Beiträge von Ledergolf

    Langsam, ich habe selbst Migrationshintergrund, bin selbst halbe Ausländerin! Und das was ich sage, hat Hand und Fuß! Man muß sich halt richtig informieren, selbst die Dinge erlebt haben, dann sieht man die Sachen schon richtig. Und die Wahrheit wird man doch wohl noch sagen dürfen...

    Leider muß ich Dich enttäuschen. Ob Du nun jung oder alt, schön oder häßlich bist, aus dem Mund stinkst wie ein Iltis oder aus anderen Öffnungen, spielt für gewisse Gruppen keine Rolle. Die vögeln einfach alles, Hauptsache Frau.


    Leider kann ich hier nicht weiter drauf eingehen, sonst heißts wieder OT oder sonstige Gemeinheiten.

    Das glaubst auch nur Du. Gar nichts wird passieren, es wird weiter gerast werden, weil diejenigen wissen, daß ihnen wegen Kontrollmangel nichts passieren wird. Bei mir in der Gegend ist eine Kurve, davor steht ein Tempolimit, das wird nicht beachtet, da nie kontrolliert. Erst, wenn die Kiste in der Leitplanke hängt, ist das Geschrei groß.


    Schau Dir mal an, wie schnell aus dem Nichts ein Stau entsteht, da reicht eine einzige Bremsung wegen eines LKW aus. Ob Du nun mit 150 in einen Lkw reinrauscht oder mit 120, spielt eh keine Rolle, die AB ist dicht!


    Außerdem haben wir eh schonTempo 120/130 als RICHTgeschwindigkeit, aber wer hält sich schon dran? Keiner... Und was die Diplomaten betrifft, die brauchen sich an gar nichts zu halten.

    SunBeetle

    Ich bin Deutsche, und lasse mir meine einzige Heimat nicht kaputtmachen!


    Die Fahrverbote lassen sich ähnlich wie bei der Grundsteuerreform über Steuererhöhungen ganz schnell durchsetzen. Je dreckiger das Auto (-> Euronorm), desto höher wird die Steuer angesetzt, bis keiner mehr das bezahlen kann. Dann sind die nächsten Euronormen dran... außerdem sind weitere Erhöhungen der Mwst und Tabaksteuer etc. geplant.


    Wofür? Für den Klimaschutz? Prust! Der Staat braucht Geld trotz glänzender Konjunktur.... jede Menge. Dafür sorgt die DUH schon, und solche Leute, die immer und überall politisch korrekt sein wollen, bei denen aber der Strom aus der Steckdose kommt.


    Ich weiß schon, was als nächstes kommt, möchte aber nicht vorgreifen, manche lernen es nur am eigenen Leib.

    MIr ist es eh egal, mit Leder fahr ich so um die 120, da läuft er am ruhigsten. Eines mag ich allerdings gar nicht:


    Von so einem Affenstall namens DUH,der nur 270 Mitglieder hat und Scheiße im Kopf, so drangsaliert zu werden. Das gleiche gilt für die EU, nur Diktatoren und Despoten sowie Deutschhasser an der Macht. Es kann nicht sein, dass solche Hanseln so viel zu sagen haben. Nur - unter dem Deckmantel des Umweltschutzes Deutschland/Europa so zu terrorisieren, während in der Dritten Welt der ganze Müll ohne Rücksicht auf Verluste verbrannt wird, damit läßt sichs gut leben. Deutschland muß natürlich wieder die Welt retten, Hauptsache, alles Öko und der Deutsche am Boden.


    Langsam habe ich die Schnauze so voll! Wir sollen alles, aber auch alles tun, damit es der Umwelt besser geht, neue Autos, alles Öko, bloß kein Stäubchen Feinstaub zu viel oder ein CO2-Molekül, politisch artig und korrekt, aber was ist mit unseren Millionen Goldstücken? Die scheren sich nämlich einen Kack darum.


    editiert


    Spreche aus leidiger Erfahrung.

    Kältemittel - für die Klimaanlage... Leder hat keine... :)


    Die EU diskutiert schon wieder über noch schärfere Grenzwerte, solche die nie zu erreichen sind. Am Ende besteuern die noch unsere Atemluft.


    Übrigens, wie hoch ist eigentlich der Anteil der Euro1-2 Fahrzeuge? Wahrscheinlich nur noch marginal. Die sterben doch von alleine weg, da muß man doch nicht auch noch mit aller Gewalt nachhelfen. Drecks Europäische Unterdrückungsunion.

    Für gesunde Vorsicht braucht man keinen Therapeuten. Die Zeiten haben sich drastisch geändert. Wenn ich dran denke, als ich noch in der Schule war, wurde ich auch ständig von den Buben "verfolgt", weil die keine Strebersau in der Klasse wollten. Was kann ich denn dazu, wenn die Jungen zu blöde sind, 1 und 1 zu addieren oder andere Sachen machten, die bei den Lehrern nicht gewünscht waren.


    Als Mädchen ist man da ganz anders erzogen worden. Immer artig bleiben, auf seine Kleider aufpassen, nicht raufen, und halt mädchenhaft sich darstellen. Meine Spezialität waren halt gute Noten in der Schule...


    Das möchten die Jungs nicht, wenn ich immer als fleißiges Vorbild herhalten mußte, nicht weil ich wollte, sondern weil es daheim sonst "Lernen anstatt spielen" gab und so haben sie mir halt immer nach der Schule aufgelauert, um mir meinen Ranzen auszuleeren oder ins Gebüsch zu schmeißen. Das Zusammensuchen kostete Zeit, der Bus wartete nicht, die Verbindung war sehr schlecht und so mußte ich halt immer warten und bekam halt oft Anschiß daheim. Beschweren brachte nichts, also mußte ich mir selbst helfen, die Übeltäter auszutricksen. Jeden Tag was neues, und wehe ich habe einen "Beobachtungsfehler" gemacht....


    Später in der Clique spielten wir uns auch teilweise "üble" Streiche. So mit Ketchup ins Genick, wenn man mal unvorsichtig um die Ecke preschte und den Ketchupwerfer in der Nische nicht sah oder das ausgestreckte Bein in der Dunkelheit auf der Wiese....


    Da lernt man aufpassen und vorsichtig sein... :), grad in der heutigen Zeit.


    Und was die Anschläge betrifft, es sind mehr, als man uns erzählt. Dazu gehören auch die dauernden Grabschereien und Vergewaltigungen. Denk mal an Silvester in Köln, Tarrarush Gamea. Hätten einige Frauen nichts davon erzählt, wäre alles unter den Tisch gekehrt worden. Es macht sich nämlich gar nicht gut für Rautenhexe, wenn zuviel Wahrheit über die Goldstücke ans Tageslicht kommt. Da könnte das Volk ja unruhig werden und das ist sehr hinderlich für Merkels perfiden Umsiedelungsplan.

    Als ich noch in der Stadt gewohnt habe, hast Du Dich nicht getraut, früh den Motor laufen zu lassen. Nach ca. 1 Minute flog das erste Fenster auf: " Du Umweltsau, mach den Motor aus!" oder "Ich will noch schlafen!".


    Also bin ich nach dem Eiskratzen ganz langsam losgeschlichen, man hat richtig gemerkt, wie kalt, steif, ungeschmeidig und träge Leder da war. Erst als er langsam warm wurde, konnte ich etwas mehr aufs Gas gehen. Vorher artete das Ganze in echte Quälerei aus. Da ich meinen Leder liebe, habe ich die ersten Kilometer ganz langsam angehn lasse(n müssen), treten hätte nichts gebracht. So bin ich halt langsam dahingeschlichen, weiße Abgaswolke hinten dran und war leider rollendes Verkehrshindernis.


    Die anderen Nachbarn sind auch ohne Warmlaufen gleich volle Kanne losgeprescht, Bemerkung, das müsse der Motor abkönnen....


    Ich wurde dauernd überholt, weil ich so langsam gefahren bin (schneller ging nicht, Leder zeigte mir ganz klar, wo in der Kälte seine Grenzen sind), bekam auch öfters den Vogel gezeigt, weil ich nicht schneller fahren wonnte (wollen und können) und auch oft den Ausspruch: Kauf Dir ein anderes Auto, wenns die alte Mühle nicht mehr bringt!


    Nur: Leder ist immer noch da, hat immer noch seinen ersten Motor drin, der hat mittlerweile schon 221.000 drauf, während die Nachbarn sich schon mittlerweile das vierte Auto ausgucken, weil der Motor nicht mehr so richtig zieht. :)


    Nun wohn ich auf dem Land, Leder hat seine Garage, da muß ich nichts mehr kratzen. Sollte das aber dennoch mal nötig sein, werde Ich Leder warmlaufen lassen. Der alte Herr darf nur noch warm bei Frost auf die Piste... :)

    Die werden einen Teil unter der Hand verhökern und den Rest erst VIEL später reinstellen, wenn sich keiner mehr dran erinnert. Wer diese Teile dann kauft, macht sich übrigens der Hehlerei schuldig!


    Der Jetta ist garantiert schon über alle Berge oder gut versteckt, wenn er für böse Ziele in dieser Gegend verwendet werden soll.


    Es gibt allerdings eine gute Möglichkeit, den Dieben das Klauen schwer zu machen, einfach nur soviel Sprit im Tank haben, wie man braucht, da kommen die nicht weit, müssen tanken, und dort gibts Kameras.

    Dann schau ruhig in die Jahreschronik, aber bedenke, in der Presse erfährst Du nichts. Viele Anschläge werden als "Unfall" getarnt. Ich weiß alleine nur durch die Presse von mind. 15 möglichen Anschlägen, was hintenrum vertuscht wurde, weiß ich nicht, weil ich nicht überall sein kann.


    Wenn es heißt, ein "Mann" ist in eine Fußgängergruppe gefahren, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein 30-jähriger einen Herzinfarkt erlitten hat? Oder es wird als "illegales Rennen" getarnt, wenn wieder ein "Mann" angeblich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat. Es gibt viele Möglichkeiten, Anschläge zu vertuschen. Nicht jeder Unfall ist ein Anschlag, nur zur Info, aber oft gibt es Anzeichen, die in der Presse verändert oder verheimlicht werden.


    In fast jedem hier mir bekannten Anschlag mit einem PKW war das Fahrzeug gestohlen !!!!


    Ich hoffe klar, daß der Jetta wieder auftaucht und ich wünsche mir nicht, daß er für irgendwelche Verbrechen benutzt wird.

    Ich hoffe nur, daß die Kennzeichen nicht auch noch für Halunkentaten (Tanken ohne Bezahlen, Banküberfälle etc. ) mißbraucht werden.


    Folgendes Prob: Wenn wir hier reinschreiben und auch Bilder reinstellen, was der Jetta für bestimmte Kennzeichen hat, werden die Diebe diese zuerst beseitigen. Ist also ein zweischneidiges Schwert. Das beste ist, wenn allein die Polizei die Merkmale hat und Interessenten hier per PN das ganze zugeschustert wird.

    Erstmal heißt es "Gas" und nicht "Gaß".


    Und wenn Du brennende Autoakkus als Stammtischgelaber abtust, bitte. Die Feuerwehr sagt Dir was anderes. Die freut sich nämlich auch noch, daß sie die Insassen nicht mehr so einfach durch das abgezwickte Dach retten kann, sondern erst mal nachschauen muß (deswegen sollte man ja bei solchen modernen Kisten diesen ominösen Sprengstoff-Kabel-Zettel hinter der Sonnenblende haben) , ob sie mit der Zwacke nicht Hochstromkabel oder Airbags erwischt.


    Seltene Erden gehen auch langsam zur Neige, lies mal nach, warum die Hersteller von Handyakkus das Fluchen anfangen. Weil man eben dafür die seltenen Erden bevorzugt in Afrika braucht. Kommen noch die Autoakkus dazu, wirds eng.


    Regenerative Energien wie Windkraft oder Solar sind und bleiben Fehlgeburten, weil man sie nicht so einfach steuern kann, wie es nötig wäre. Normale Kraftwege sind da viel flexibler.


    So und nun zum Tanken:


    Mobilität ist heute ein Muß! Schneller höher weiter. Ich jedenfalls hätte nicht die Zeit, ewig lange auf einen vollen Akku warten zu müssen, zumal das Schnellladen gar nicht gut für den Akku ist, kennt man ja von der Autobatterie. Ich brauche im Durchschnitt 3 Minuten für einen vollen Tank für sagen wir 500 km. An der Stromzapfe bekommst Du nach 4 Minuten mit Kraftstrom grade mal 100 km zusammen. Und wer hat schon solche Geräte in der Garage, die 800 V abgeben?


    https://newsroom.porsche.com/f…lt-technologie-12719.html


    Akkus liefern in der Kälte viel weniger Saft. Stromfahrer müssen die Heizung und sonstige Verbraucher ausschalten, um Strom zu sparen.


    Meiner Meinung nach ist die Stromfahrerei eine Sackgasse. Schon alleine der Akkutausch nach 8,9 Jahren für 10000 Euro ist eine Farce. Dafür bekomme ich fast ein nagelneues Auto. Schon allein der Arbeitsplatzabbau wegen dieser Irrlehre genügt mir schon, weiter einen Verbrenner zu fahren.

    Ich bin Realistin, sollte Leder verschwinden, weiß ich, daß ich ihn mit ziemlicher Sicherheit entweder garnichtmehr oder übel zugerichtet wieder bekomme. Ist traurig, aber wahr. Ich hoffe nur, daß Leder vor seinem Tod die Diebe noch fürchterlich rupft... :)


    Gehen wir doch mal die Möglichkeiten durch, die noch bleiben:


    a) Jemand hat sich das Auto an einer belebten Straße "ausgeliehen" und irgendwo wieder abgestellt. Lauffaule machen sich nicht die Mühe, (elektronisch) Autos zu knacken und gehen auch keine Gefahr ein. Die holen sich eher Kisten in ruhigeren Straßen/Parkplätzen, am Baggersee, wo sie in aller Ruhe überbrücken können. Meistens finden sich die Autos wieder, entweder versenkt im Fluß, lädiert im Acker oder sonstwo. Wahrscheinlichkeit 0-5%.


    b) Eine "externe" Bestellung. Auto wird ausgesucht, beobachtet und geklaut. Anschließend irgendwo zerlegt, umgespritzt oder nach Afrika verschifft. Nur - die Gauner suchen meist wertvolle Wagen aus und keinen alten Jetta. Welcher Sammler geht wohl für einen nicht mal so besonders wertvollen Oldie in den Knast? Dann schon lieber die Ersatzteile verhökern. Wahrscheinlichkeit 5-80%.


    c) Anschlagsgefährt. Leicht zu knacken, Stauraum im Kofferraum, Wahrscheinlichkeit in der heutigen Zeit: 50%.


    Was das außer Haus gehen betrifft, so unbeschwert wie früher ist es nicht mehr. Ich sehe nun Dinge ganz anders. Man schaut halt genauer hin, spielt Situationen durch, sucht nach möglichen Fluchtwegen und rechnet IMMER JEDERZEIT damit, daß irgendwas passiert. Bestimmte Personen lasse ich einfach nicht mehr an mich ran. Ein Fehler kann tödlich sein.

    Auch wenn ich nicht an Wunder glaube... falls der Wagen doch noch irgendwann irgendwo auftauchen sollte, dann ist er garantiert schwer beschädigt, wenn nicht sogar ausgebrannt, um irgendwelche Spuren zu verwischen.


    Du kannst ja mal bei Ebay gucken, vielleicht finden sich dort Bestandteile deines Jettas.

    Da täuscht Du Dich aber ganz gewaltig, daß ein altes Auto auffällt. Wenn ich mit Leder einkaufen fahre, und er neben seinem Kumpel auf dem Kaufhausparkplatz steht (zwei alte Gölfe nebeneinander sieht man heute wirklich selten), interessiert es eh keine Sau. Alles jubelt und trubelt, selbst wenn ich hupe, dreht sich keiner um.


    Außerdem gibt es viel zu wenig Polizei, um alles rund um den Weihnachtsmarkt kontrollieren zu können. Und glaub mir, wenn wirklich ein fetter Laster die Barrikaden durchbricht, wer schaut denn dann noch genau hin, was hinten dran reinhuscht? KEINER! Alles rennt panisch weg, die Youtube-Fraktion taucht auf, Helfer kommen, und ganz ehrlich, wenn sich ein Attentäter, der vielleicht noch westlich (ohne Sauerkrautbart und Gebetsrosine) ausschaut und vielleicht sogar noch gut deutsch spricht, hinten an hängt, wayne?


    Oder nah ran, Türen auf, 5,6 Attentäter raus und Feuer frei.... grauslich!

    Au weia, mir schwant Schlimmes und ich hoffe, ich irre mich...


    Deutz ist doch bei Köln, NRW. Köln, da war doch neulich was.... :(


    Und jetzt ist bald Weihnachten....


    Alte Autos haben den Vorteil, sie können nicht getrackt werden, haben keine Wegfahrsperren oder sonstigen "Bleib Hier"-Firlefanz, lassen sich leicht überbrücken und konventionell fahren. Jetta hat doch nen schönen großen Kofferraum. Paßt viel rein!


    HOFFENTLICH wird Dein Auto nicht als Sprengstoff-Attentats-Bomber mißbraucht. Viele Anschläge wurden mit geklauten Fahrzeugen ausgeführt. Beispiele gibts genug. Wenn ich nur dran denke, ist nur ein Gedankenspiel, dabei wirds mir schon mulmig: Lkw durchbricht Straßensperre Weihnachtsmarkt und während alles im Chaos versinkt, schlüpft der Jetta durch die Bresche und mit Sprengstoff gefüllt rein in die Menge.


    Mir wird ganz schlecht.

    Stimmt, das Gefühl ist einfach geil! Darf ich fragen, was Du für spezielles Fett nimmst und ob Dein Golf in einer Garage steht? Ledergolf war seit 1992 bis zum Umzug 2017 immer draußen, in der prallen Sonne, in der größten Kälte, da kam ich mit dem Fetten nicht mehr nach. Auch meine Ledersitze haben schlimm gelitten, muß mich mal nach neuen umsehen... grrr... aber nun hat er eine schöne Garage und ich darf die Kampfschäden eines langen Autolebens beseitigen.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig