Golf 2 PN- Motor, manchmal höhere Drehzahl

  • Zuerst ALLE Unterdruckschläuche auf Risse o.ä. checken bzw wenn noch nie gewechselt, dann alle Schläuche erneuern und testfahren.

    Wenn danach immer noch Probleme, dann die Dichtung zwischen Vergaser und Ansaugbrücke im Leerlauf mit Bremsenreiniger absprühen...dreht er dabei höher, ist die Dichtung porös/rissig und muß erneuert werden.

    Mach zuerstmal diese 2 Sachen, dann sieht man weiter.

    - METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbup:

  • Wow, der sieht Klasse aus. Was hast du denn schon alles gemacht? Unterdruckschläuche sind neu?

    Da ist eigentlich alles gemacht. Sehr viele originale Neuteile oder Teile neu aufgearbeitet.

    Hat 220.000 km gelaufen und ist seit 2002 in 2. Hand

  • Zuerst ALLE Unterdruckschläuche auf Risse o.ä. checken bzw wenn noch nie gewechselt, dann alle Schläuche erneuern und testfahren.

    Wenn danach immer noch Probleme, dann die Dichtung zwischen Vergaser und Ansaugbrücke im Leerlauf mit Bremsenreiniger absprühen...dreht er dabei höher, ist die Dichtung porös/rissig und muß erneuert werden.

    Mach zuerstmal diese 2 Sachen, dann sieht man weiter.

    Danke :) Schläuche sind neu. Ich denke, die Dichtung unter dem Vergaser. Die hatte ich nicht erneuert.

  • alle Achtung, und ich dachte mein PN Motorraum sei top sauber, Respekt:]


    Mach noch nen blauen Deckel auf den Kühlerwasserbehälter;)

    Danke :) Wieso einen blauen Deckel ?

  • Der hat einen anderen Öffnungsdruckpunkt und wird aus meiner Sicht überbewertet. Ich habe bis heute noch nichts dazu seitens VW gefunden dass der Tausch zwingend nötig ist. Und das sind Teile die einfach eine große Toleranz haben können, die müßte man eigentlich prüfen.


    Ich würde, da eh schon im Ausgleichbehälter drin, die Kühlwassermangelanzeige nachrüsten. Das sind zwei Adern zwischen dem Pott und der Zentralelektrik. Die halte ich für wichtiger als den "blauen Deckel".


    Grüße, Jörn

  • Hast Du den Schlauch zum Bremskraftverstärker auch gewechselt?


    Die erhöhte Drehzahl wird oft durch Fehler des DKA verursacht.

    Der DKA wird nicht richtig zurückgezogen.

    Mechanische Probleme (ausgeschlagene Welle) kann man fast ausschließen, wenn es nach einem Neustart wieder funktioniert.

    Neben den Unterdruckschläuchen kommen auch die Be- und Entlüftungsventile im DKA in Frage.

    Drosselklappenansteller 2E-E Vergaser - Prüfung und Wartung

  • Dieser Schlauch wurde vor ein paar Jahren getauscht.

  • Unser PN hatte diesen Sommer plötzlich auch einen Leerlauf von über 2.000 U/min (besonders toll beim Automatikgetriebe...). Ursache war letztlich Wasser im Stecker des Steuergerätes (und der damit verbundenen Oxidation der "Steckerzungen"). Alles getrocknet, die Kontakte wieder saubergekratzt und seitdem läuft er wieder ohne Probleme mit normaler Leerlaufdrehzahl.

  • Es soll ja sogar Leute gegeben haben, bei denen der blaue Sensor zu Fußpilz geführt hat. ;)


    Selbst bei einem falschen Temperaturwert bleibt die Drehzahl nicht auf 2000 rpm hängen,

    und durch kurzes Ausschalten der Zündung ändert sich auch nicht der Messwert.

  • Ich denke, das wird mit dem Drosselklappenansteller oder dem Drosselklappenpotentiometer zusammenhängen.

    Wenn sich nach den ganzen Jahren Staub auf den Schleifkontakten absetzt, kann es passieren, dass falsche Werte an das Steuergerät übermittelt werden und dieses dann entsprechend nachregelt.


    Vor ca. einem Dreiviertel Jahr war bei mir das Drosselklappenpoti defekt und da ist die Drehzahl bei warmem Motor auch immer über 2000 U/min gestiegen.