Golf 2 GTI 5/1989

  • Moin zusammen,

    ich bin neu in der VW Golf-Welt und auch hier im Forum. Ich hoffe, ich darf einmal kurz mein Auto vorstellen und ein paar Fragen stellen ?


    Es ist ein Golf 2 GTl mit 107 Kat-PS. Er stand lange (gut belüftet) und hat dadurch eine ganz gute Karosserie. Er fährt gut und hat eine H-Zulassung.

    Jetzt mache ich gerade ein paar Details, auf die der Vorbesitzer wohl keine Lust hatte.


    1) Prinzipiell habe habe ich alle Sicherungen der ZE unterm Lenkrad geprüft, alle heile. 

    2) Ein Bild der ZE anbei . Einige Relais kann ich durch Klicken zuordnen. 


    FEHLER :

    a) Die Heckscheibenheizung, Pumpe und Wischer sind ok. Die Kennzeichenbeleuchtung nicht.

    Kabelbruch an der Heckklappe oder etwas Einfaches ? Das Innenlicht geht auch nicht . Schalter überbrückt, Birne ok.

    b) Beleuchtung vom Cockpit, Schalter, Heizung, Handschuhfach sind tot. Kann ich den Dimmer einfach am Lichtschalter überbrücken ? Einen Schalter kaufe ich dann.

    c) Die MFA zeigt die Uhrzeit richtig an. Keinen Verbrauch, das ist der Hall-Geber an der Welle, oder ? Gibt es den neu - finde nichts.

    d) MFA - die Öltemp ist falsch hoch und geht schnell auf 160. Außentemperatur ist immer 50. Wassertemperatur ist leicht aus der Mitte raus. Einmal war kurz alles „richtig“ mit den drei Temperaturen. Massefehler oder elektronisch ein Problem auf der Platine ? Drehzahl, Tank ... alles ok


    Sonst ... ein tolles Auto. Schrauberfreundlich und macht großen Spaß.


    Gruß und Danke für Eure Mühe

    Olaf

  • Der steht ja wirklich noch top da. :)


    Zitat

    FEHLER :

    a) Die Heckscheibenheizung, Pumpe und Wischer sind ok. Die Kennzeichenbeleuchtung nicht.

    Kabelbruch an der Heckklappe oder etwas Einfaches ?


    Nimm als erstes die Leuchten raus und kontrolliere die auf Funktion.

    Sind die OK, kann es Korrosion an den Kontakten sein.

    Kommt dort keine Spannung an, zieh den Faltenbalg aus der Heckklappe und prüfe auf ein loses Kabel.


    Zitat

    Das Innenlicht geht auch nicht . Schalter überbrückt, Birne ok.

    Welchen Schalter hast Du gebrückt? Den in der Leuchte, oder den in den Türen?


    Zitat

    b) Beleuchtung vom Cockpit, Schalter, Heizung, Handschuhfach sind tot. Kann ich den Dimmer einfach am Lichtschalter überbrücken ? Einen Schalter kaufe ich dann.

    Ja, der lässt sich brücken. Oft reicht es aber auch, den ein paar Mal hin und her zu bewegen.


    Zitat

    c) Die MFA zeigt die Uhrzeit richtig an. Keinen Verbrauch, das ist der Hall-Geber an der Welle, oder ? Gibt es den neu - finde nichts.

    Für die Verbrauchsanzeige brauchst Du den Unterdrucksensor hinten am KI, und vor allem eine dort aufgesteckte Unterdruckleitung aus dem Motorraum. Da das KI aber eh ein Problem hat, würde ich an der Stelle erst weitersuchen, wenn das nächste Problem behoben ist.



    Zitat

    d) MFA - die Öltemp ist falsch hoch und geht schnell auf 160. Außentemperatur ist immer 50. Wassertemperatur ist leicht aus der Mitte raus. Einmal war kurz alles „richtig“ mit den drei Temperaturen. Massefehler oder elektronisch ein Problem auf der Platine ? Drehzahl, Tank ... alles ok

    Wenn Wassertemperatur und Tankanzeige stimmen, kann man einen gestorbenen Spannungsregler, und einen Massefehler eher ausschließen.

    Bei Außentemperatur und Öltemperatur könnten Kontaktprobleme (Stecker an der ZE oder am Geber), aber auch falsche/defekte Geber in Frage kommen.


    Der Geber für die Außentemperatur steckt im linken Kotflügel (hinter der Stoßstange).

    Zieh den Stecker ab, kontrolliere die Anzeige, brücke die Kontakte und kontrolliere die Anzeige wieder.

    Du solltest jetzt 2 Extremwerte (+50 und -xx Grad) ablesen können. Bleibt die Anzeige bei 50 Grad, hast Du irgendwo eine Unterbrechung.


    Öltemperatur analog, aber einmal kommt das Kabel direkt auf Masse.

  • Hallo V-Wagner,


    vielen Dank für Deine ausführliche Antwort & Mühe !!

    Ich habe ein bisschen weitergemacht und es ist nun wie folgt :


    Die MFA zeigt weiterhin die Wassertemp falsch hoch an, Öltemp auch, Außentemperatur „50“


    Der Kabelbaum der Heckklappe ist in Ordnung und alle Leitungen führen korrekt in die C-Säule, O Ohm wo es soll.

    -Heckwischer geht

    - Heckscheibenheizung geht

    - Kennzeichenbeleuchtung geht wenn man Plus 12 Volz auf das Grau/Grüne Kabel gibt, was die Kennzeichenbeleuchtung versorgt


    ABER —— jetzt kommt‘s :

    Ich habe dieses „Plus“ mal vom linken Rücklicht genommen. Das Kontakt (schwarz/rot) der am Multistecker des Rücklichts am weitesten außen liegt.


    Wenn ich jetzt das Licht anschalte, geht auf einmal die Instrumentenbeleuchtung und ist sogar dimmbar. Allerdings geht die blaue Fernlicht-LED an, der Drehzahlmesser zeigt weniger an (auch dimmbar in der Anzeige) und die Kühlwasser-LED leuchtet .


    Wenn man das Licht ausschaltet ist der Spuk vorbei. Wenn man das Überbrückungskabel

    trennt auch.


    An dem Wagen geht jetzt wirklich „Alles“ außer der Instrumentenbeleuchtung, dem Kennzeichenlicht trotz intaktem Kabelbaum und der korrekten MFA und Kühlwasseranzeige.


    1) Massefehler ?

    2) Relaisfehler ?


    Ich bin sicher das ist bei diesem unverbastelten Auto etwas Typisches.


    Hätte jemand eine heisse Spur - oder einen Schaltplan zur Hand ? Es wird eine alte ZE sein, Warnblinkschalter rechts bei der Heckscheibenheizung.


    Danke ....