Diesel Drehzahlmesser 1.9 TDI AFN Diesel

  • Servus beisammen,


    da ich auch nach Stundenlanger Recherche nichts gefunden habe, hoffe ich hier nach einer Lösung...


    So nun zum Problem:


    Golf 2 1.9TDI AFN Umbau

    Kabelbaum gesamt vom Spenderfahrzeug (Seat Toledo) übernommen.

    Diesel Drehzahltacho Golf 2 neue ZE genommen und eingesetzt. Funktioniert alles bis auf Drehzahlmesser.

    Klemme W nachgerüstet und angeschlossen.


    Drehzahlmesser funktioniert, zeigt jedoch zu viel an, bei 2000 U/min Motordrehzahl zeigt der Tacho ca. 3000 an...

    Habe gelesen, dass manche Tachos eine Einstellschraube haben, habe bei der neuen ZE keine gefunden... Siehe Foto.




    Ein einfaches Poti zwischen Klemme W und Tacho wird das Problem nicht lösen oder?

    Bitte um Hilfe

    Vielen Dank schonmal im Voraus

  • Ne, wenn ich mich recht entsinne ist das Signal das nur mit einem oszillographen wiedergegeben werden kann, also so hoch runter Signal, Name ist mir grad entfallen.

    Bräuchte man wenn schon ein extra Teil dass das Signal runterrechnet.


    Dein Problem wird sein, dass das Übersetzungsverhältnis nicht stimmt, das steht auf dem Drehzahlmesser drauf, bei meinem zb 2,22.


    Eventuell kannst du das mit einer anderen Riemenscheibe an der LiMa beheben, also eine größere Scheibe das die LiMa weniger Umdrehungen macht.


    Ich bin aber motortechnisch nicht so sehr bewandert und weiss nicht ob das für die LiMa gut ist xD


    Aber wie gesagt bin kein Spezi und mein Laienwissen sagt mir halt das was ich geschrieben hab.

  • also so hoch runter Signal, Name ist mir grad entfallen.

    Rechteck-Signal

    Eventuell kannst du das mit einer anderen Riemenscheibe an der LiMa beheben, also eine größere Scheibe das die LiMa weniger Umdrehungen macht.

    Ganz schlechte Idee, denn die Lima lädt dann bei niedrigen Drehzahlen auch nicht mehr richtig.

    Wenn die Drehzahl 1/3 zu viel ist, dann muss man nur 2 von den 3 Wichlungen der Lima anzapfen, mit 2 Entkopplungsdioden. Das ist bißchen Fummelarbeit und man muss die Lima zerlegen.

    Oder aber, es gibt einen entsprechenden Teiler, den man zwischen W und Kl. 1 schalten kann.


    Es gibt ein Poti, aber, das befindet sich innen im Tacho und kann aber nicht in einem solchen Umfang vertellt werden. Bei meinem Tacho waren das +/- 200 U/Min.

  • Hier kannst Du nachsehen, was möglich ist:

    http://www.t3-pedia.de/index.php?title=Drehzahlmesser


    Das DZM-Anzeige-Instrument ist an sich ein Analog-VM, weshalb auch eine "Feineinstellung" per Poti möglich ist.

    Falls Du mit nichts anderem zurechtkommen solltest, kannst Du auch die Nadel von der Welle abziehen um sie "passend" aufstecken zu können. :wink:


    Grüße

  • Wie verwegen wäre die Idee einfach die dazugehörige Lima und Riemenscheiben vom Golf 2 einzubauen.

    Naja das mit dem Lima Umbau vom Golf 2 1.6TD denk ich auch ist nicht so einfach umzusetzen...



    Problem ist, dass die neue ZE kein Schräubchen dran hat zum feinjustieren, zumindest sehe ich sowas nicht (siehe Bild vom 1. Beitrag)

    Die Seite hab ich auch schon durchgesehen, leider nichts brauchbares gefunden...


    Im Stand ist die Abweichung ja nicht dramatisch, Drehzahl laut Tester ca. 900 und Tacho zeigt 1100 an, nur wenn man den Motor etwas drehen lässt wird die Abweichung immer größer...


    Trotzdem vielen Dank nochmals

  • Habe soeben nochmals im Teileprogramm nachgesehen... Es gibt Lichtmaschinen mit den verschiedensten Durchmesser der Riemenscheibe... Alle für den selben Motor...


    Einzige Erkenntnis, die Riemenscheiben vom 1.6 TD sind alle etwas größer vom Durchmesser, nur welche genau passt bleibt ungewiss

  • Problem ist, dass die neue ZE kein Schräubchen dran hat zum feinjustieren, zumindest sehe ich sowas nicht (siehe Bild vom 1. Beitrag)

    Die Seite hab ich auch schon durchgesehen, leider nichts brauchbares gefunden...


    Im Stand ist die Abweichung ja nicht dramatisch, Drehzahl laut Tester ca. 900 und Tacho zeigt 1100 an, nur wenn man den Motor etwas drehen lässt wird die Abweichung immer größer...

    Die Justierschrauben sind nicht an der ZE, sondern am DZM-Instrument.

    Ob die Basis-Abweichung von ca. 200 im Nachjustierbereich liegt, kann ich Dir leider nicht sagen.

    Würde an Deiner Stelle das mal im bulliforum nachlesen:

    Denn da gibt/gab es genug Fans, die ursprünglich den 1,6TD drin hatten, später aber auf den 1,9TDI umrüsteten.


    Sicher wäre es am einfachsten, die Riemenscheibe zu vergrößern oder gleich eine Lima vom 1,6TD einzubauen.

    Denn Deine Lima dreht definitiv zu schnell für den DZM.


    Ungewiß ist dabei gar nichts:

    Kannst ja Deine Riemenscheiben messen - dann weißt Du, wie die Lima-Riemenscheibe zu verändern ist.

    Die KW-Riemenscheibe brauchst Du nicht nicht zu verändern.

    Baust halt dann zur "passenden" Lima-RS einen längeren Keilriemen ein, womit der Fall dann auch erledigt sein dürfte.


    Mess bitte mal Deine KW- und Lima-RS und melde Dich mit den Daten dazu wieder.

    Danach sehen wir, was zu tun ist bzw. am sinnvollsten getan werden kann.


    Grüße

  • Perfekt, vielen Dank schonmal.

    Bin leider die nächsten Tage nicht zu Hause, melde mich wieder sobald ich die Durchmesser gemessen habe

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig