Welches Motoröl für Gti

  • VW
  • ...zu diesem Thema wirst Du sehr viele Antworten und Vorschläge erhalten...letztendlich ist es DEINE Entscheidung !


    Es kommt auf mehrere Faktoren bei der Ölauswahl an...Motorzustand/Motorgesundheit und Fahrprofil ( normal oder eher sportlich ) wären da in erster Linie zu nenen sowie die Klimabedingungen ( nur Sommer oder übers ganze Jahr ). Auch wer Datenblätter von Motorenölen lesen kann und weiß was da drin steckt im Öl an Additiven und Zusätzen, ist einen entscheidenden Schritt weiter bei der Auswahl.


    Ein Bekannter aus Österreich fährt in seinem ( getunten ) PL das 5w50 von Mobil 1 und ist restlos begeistert von dem Öl. Das gleiche Mobil 1 5w50 fuhr ich jahrelang in meinem ehemaligen Golf 3 GT mit leichtem Motortuning...ich selbst war ebenfalls sehr zufrieden.

    In meinen beiden PF ist seit Jahren das TOTAL Quartz Racing in 10w50 drin, ebenfalls ein sehr gutes Öl und eher ein Motorsportöl ( diese sind sehr gut bei hohen mechanischen als auch thermischen Belastungen ! ) mit hohen Reserven.


    Zum guten Schluß noch das Shell Helix Ultra in 5w40...ein top Motoröl das als eines der wenigen Motorenöle sogar Ferrari-Freigabe hat...ist in meinem Golf 2 CL drinne, ebenfalls sehr gut.


    ...wie gesagt...was Du kaufst und einfüllst ist Deine persönliche Entscheidung !

  • Hallo


    Ja klar ist es meine persönliche Entscheidung finde das Thema aber sehr spannend was andere für Erfahrungen gemacht haben mit den verschiedenen Ölen!


    Gehen wir mal davon aus:

    Das Fahrzeug wird nur vom April bis ende Oktober bewegt.

    Fahrweise gerne sehr gemütlich mann will aber auch manchmal etwas draufdrücken.

    Kein Rennstreckeneinsatz!

    Motorzustand ist Gut und Laufleistung sind sagen wir 150000km.

    Fahrzeug wird so gut wie nur am Wochenende bewegt.

  • Ich fahre mobil 1 0w40 im PL (Saison und Schönwetter Wagen)

    Der Wagen wird nicht besonders viel bewegt, darf dann und wann aber auch mal die Tachonadel über die 200kmh Marke drehen. Der Motor sieht innen sehr sauber aus.


    Hydros klackern nach dem Entwintern etwas, aber das sollte normal sein nach langer Standzeit.

  • Moin,


    dann werfe ich mal etwas anderes in den Ring:


    1) Meguin Superleichtlauf 5W-40, vollsynthetisch: preiswert und sehr gut, hat auch sehr gute Werte in den Datenblättern. Die Wahl fiel damals - schon vor vielen Jahren - darauf, nachdem ich mich im "Öl-Thread" von Motor-Talk doppelt tief eingelesen hatte und weil es günstig ist.


    2) Addinol Superlight 0540, ist ein Sythese-Öl, also nicht rein vollsynthetisch. Ich kam darauf, weil es in einschlägigen Foren sehr gerne für die VW-Motoren mit Steuerketten genommen wird. Was dem dicken VR6 Recht sein wird, so dachte ich, sollte dem Schätzchen billig sein. Günstig ist es natürlich auch.


    Ganz früher habe ich auch mal Castrol RS gefahren, aber ich muss sagen, dass ich von höheren Viskositäten nicht so viel halte und für das eingesparte Geld eher einmal mehr einen Ölwechsel machen würde ... Oder es eben einspare. Am Ende muss man auch sehen, dass unsere Motörchen immer noch bewährte Grosserie bleiben, selbst wenn sie getunt sein sollten und nicht empfindliche, norditalienische Diven sind. Da reichen 0W- oder 5W-Öle mit guten Datenblättern bzw. sie sind m. E. sogar besser.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Wie viele G60 Fahrer fahre ich Castrol RS 10W60.

    Sehr gut bei hohen Öltemperaturen, bis so 126 Grad musste das bei mir schon verkraften.

    Und fast kein Ölverbrauch.



    Japp, das fahre ich auch in meinem G60.

    Das musste auch schon bis zu 140°C aushalten bevor ich den Ölkühler verbaut hatte.

  • Ich fahre mobil 1 0w40 im PL (Saison und Schönwetter Wagen)

    Der Wagen wird nicht besonders viel bewegt, darf dann und wann aber auch mal die Tachonadel über die 200kmh Marke drehen. Der Motor sieht innen sehr sauber aus.


    Hydros klackern nach dem Entwintern etwas, aber das sollte normal sein nach langer Standzeit.

    Hallo

    Ich denke 0w wird nicht nötig sein da das Kfz bestimmt nicht bewegt wird in der Kalten Jahreszeit.


    Das Mobile 1 wird ja wirklich sehr oft genannt auch in anderen Foren!


    Ich denke das ein 5w oder 10w sicher ausreichen würde wenn das Fahrzeug nur von April bis ende Oktober bewegt wird!

    Ein zu Dünnes Öl ist denke ich sicher auch nicht das optimale.

    Japp, das fahre ich auch in meinem G60.

    Das musste auch schon bis zu 140°C aushalten bevor ich den Ölkühler verbaut hatte.

    Aktuelle ist in meinem 16v auch ein 10w60 (vorbesitzer)

    Ich denke das ein Gutes modernes Öl bestimmt Temperaturen von 140°C vertragen würde auch ein 40 oder 50 bin ich der Meinung.

    Da wir ja das Fahrzeug nicht im Alltag verwenden und es zumindest bei mir keine 10000km im Motor bleibt bis es wieder gewechselt wird.


    Motoröl ist halt ein sehr komplexes Thema da mehrere Faktoren zusammenspielen welches Öl wirklich das beste für die jeweilige Situation ist.

    Aber trotzdem sehr interessant und informativ was jeder einzelne so darüber denkt.


    Mfg

  • Mit welchem Öl hat dein Golf die letzten 150000 km geschafft? Genau das würde ich weiter nehmen und fertig! Man kann aus allem eine Wissenschaft machen, nur vermute ich das die wenigsten Golf 2 ab Tag der Erstzulassung high-end Öl bekommen haben. Mit viel Glück haben die zumindest in den ersten Jahren regelmäßig nach Wartungsplan Frischöl bekommen. Und nun ganz unerwartet, die Motoren haben es überlebt.

  • Mit welchem Öl hat dein Golf die letzten 150000 km geschafft? Genau das würde ich weiter nehmen und fertig! Man kann aus allem eine Wissenschaft machen, nur vermute ich das die wenigsten Golf 2 ab Tag der Erstzulassung high-end Öl bekommen haben. Mit viel Glück haben die zumindest in den ersten Jahren regelmäßig nach Wartungsplan Frischöl bekommen. Und nun ganz unerwartet, die Motoren haben es überlebt.

    Hallo

    Möchte das hier nicht so ganz auf mein Kfz beziehen.

    Mich interessiert nur die Meinung von anderen da ich gerne etwas mehr über Motoröle lernen möchte.


    Das denke ich auch das die Fahrzeug mit dem Baujahr sicher kein HighEnd Öl bekommen haben früher.

    Heute hat man aber auch viel mehr Auswahl und auch verschiedene Anforderungen.

    Darum find ich das Thema sehr spannend.

    Kann da nur für mein Kfz sprechen bei meinem wurde laut Service Heft jedes Jahr ein Öl Wechsel gemacht leider steht nicht dabei mit welchen Öl.

    Mfg

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig