Ölkühler gti 16v Anregungen und Tipps

  • . Deswegen werde ich jetzt unbeeinflusst die letzte Lösung ohne Kopfschmerzen einbauen. Dann wird sich zeigen ob es funktioniert oder nicht. Wenn nicht, muss es halt nochmal optimiert werden.

    Ich hab mir das jetzt mal am "Objekt" angeschaut. Wenn ich das zweidimensionale Bild in dreidimensional richtig deute, ergibt sich oben und unten ein Spalt von ca. 12 mm, links und rechts ca. 17mm. Da saugt der Lüfter Motorraumluft an, diese Saugleistung ist für "durch den Kühler" verloren.


    Wenn es kühltechnisch funktioniert, dann, weil es einfach wesentlich größer ist als der orig. Kühler /Lüfter. Es benötigt aber unnötige Energie, die sich in irgendeinem Maße im Spritverbrauch niederschlägt.

  • Wie müsste den deiner Ansicht nach das Blech verändert werden um die Kühlleistung zu verbessern?

    Wäre deiner Ansicht nach Variante 1 (die zu ist) die bessere gewesen?

    An den langen Seiten ist das Blech ja gekantet und umschließt ziemlich knirsch das Gehäuse vom Kühler.

    An den Kurzen Seiten liegt es zwar nur auf und ist verschraubt, aber ein wirklicher Spalt ist da nicht. Mit Moosgummi sollte das alle male dicht sein. Das Blech haben wir dann geöffnet um den Luftdurchsatz zu vergrößern.

    Während der Fahrt läuft der Lüfter ja nicht, da der Fahrtwind durch den Kühler läuft und ausreichend ist.

    Wie ist es denn beim originalen Kühler?

    Da ist der Luftdurchlass auch nur so groß wie der Durchmesser von dem Lüfterrad.

    Allerdings ist die Originalhutze nach hinten geformt.


    Firma Spal macht es sich allerdings noch leichter:


    Ich kenne 2 Kollegen, die den Lüfter einfach mit diesen Haltern befestigt haben und bisher sind da keine Temperaturprobleme bekannt. Die fahren auch schon mehrere Jahre damit rum.

    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen

    und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert. " _patsch_patsch_patsch

    Zitat: Albert Einstein

  • Der Lüfter darf einfach keine Möglichkeit haben, Luft in nennenswerten Mengen saugen zu können, die nicht durch den Kühler kommt. Wenn der Spal direkt auf dem Kühler (dem Kühlnetz!) aufliegt, geht das auch mit den "Spal macht es sich noch leichter" Haltern.


    Während der Fahrt ist auch kein Problem, den "Fahrtwindsturm" kann kein Lüfter erzeugen. Das Problem ist im Stand, Auf dem Bild in Beitrag 28 ist deutlich zu sehen, wie der Lichteinfall durch das linke große Loch unter dem Lüfter zu sehen ist, also ist da offen. Außen ist nicht das Problem.


    Edit: noch zur Variante 1 Frage: für den Lüfter die bessere. Für den Kühler total sinnlos weil keine Trichterform und zu wenig Luftaustrittsöffnungen für den Fahrtwind. Die großen VW Lüfterzargen haben ja weitere Öffnungen, die aber wie schon erwähnt gegen Ansaugen aus dem Motorraum durch die Gummilappen gesichert sind.

  • Für den Kühler total sinnlos weil keine Trichterform und zu wenig Luftaustrittsöffnungen für den Fahrtwind. Die großen VW Lüfterzargen haben ja weitere Öffnungen, die aber wie schon erwähnt gegen Ansaugen aus dem Motorraum durch die Gummilappen gesichert sind.

    ...oder mann nimmt diese Gummilappen von VW dazu und kreiert sich damit einen eigene, gute Lösung !

    - METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbup:

  • Warum eigentlich so ein Aufwand mit den Spal Lüfter? Einfach den Originalen Doppellüfter nachrüsten und fertig. Zusätzlich noch Thermoschalter welcher früher schaltet und ich habe noch ein ABF Thermostat drin.

    Die ganze Doppellüfter Geschichte hat UNTER 100€ gekostet mit ausschließlich NEUEN Teilen, sprich die Zarge, Keilriemen , Lüftermotor und Lüfterrad.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Die beiden 16V laufen übrigens völlig original vom Kühlsystem her und da gab es nie Temperatur Probleme und dabei wird der rote 16V wahrscheinlich auch eine gute Ecke mehr Leistung haben.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Edit: noch zur Variante 1 Frage: für den Lüfter die bessere. Für den Kühler total sinnlos weil keine Trichterform und zu wenig Luftaustrittsöffnungen für den Fahrtwind. Die großen VW Lüfterzargen haben ja weitere Öffnungen, die aber wie schon erwähnt gegen Ansaugen aus dem Motorraum durch die Gummilappen gesichert sind.

    Wie bereits in Beitrag 43 erwähnt, ist das Prinzip der Saugzarge mit dem Venturieffekt die geeignetste Lösung für dieses Problem. Der Lüfter braucht für die Erzeugung des Venturieffektes diese bauchige Form zwischen Kühler und Lüfterzarge, um im Raum vor der Lüfteraustrittsöffnung einen genügend großen Raum zu haben der diesen Unterdruckeffekt verursacht und die Sogwirkung über die gesamte Kühlerfläche verstärkt. Dieses von VW eingeführte Prinzip wurde später von BMW adaptiert und kam so auch bei den BMW 3´er wie auch den Z3 Modellen zum Einsatz; hohe Kühlleistung bei möglichst kleinem Luftaustritt sowie kompakter Bauweise und dem Verzicht auf einen zweiten Lüfter.

    Doppellüfteranlagen haben nicht diese Saugzargenform, diese sind von ihrer Bauformausführung wesentlich flacher ausgeführt; siehe hierzu auch die Doppellüfter der Audi Typ 89 Modelle, wie z.B. beim V6 Motor.


    Silent Engineer

    Bei Deinen Variantenvorschlägen würde ich bei Beibehaltung des umschließenden flachen Kühlerbleches eher zu einem weiteren synchron laufenden Spallüfter raten, um möglichst einen höheren Luftratendurchsatz zu erreichen und gleichzeitig die Warmluftansaugung aus dem Motorraum zu verhindern. Ein Sogprinzip mit sich selbst schließenden Lüftungsklappen hinter zusätzlichen Luftaustrittsöffnungen ist bei Deiner Zargenkonstruktion unwirksam.

  • Ich würde es jetzt pragmatisch halten und es so lassen, wie es ist und dann mal schauen. Fakt ist doch, dass ein großer Kühler verbaut ist, der ohnehin große Reserven bietet.


    Änderungen kannst Du ja später noch machen. Und das würde ich dann, wenn es denn nötig werden sollte, abgestuft machen: erst die Gummilappen und wenn dann gar nichts mehr hilft einen weiteren Lüfter.


    Meine Meinung.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • . Fakt ist doch, dass ein großer Kühler verbaut ist, der ohnehin große Reserven bietet.

    Der große Kühler hat ja im Stand/Stau fast keinen Effekt, weil kein Luftdurchsatz vorhanden ist außer im Bereich des Lüfters. Und dessen Wirkungsgrad ist durch die Öffnungen herabgesetzt.


    Ich würde es weiterhin so machen wie ich schon in Beitrag 38 geschrieben habe.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...