Beiträge von BBBasti

    Bei der Vorderachse allerdings hat es nicht so gut geklappt entweder das Zeug verträgt sich net mit MotorÖL oder sonst was also als Grundlack würde ich es immer wieder nehmen aber da muss was festeres Drüber

    treu dem motto besser als gar nix

    Also zu dem Thema kann ich auch noch was beisteuern...

    Ich habe meinen Vorderachskörper mit Hammerite behandelt.


    Passt soweit gut...


    Aber an der Stelle wo aufgrund eines undichten Benzindruckreglers Benzin drauf getropft ist,

    isses weg gewaschen worden.


    Gruß Basti

    Trotzdem hat die Aussage von Niedrigwasser einen wahren Kern!

    Etwas restaurieren wollen und dann die Kiste so aufbocken...


    Auch wenn jeder Mal klein angefangen ist, klafft da Erwartung und Realität sehr weit auseinander.


    Ich bin auch immer dafür Substanz und auch eine gewisse Geschichte zu erhalten.

    Aber das ist doch ein Fass ohne Boden!


    Ich sehe drei Optionen...


    1) Diesen hier als Teilespender

    2) Andere Austauschkarosse besorgen

    3) hier weiter machen


    bei 3) tu dir einen Gefallen, bau eine andere HA ein und dann bringt die Kiste einmal zum Vermessen.
    Dann siehst du schwarz auf weiß wo du dran bist und ob man hier überhaupt weiter machen kann.


    Und dann kümmer dich erstmal um die Blecharbeiten anstatt dir jetzt um Bremsleitungen Gedanken zu machen....


    Es gibt zum Thema Restaurieren auch interessante Sonderhefte der Oldtimer Markt Zeitschrift.

    Da kannst du mal sehen wie sowas angegangen wird.


    Egal wie du dich entscheidest, wünsche ich dir gutes Gelingen und viel Erfolg!


    Gruß Basti

    Ich weiß nicht ob wir aneinander vorbei reden, aber ich bin der Meinung, wenn der tüv Prüfer sagt, dass die Querlenker noch in Ordnung sind, dass diese ersteinmal drin bleiben können.

    Natürlich können die auch drin bleiben.

    Wenn der TÜV nichts gesagt hat, sind die noch im zulässigen Rahmen.

    Das ist vollkommen richtig.


    Das sind einfach zwei unterschiedliche Denkweisen...


    Du machst das eine Teil an der Achse neu was kaputt ist und lässt dann die Spur einstellen.

    Fährst wieder ne Weile bis das nächste alte Verschleißteil die Hufe streckt.

    Dann wechselst du es und lässt die Spur einstellen...

    und so weiter...


    Stahlwerk macht es wie ich in der Regel auch...

    Man macht dann EINMAL alle Verschleißteile der Baugruppe NEU!

    Dann hast du ein optimales Fahrverhalten.

    Lässt einmal die Spur einstellen und hast dann Ruhe!


    Ist auf lange Sicht gesehen wesentlich einfacher und vorausschauender gedacht!

    Aber deswegen ist dein Auto stand jetzt nicht unsicher oder so! Da hätte sonst der TÜV einen Riegel vorgeschoben. Das ist nur ein gut gemeinter Tipp von uns!


    Gruß Basti

    Fährt, Lenkt, Bremst.

    Ja und zwischen fährt, lenkt und bremst und fährt gut, lenkt gut und bremst gut liegen auch wieder Welten!

    Stahlwerk hat da vollkommen Recht und das bestens erklärt...

    Aber naja... solche Sachen muss man wohl oder übel selbst über die Jahre lernen ;)


    Gruß Basti

    Ja kann sein. Du fährst einen blauen und warst Richtung Willich unterwegs.

    Gut das meiner noch so auffällig ist 😂

    Vielleicht können wir uns ja mal treffen und ein wenig quatschen.

    Ja genau!!

    Klar gerne... wenn die Zeit mal passt.


    Gruß Basti

    Hallo Alexander,


    ich glaube du bist mir heute morgen und die Tage schon mal entgegen gekommen?

    Kann das?

    So zwischen Schiefbahn und Korschenbroich?

    Gruß Basti

    Es gibt auch 8V ESDs mit Doppelrohr...

    einen solchen fahre ich an meinem 1,3er...

    haben den 8V ESD gewählt, weil ich halt die "16V-Optik" mit Doppelrohr wollte, aber am 8V der Eingangsdurchmesser kleiner ist und ich daher nicht so viel anpassen musste beim Übergang auf die kleine Anlage.


    Gruß Basti

    Also ich finde deinen Golf auch sehr sehr interessant, obwohl ich nicht so im Thema E-Mobilität stecke (oder vielleicht auch gerade deswegen?)...
    Das von dir erwähnte Sonderheft habe ich mir direkt bestellt.

    Den Sebastian habe ich auch schon persönlich kennen gelernt aber halt mit seinem Polo G40.
    Der Öko-Polo ist mir aber auch schon lange ein Begriff! Auch ein sehr interessantes Konzept was der Zeit letztlich weit voraus war.


    Bin gespannt auf alle weiteren Berichte die hier folgen mögen!


    Gruß Basti

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig