Beiträge von 620cc

    Ich hatte schonmal die Zigarre gegen die aus dem Unfaller getauscht, ohne Veränderung.

    Jetzt habe ich nochmal eine dritte Zigarre genommen und penibel gereinigt. Dann noch mittels der Madenschraube so justiert, dass beim Durchpusten möglichst wenig Luft durch geht.

    Auch mit dieser Zigarre keine Veränderung.


    Meine Vermutung:

    Entweder irgendwas stimmt im Gesamtsystem nicht oder es lässt sich ohne Änderung der Programmierung nichts an der Leerlaufdrehzahl machen.

    Statt dem m.E. teuren Glanzdrehen und Klarlack-Versiegeln könntest du die Felgen alternativ auch aufpolieren. Das kann man mit etwas Zeit auch selbst bewerkstelligen.


    Wenn der Glanz nachlässt, lässt sich dieser wegen der einfachen Form der Felgen auch innerhalb von ein paar Minuten wieder herstellen und mit einem Versiegelungswachs a la Liquid Glass auch gut halten.


    Hatten wir jahrelang so aufm 1er Cabrio und zeitweise auch auf meinem damaligen F&I im (sommerlichen) Alltagseinsatz.

    Ich hab bezüglich der Leerlaufdrehzahl mal ein wenig weiter probiert.


    Zuerst habe ich Klimabetrieb vorgegaukelt und mit einem Schalter verbunden, um den Effekt direkt im Unterschied testen zu können. Solange der Motor nicht die Betriebstemperatur erreicht hat geht die Drehzahl ca. 100rpm hoch, wenn ich dem Steuergerät "Klima an" durchgebe. Sobald dann Betriebstemperatur erreicht ist gibt es keine Reaktion mehr auf das Umlegen des Schalters.


    Als nächstes habe ich mit dem CO und der Leerlaufdrehzahlschraube herum gespielt.

    Dafür habe ich einen LMM aus meinem Fundus genommen, bei dem ohnehin schon die Kappe der CO-Schraube entfernt wurde und man nicht weiß, wie verstellt das Ganze ist.

    Zuerst habe ich die Leerlaufschraube soweit heraus gedreht (ca. eine halbe Umdrehung) dass der Leerlauf (bei betriebswarmem Motor) die gewünschten ca. 1000rpm besaß und nicht mehr das ganze Auto vibrierte. Nach einem Gasstoß hat sich der Leerlauf wie erwartet auf 1200rpm festgehangen und lässt sich nur durch die Kupplung auf die zuvor eingestellten 1000rpm herunter bringen. Danach habe ich einfach mal stumpf diverse CO-Einstellungen getestet, was nahezu keinerlei Wirkung auf das Leerlaufverhalten zeigte, auch wenn ich den Motor noch eine Weile weiterlaufen ließ.

    Denke ich hier etwa zu einfach, dass das Steuergerät es direkt mitbekommt, wenn was an der CO-Schraube verstellt wird?


    Eine Sache ist mir noch eingefallen:
    Wenn ich mit richtigem LMM im Leerlauf das Licht anmache, merkt und sieht man einen leichten Drehzahlabfall.
    Ist das normal? Sollte das Steuergerät nicht dagegen regeln?

    Die Einstellschraube ist m.W. auch beim PF von der Drosselklappe unabhängig. Die arbeitet in einem Bypasskanal um die Drosselklappe und verändert durch drehen da den Querschnitt. Das ist die vertieft liegende Schraube auf dem 2. Bild. Die mit dem gelben Sicherungslack ist die Anschlagschraube der Drosselklappe und gehört nicht angefasst.

    Das ist definitiv so richtig!


    Könnte man dem Steuergerät nicht auch einfach eine eingeschaltete Klimaanlage vorgaukeln, wodurch der Leerlauf auch angehoben werden müsste?


    Es geht wohl vom Steuergerät Pin16 ein grünes Kabel an die ZE. Nur was muss ich damit machen, damit das Steuergerät mit Klimabetrieb rechnet?

    Danke für die Infos, ihr beiden, wenngleich sich die Meinungen ja teilen.

    In welche Richtung man die CO-Schraube verdrehen muss, ist mir eigentlich unwichtig, da ich ohne CO-Tester ganz sicher nicht daran herumdrehen werde.


    Nachdem mein "einfacher" Plan nicht funktioniert hat, habe ich die Schraube wieder auf die alte Position zurück gedreht.

    Gehen muss es aber meines Wissens nach mit ziemlicher Sicherheit, beim PF / Digifant die Leerlaufdrehzahl auf knappe 1000 rpm einzustellen...anders gesagt, ich kenne bzw. kannte Autos, bei denen das funktioniert hat.


    Mit dem Notlauf-Leerlauf bin ich mir auch unsicher, da man den Motor ja mit der Kupplung auf die zuvor eingestellte Drehzahl herunterziehen kann und er dann dort bleibt, solange man kein Gas gibt.


    Interessant ist ggf. noch der Fakt, dass wenn ich die Leerlauf-Schraube nur ein kleines Stück weiter heraus drehe,

    die Leerlaufdrehzahl 5-10 Sekunden bei den ca. 1200 rpm hängt bis sie dann auf die "Soll" Drehzahl fällt.

    Hallo zusammen,


    ich habe einmal eine technische Frage zum PF.

    Und zwar würde ich gerne den Leerlauf etwas erhöhen, damit ich beim hiesigen Stadtverkehr mit vielen Ampelstopps nicht mehr so durchgeschüttelt werde. Der Motor (MKB PF) wurde vom hier bekannten Vorbesitzer ja etwas optimiert ;)


    Natürlich bin ich erstmal den einfachen Weg gegangen und habe einfach bei warmem Motor einfach die Leerlaufschraube ein wenig herausgedreht, dass der Leerlauf bei ca. 950 rpm war.

    Wenn ich das tue stellt sich aber folgendes Verhalten ein. Der Motor fällt beim Abtouren nicht mehr von allein auf diese 950 rpm, sondern bleibt bei ca. 1200 rpm hängen. Mit der Kupplung kann man den Motor auf die 950 rpm runter ziehen, wo er dann auch bleibt.

    Ist dieses Verhalten normal und richtig, oder ist es ein Zeichen für Falschluft, falsche Temperaturwerte, etc?

    Wie kann ich die Leerlaufdrehzahl erhöhen, ohne dass das o.g. Verhalten auftritt? Muss gezwungenermaßen auch die Einstellung der CO-Schraube am LMM angepasst werden?


    Beste Grüße vom Tom

    Exakt heute vor 3 Jahren ist sein Vorgänger gestorben.


    Aus diesem Grund hatte ich mich spontan entschlossen eine kleine Runde mit meinem 2er zu drehen

    und für euch zwei schlechte Handybilder von einem nicht gewaschenen Auto zu machen, die ich dennoch mit euch teilen möchte.




    Wie ihr seht bin ich wieder weg von den schmalen Stoßstangen. Speziell in Verbindung mit diesen Felgen haben mir die schmalen Stoßstangen nach nicht allzu langer Zeit schon nicht mehr zugesagt.

    Hallo!

    Tolles Auto. Ich bin ja immer dafür, möglichst alles original zu belassen...

    Ich nicht :D


    Ryan79: Herzlich willkommen hier in der Runde und Glückwunsch zu dem meiner Meinung nach genau richtigen Tauschgeschäft.

    Ich freue mich auf deine Berichte und bin gespannt, was du letztlich umsetzen wirst.

    Felgen ist natürlich immer Geschmackssache. Sofern an den Radläufen deiner Karosserie (speziell hinten) noch nichts gemacht wurde, würde ich keine Räder nehmen bei denen Bördeln oder gar ziehen erforderlich werden würde. Und da gehören 9x16 glaube ich zu.

    Außerdem muss man sich noch entscheiden was einem wichtiger ist eher besseres Fahrverhalten oder die Optik.

    Man kann natürlich auch einfach das Handy in den Kofferraum halten, und die Ecke filmen/fotografieren.

    Ich merke mehr und mehr, dass ich alt werde. Auf diese neumodische Idee bin ich bisher noch nicht gekommen :D



    Mr.Orange75: Du kannst den Rost ja auch ganz dem aktuellen Trend folgend mit einer Heckblende verdecken;-) Das soll aber nicht heißen, dass ich großer Fan von den Teilen bin.

    Das ist auf jeden Fall eine interessante Info! Vielen Dank.

    Ich hatte einfach nach Typschlüsselnummer bestellt und dann das SET mit der Verengung bekommen.


    Im Moment schiele ich aber ohnehin auf die Novus Classic Line und hoffe, dass die irgendwann mal wieder lieferbar sein wird in 50mm.