Von den kleinen 50er Pslern wollte ich auch Abstand halten. Ist der TD dann auch ein Einspritzer ?


    Was meint ihr was ein entsprechendes Fahrzeug kosten darf ? Ich weiß, dass solche Pauschalangaben schwierig sind. Aber sprechen wir von <2.000 € oder muss man hier schon mehr investieren ?


    Vielen Dank und viele Grüße,

    Chris

  • Was willst/kannst Du denn ausgeben? Logisch- am liebsten mit 20tkm aus erster Hand, VW-gewartet usw. für 800€. Das wird aber eher schwierig...


    Sicher gibts GTi/G60/Rallye o. dgl. für 7-40T€. Aber das kannste bei div. Onlineportalen selbst herausfinden.


    Relativ gute Autos mit nachvollziehbarer Historie und km-Stand beginnen wohl bei 2500€. Aber da hat Stahlwerk einige Vorschläge (die aus meiner Sicht gut sind) oben schon benannt.

  • ...wenn Du einen noch guten Golf 2 mit 1,6er Motor ( PN ) haben möchtest ohne hohe Folgekosten, wirst Du 2300-2800 Euronen hinlegen müssen heutzutage !

    Bedingung bei diesem Preisniveau für einen PN ist dann aber min. 1,5 Jahre TÜV, guter Lack, tadellose Funktion und fast kein Rost ( einen Golf 2 mit min. 20 jahren Alter ohne Rost gibt es nicht ! ). Laufleistung sollte bei diesem Preis höchstens 150.000km betragen !!!


    Einen PN für 1500-1800 Euro, da wirst Du mit Sicherheit noch ein wenig Hand anlegen müssen und min. 150-500 Euro an Ersatzteilen zukalkulieren können, je nach Zustand. Die Kosten fallen meist an für einen neuen Zahnriemensatz & Keilriemen, komplettes Zündgeschirr ( Kabelsatz, Verteilerdeckel samt V-Läufer, neue Zündkerzen ), einen Ölwechsel ( Motor & Getriebe ) und meist noch Stoßdämpfer und Domlager ( incl. Achsvermessung ).


    Und dann sind da noch die Autos ohne TÜV bzw sog. "Scheunenfunde" oder Autos aus Nachlässen für 600-1200 Euro. Durchaus oft gut in der Blechsubstanz je nach Standort, aber meist mit teuren Standschäden ( muss nicht, ist aber zu oft so ! ) und insofern umfassenden Arbeiten an vielen Stellen. Da gehen mitunter Wochen drauf bis so ein Golf wieder gut und sicher da steht und viel Blut, Schweiß und Ärger ( abgerissene Schrauben usw ).


    Das sind meine persönlichen Erfahrungswerte aus zig Besichtigungen und gut 12 Jahren KFZ Schrauberei an Golf 2 / Jetta 2 und Scirocco 53b.

  • Kannst Du mir sagen ob es neben dem RP noch weitere Einspritzermotoren gibt?

    Gibt beim 2er Golf tatsächlich nicht so viele bzw würden mir 2 einfallen wenn man die GTIs und Synchros außen vor lässt

    Das wäre der RP und der GX beides 1.8er Motoren

    Der NZ hat auch eine einspritzeinheit allerdings nur 1.3L Hubraum

  • Der Golf 2 hat glaube ich die meisten Motoren aller Golf Generationen verbaut bekommen.

    Dabei ist Einspritzer nicht gleich Einspritzer.


    Die Frühen Modelle hatten ja eine K-Jetronic oder eine KE-Jetronic ... also was mechanisches mit Mengenteiler.


    Problem an der Sache ist: Wenn da mal was ist, gibt's nicht mehr viele, die sich drauf auskennen.


    Mit dem "Facelift" kamen dann die elektronischen Einspritzer.


    NZ - 1.3 L - 55PS (4 Düsen)

    RP - 1.8 L - 90PS (1 Zentraldüse)

    2H - 1.8L - 98PS (4 Düsen "gedrosselter GTI - nur im syncro)

    PF - 1.8L - 107 PS (GTI - 4 Düsen)

    PG- 1.8L - 160 PS (G60 - 4 Düsen)


    Die Autos haben halt allesamt die Türen ohne Dreiecksfenster.


    Wenns ein NZ werden sollte, dann unbedingt auf ein 5 Gang Getriebe achten. Wenn er keins hat - umbauen.


    Die Diesel sind natürlich Einspritzer. Jeder Diesel ist ein Einspritzer. Die Motoren haben halt eine Laufkultur wie ein Traktor. Der eine steht daruf, den Anderen nervts.

  • Was willst/kannst Du denn ausgeben? Logisch- am liebsten mit 20tkm aus erster Hand, VW-gewartet usw. für 800€. Das wird aber eher schwierig...


    Sicher gibts GTi/G60/Rallye o. dgl. für 7-40T€. Aber das kannste bei div. Onlineportalen selbst herausfinden.


    Relativ gute Autos mit nachvollziehbarer Historie und km-Stand beginnen wohl bei 2500€. Aber da hat Stahlwerk einige Vorschläge (die aus meiner Sicht gut sind) oben schon benannt.

    Naja, hab meinen mit CL ohne HU, aus Erstbesitz, Garage, NR, 134000 km, nachvollziehbarer Wartung, .. verschrottet, wollte einfach keiner, trotz seltener Farbe, überschaubarem Rost und fitter Technik. Selbst bei 500 kein Anruf. Denken viele das Golf 2 haufen Kohle bringt, bis man selber mal einen verkaufen will.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

Volkswagen VISA Card

Die Volkswagen VISA Card – die Kreditkarte der Volkswagen Bank. Das komfortable und individuelle Zahlungsmittel.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig