Welche Felgen für meinen "neuen" Golf?

  • Hallo Leute,

    habe jetzt von meinem Vater seinen alten Golf II bekommen. Aktuell sind da für den Sommer die zweiteiligen BBS Felgen drauf. Für den Winter muss ich mir jetzt dringend neue kaufen, da die Originalen verrostet sind.

    Habe mir da nun 2 Varianten ausgesucht und würde gerne wissen welche ihr am passendsden findet.


    Ronal R10 Turbo

    Ronal LS


    Wenn ihr noch andere Vorschläge habt gerne. Sollten inklusive Reifen aber maximal 750€ kosten.

    Will den "Retrocharakter" erhalten.

    Habe mal 2 Bilder angefügt damit ihr euch das besser vorstellen könnt. Farbe ist dark burgundy.



    Schon mal Danke und liebe Grüße

    Philipp

  • Ich schließe mich Franco an. Beides sind in meinen Augen keine Winterfelgen. Wenn es Alu sein soll, dann würde ich für den Winter eine lackierte Felge empfehlen, keine polierte. ;)


    Was wäre denn mit G60 Stahlfelgen?

    Oder die BBS vom 3er Jubi?

    Oder, falls es unbedingt eine der beiden von dir genannten sein muss: Ronal Turbo gebraucht kaufen und pulverbeschichten lassen. Dann überstehen sie auch den Winter gut.


    Nachtrag:

    Sehe gerade, dass der Gute erstens eine Saisonzulassung hat und zweitens ein GTI ist, den ich persönlich nicht im Winter bewegen würde. Statt 700 Euro in Räder zu investieren, würde ich dafür eine Winterkarre kaufen. ^^


    Noch ein anderer Hinweis:

    Bevor du in deinem allerersten Beitrag hier im Forum einen Link zu einem Reifenfuzzi postest, solltest du dich vielleicht kurz vorstellen:

    User-Vorstellungen

    Sonst kann sowas auch schnell nach Spam aussehen. ;)

  • Was spricht denn gegen Alufelgen im Winter?


    Er muss das Auto im Winter doch nicht künstlich hässlich halten nur weil Winter ist!?


    Aber ich finde zwar die Ronal Turbo sehr schick, aber ich denke die polierte Front dürfte im Winter doch sehr leiden und schnell unschön aussehen. Da macht was lackiertes wesentlich mehr Sinn!


    Was sonst auch noch schöne Designs wären Borbet A oder Azev A.

    Oder die G60 Sebring Felgen kann ich mir auch sehr gut vorstellen!


    Gruß Basti

  • Erstens fährt man einen Edition One im Winter nicht. ;-)


    2. Warum suchst du dir nicht einen Satz G60 Sebring Felgen.


    Die sehen schick aus am 2er und gibt's gebraucht bestimmt für dein Budget inkl. neuer Reifen.


    Alternativ kannst du ja noch nach Lenso Felgen schauen. Aber fürn Winter sind die auch nix. Genausowenig wie die Ronals.


    LG Lukas


    (Der seit 15 Jahren seinen Edition One im Winter weg räumt ;-) )

  • Leute ob im Winter fahren oder nicht fahren steht doch gar net zur Debatte

    der Golf kann sowas schon ab

    is Straße gesalzen halt Öfters mal Waschen und den Unterboden vorher a bissle Konservieren und schon hat sich das

    Wir sind hier nicht im Opel oder BMW Forum wo man den Kisten beim Rosten zuhören kann

  • Herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Golf! Ich würde wahrscheinlich die LS nehmen, mache aber meine Käufe total vom Herstellungsland abhängig weil ich keinen Chinaschrott in meinem Auto haben will. Auch die Reifenmarke ist mir total wichtig. Aber da bin ich wahrscheinlich der Einzige der darauf schaut. Wenn es so weiter geht, werden wir keine Wahl mehr haben.


    Grüsse

    Suche noch :


    Pierburg Vergaser 2e2 Starterdeckel (Oberteil) +
    Golf2 Sportlenkrad (i.e. vw 191 419 091) für meinen EZ Bj 1985 ohne Servolenkung.

  • Moin,


    Winternutzung eines Oldtimers finde ich jetzt per se nicht so schlimm. Autos müssen bewegt werden und heute kann man sehr gescheite Vorsorge und Pflege betreiben. Wenn man die Pflegeintervalle verkürzt und je nach Intensität der Nutzung geht das schon.

    Allerdings sehe ich auf den Bildern dafür noch einigen Handlungsbedarf (und meine Vor-Poster wohl auch). Ein echter EO1 ist für das schnöde aufbrauchen eigentlich zu schade. Aber es ist Dein Eigentum.


    Nimm für den Winter keine polierten oder glanzgedrehten Felgen - es sei denn, sie sind klarlackiert. Zudem würde ich Räder empfehlen, die sich einfach reinigen lassen, also jedenfalls kein Kreuzspeichendesign oder irgendwas „filigranes“. Die hier gemachten Hinweise auf die 15“-Stahlfelgen oder die Sebring finde ich schon gut. Aber es gibt sicherlich auch andere schicke Räder aus dem Aftermarket. Die Bandbreite ist sehr groß.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Ich kann die G60 Stahlfelgen empfehlen. 15" nicht zu klein / kommt fast kein Bremsstaub durch / einfache Reinigung / schnell mal neu lackiert in silber wirkt auch immer frisch / mit Glück um die 100€ für alle 4.

    Vom Restgeld könntest du dir dann Kappen für die BBS kaufen :S


    Ein bischen aufpeppen kann man sie auch:

    [Scheune13] 86er Jetta Coupe GL - 20v Turbo