Wieviele überlebende Golfis gibt es noch 2020?

  • Nachdem mein Ledergolfi nun nun vor einiger Zeit wieder vom OP-Tisch runtergekommen ist (ein halbes Jahr "Klinik"-Aufenthalt mit anschließender Reha :) ) und sich jetzt wieder bis auf ein paar kleine Wehwehchen pudelwohl fühlt, hat es einige andere Golfis nun endgültig erwischt...


    Hat einer von Euch mittlerweile die neue Überlebensrate unser heißgeliebten Straßenrutscher?

  • Die Statistik für 2020 ist noch nicht raus. Ich warte immer darauf, statt das KBA mit einer Liste von ausgesuchten Typschlüsseln zu belästigen.

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Ich denke, daß wieder geschätzte 20 % weniger sind. Führe seit Jahren eine Kladde, in der jede Golf2-Autonummer vermerkt ist (mit Autofarbe und Besonderheiten) und habe per Wunschkennzeichenabfrage schon wieder einige aus der Kladde streichen können, weil das Kennzeichen wieder zu haben ist.


    Leder bleibt uns noch einige Zeit erhalten, dafür habe ich schon gesorgt. Und was den maroden Achsträger betrifft, der ist nun endgültig Geschichte. Hatte sogar noch das Glück, einen neuen Original-Träger von VW aufzutreiben, allerdings war das nicht einfach und billig. Wie heißts so schön? Wunder gibt es immer wieder, man muß nur dran glauben.

  • Ich weiß, das mit der Kladde ist nicht 100% sicher, aber besser als gar nichts. Wenn ein Golf schon sehr rostig ist, und dessen Kennzeichen irgendwann wieder zu haben ist,kann man ziemlich sicher davon ausgehen, daß er geschlachtet wurde...


    Ob er weiterverkauft wurde, ist auch möglich,... aber dann müßte er ja mit neuem Kennzeichen mir irgendwann wieder über den Weg laufen.... und einen Eintrag in der Kladde bekommen....

  • Einerer Alle in der gleichen Farbe und mit den gleichen Besonderheiten? Leder wäre das sicher nicht entgangen und die Statistik somit unverfälscht :thumbup:

    Ich bin für eine gemeinsame Datenbank mit Angaben zum Ort und Zeitpunkt der Sichtung, möglichst noch mit Fotos der Fahrer und möglicher Beifahrer. Sicherlich ist da ein geheimes Netzwerk zugange, das sich auf diese Weise vielleicht endlich aufdecken lässt. Diese merkwürdigen Blechschilder mit äußerst verwirrenden Buchstaben- und Zahlenkombinationen fand ich schon seit meiner Kindheit suspekt...

  • Mittlerweile kenne ich auch einige Fahrer persönlich, und weiß auch, wenn die mit einem anderen Auto auftauchen, daß Golfi nicht mehr existiert.


    Und nun back to topic: Machen wir ein kleines Ratespiel bis zur Herausgabe der neusten Überlebensrate:


    Wer am nähsten dran ist, bekommt den "Goldenen Auspuff mit Rostloch am Bande".


    Für meine Motorisierung MH und Co gab es 2019 nur noch 13 809 Gölfe.

    Meine Prognose: 9546 Stücker.

  • alle gleich? Nein. Einer war ein 10mio, und der hatte ja gar nich das Schild. Mea culpa. Bleiben 2 popelige cl silbergrau. Einer hatte ein Schiebedach. Keiner war original. Einer wurde von 1v auf rp umgebaut. Das war nur der Motor vom 10 mio. Der andere hatte einen komischen 1,6 motor, wurde aber erst auf ady, dann abf umgebaut. Wenn ich so drüber nachdenke, geht das doch. Viel Erfolg.

  • Jeder Golf hat seine Eigenarten, auch wenn sie scheinbar gleich aussehen. Mit der Zeit weiß man, wer einem da entgegenkommt. So wie bei den Zebras, die für ungeübte Augen alle gleich ausschauen, aber doch individuell sind. Wenn ich wollte, könnte ich Deine beiden Golfis ganz schnell auseinanderhalten.