Was Hören die Golf Fahrer und Fahrerinnen für Musik ?

  • Zum Bespielen für das Auto besorge ich mir über Ebay gebrauchte Qualitäts-Leercassetten aus den 90ern, also nicht die gängige Massenware, die es damals im Supermarkt zu kaufen gab. Dafür würde ich heute kein Geld mehr ausgeben, auch wenn ich noch etliche von damals besitze und die immer noch gut klingen. Aber wenn ich heutzutage Cassetten neu bespielen will, müssen es schon welche sein, die ich mir damals als Jugendlicher nicht hätte leisten können.

    Fun Fact:

    Ich habe mir vor ca. 25 Jahren gerne hochwertige Leerkassetten gekauft wie die BASF Chrome Maxima oder Reference Maxima. Einfach weil die ja hochwertig waren. Leider hatte ich damals keine besondere Ahnung von der Materie denn ich hatte als Kind nur einen Ghettoblaster und später eine Kompaktanlage...:pinch:

    Leider sind im Laufe der Jahrzehnte die meisten Tapes im Müll gelandet, ein paar konnte ich aber wieder finden inkl. der Aufnahmen von damals. Teilweise schon sehr gruselig. Sowohl die Musik als auch die Qualität :D

    Zum Glück sind die Tapes noch gut, frisch überspielt klingen sie noch immer Klasse.


    Für den Alltag nutze ich heute meist ganz normale Standardware wie die TDK D, BASF/Emtec Ferro I/Sound I, Sony HF oder auch mal eine SA. Halt die Arbeitstiere. Im Auto brauche ich keine SA-X oder eine Metal Kassette. Metal klingt schon gut, davon habe ich eine Handvoll. Aber der Unterschied zu einem guten Chromeband ist so gering das man schon mit Kopfhörern sehr genau hinhören muss im direkten Vergleich.

    Das schöne bei einer D oder HF ist das sie sehr unkompliziert sind und gut klingen. Im gemessenen Frequenzgang sind sie zwar schlechter, aber in der Realität, vor allem im Auto ist das imho die beste Wahl.

  • Auf meinem Küchenschrank steht noch ein alter SABA Radiorecorder RCR 426, den habe ich mir kaum, daß er auf dem Markt war (1980) , für damalige 600 DM gekauft. Der alsolute Ghettoblaster. Das Kassettendeck geht nimmer, der Griff fehlt..., aber zum Radiohören taugt er noch.


    Und erst die alten Demo-Kassetten von 1989, im Suff per E-Gitarre über ein Tascam Porta teilweise rückwärts eingespielt, mit der Band verfeinert, hach, wenn ich die anhöre, geht das Herz auf. Was waren das für Zeiten...???



  • Oder als der erste Discman rauskam, beim Angeln lauthals mitge"sungen", bis mir einer mal gesagt hat, ich solle ruhig weiterplärren, da fangen die Angler am anderen Ufer viel besser....


    Was habe ich da gehört? Modern Talking "Geronimos Cadillac", da konnte man so schön hoch quietschen, bis die Hunde der Spaziergänger die Tollwut im wahrsten Sinne des Wortes bekamen.