Beiträge von Dizzle

    Ich war mir halt Sonntag noch ziemlich sicher, dass es von der Lima ausgeht (vielleicht hat sie ja auch tatsächlich gesurrt und zumindest dieses Problem wäre dann ja behoben)

    Hab jetzt mal (sprichwörtlich) mein Ohr auf den Motor gelegt und kann dir sagen, dieses Surren kommt eher aus der Region, ist tatsächlich schwer genau zu bestimmen

    Das ist wahrscheinlich der Vordrosselsteller der so surrt. Sobald man die Zündung einschaltet wird die Vordrossel in Startposition gestellt und gehalten. Dabei entsteht dieses surren. ^^ Bei dem Audiofile "Zündung aus" hört man auch das klacken, sobald das Magnetfeld zusammenbricht und die Vordrossel von der Feder ganz geöffnet wird.

    Bei meinem PN hört sich das ziemlich ähnlich an.

    Edith: Grad selber geschaut, da gibt's ja wirklich nix mehr

    Die neueren Federteller vom 3er findet man wie Sand am Meer. Aber wenn ich das richtig gelesen habe, wurde ab 1994 ein anderer Federdurchmesser verwendet, sodass die Golf 2 Federn nicht mehr auf den Teller passen :(

    So, an meinem Golf tut sich auch mal wieder was. :)

    Im Juli ist die nächste HU fällig und da die Hinterachslager porös wurden und die vorderen Stoßdämpfer langsam Öl verlieren, habe ich mich dazu entschieden, das gesamte Fahrwerk zu überholen. Gleichzeitig werde ich die Dame ein wenig tiefer legen.


    Da ich keine Hebebühne habe und die Lager auch nicht so aussahen, als würden die freiwillig aus der Hinterachse hüpfen, wurde kurz mit der Werkstatt meines Vertrauens telefoniert und die haben das schnell und günstig für mich erledigt. :]

    Somit muss ich mich um diese sch*** Arbeit nicht mehr kümmern und kann mich in Ruhe dem restlichen Fahrwerk zuwenden. Anfangen werde ich mit den Querlenkern. Da ich das Auto regelmäßig brauche, ist es nicht möglich, die originalen Querlenker aufzuarbeiten. Daher habe ich mich dazu entschieden, neue von Lemförder zu kaufen und es erstmal damit zu probieren. Die originalen werde ich auf jeden Fall behalten und bei bedarf aufarbeiten. ;)

    Trag-/Führungsgelenke gabs natürlich auch neue und nachdem ich diese befestigt habe (mittig in den Langlöchern ausgerichtet), wurden die Querlenker mit Fluid Film geflutet und von außen mit Unterbodenschutz eingesprüht. Das ganze Trocknet zur Zeit ab und sorgt hoffentlich für eine langfristige Konservierung. Der Einbau wird dann in den nächsten Tagen erfolgen. :)



    Aktuell bin ich dabei, den Einkaufszettel für die restlichen Teile zu schreiben. Bis jetzt steht folgendes drauf:


    Vorderachse:

    - 2x Bilstein B4 Öldruck Stoßdämpfer

    - 2x Lemförder Domlager

    - 2x Febi Schraubensatz Federbein

    - 2x Sachs Staubschutzsatz

    - 2x (Federteller) :?:

    - 2x TRW Spurstangenkopf


    Hinterachse:

    - 2x Bilstein B4 Gasdruck Stoßdämpfer

    - 2x Lemförder Domlager

    - 2x Befestigungsschraube Stoßdämpfer-Hinterachse

    - 2x (Federteller) :?:

    - 2x (Gummiauflage Feder) :?:


    Federn:

    - H&R Tieferlegungsfedern 35mm


    Habt ihr noch Anmerkungen bzw. Ergänzungen für meine Einkaufsliste? Bei den Teilen mit :?: bin ich mir nicht sicher, ob die erneuert werden müssen oder ob die normalerweise noch brauchbar sind :/ Wie sind da eure Erfahrungen?

    Bei einem Start schließt diese auch.

    Okay das ist gut :thumbup: Dann hatte ich das wohl falsch in Erinnerung. _patsch


    Die Bewegung vom DKA würde ich als normal einstufen.


    Hast du schon die ganzen Unterdruckschläuche ausgetauscht? Vor allem der Kurze Schlauch, welcher von der Ansaugbrücke zum BKV geht hat gerne Risse, genauso wie der Vergaserflansch.

    mir ist aufgefallen das der Drosselklappenandsteller nicht an einer Position bleibt sondern immer hin und her wackelt. Behaupte mal dass das nicht so sein sollte.

    Was genau meinst du mit wackeln? Dass der Drosselklappenansteller ein- und ausfährt? Das wäre in dem Fall normal, da dieser Versucht die Drehzahl zu regeln.

    die Vordrossel ist komplett geöffnet sobald die Zündung an ist.

    Das sollte so nicht sein. Sobald die Zündung eingeschaltet ist, muss die Vordrossel fast komplett geschlossen sein.


    Für mich klingt das ganze danach, dass entweder der Vordrosselsteller oder sogar das komplette Steuergerät defekt ist. Dadurch, dass die Vordrossel nicht schließt, magert der Motor hoffnungslos ab, weshalb ein sauberer Kaltstart und Leerlauf unmöglich ist.

    Prüf am besten einmal alle Kabel, die mit der Masseleitung zwischen Vergaser und Ventildeckel in Berührung kommen. In dieser Service Information si 0019 ist nämlich beschrieben, dass sich durch einen Kurzschluss an den Kabeln das Steuergerät verabschieden kann. Das hatte ich bei meinem damals auch mit den selben Symptome wie deiner.

    Nein, wenn der Motor nicht anspringt, reicht es aus den Anlasser ca. 6 Sek. drehen zu lassen. Kurzer Leerlauf reicht dementsprechend auch. Du darfst danach nur die Zündung nicht ausschalten sonst wird der Fehlerspeicher gelöscht.

    Wird im zweiten Link von Franzmann unter Punkt A.3 erwähnt.

    Ich höre eigentlich alles quer durch die Bank. Von Rap, Pop, Rock bis Elektro ist alles dabei (außer Schlager, das geht gar nicht <X)

    Zu meinen Lieblingskünstlern zählen definitiv Eminem, Rammstein, In Extremo, Donots, Kendrick Lamar und Queen. Die Playlist mit meinen Lieblingssongs ist dementsprechend auch recht Abwechslungsreich was das Genre angeht. ;)

    Ich denke, das wird mit dem Drosselklappenansteller oder dem Drosselklappenpotentiometer zusammenhängen.

    Wenn sich nach den ganzen Jahren Staub auf den Schleifkontakten absetzt, kann es passieren, dass falsche Werte an das Steuergerät übermittelt werden und dieses dann entsprechend nachregelt.


    Vor ca. einem Dreiviertel Jahr war bei mir das Drosselklappenpoti defekt und da ist die Drehzahl bei warmem Motor auch immer über 2000 U/min gestiegen.

    Welches Motoröl ist jetzt drinnen ? Wenn Du den Golf auch über Winter fährst, kannst auch anstatt einem 10W40 ein 5W40 ( z.B. Motul X-clean, Mobil X1 3000, Shell Helix ) fahren...das spart Kraftstoff und sorgt bei kalten Temperaturen für eine schnellere Durchölung des Motors.

    Zur Zeit ist ein Teilsynthetisches 10W40 drin. Der Tipp mit dem 5W40 ist echt gut. Danke dafür. Allerdings habe ich den Ölwechsel erst vor ein paar Wochen durchgeführt, da die Ölwannendichtung neu musste und diesen Winter wird der Golf wahrscheinlich auch nicht sonderlich viel gefahren.