Man braucht ja einen Zweitwagen. Oder: Golf Nr.2

  • Modell
    Golf 2 1.6 PN
    Baujahr
    1990

    Servus,


    Nachdem ich letzten Herbst meinen Golf 2 1.6 TD gekauft hatte, hat mich das "Golffieber" wieder gepackt. Und so konnte ich dieses Jahr im März nicht nein sagen.. Ich hab mir einen zweiten geholt. Warum das Ganze? (man muss es sich ja schön reden ;) :( Erstens hat man im Fall der Fälle ein Zweitfahrzeug zur Verfügung. Zweitens wollte ich mal ein Auto haben, an dem ich was basteln konnte. Der andere befindet sich in einem derartig unverbastelten Zustand, dass es eine Schande wäre, etwas daran zu verändern. Er soll so original wie möglich bleiben.


    Bei Kleinanzeigen ist mir folgendes Exemplar über den Weg gelaufen:


    Von der Karosserie her gar nicht so schlecht.. Zwar einige Dellen (Tür Beifahrerseite hinten...) und Kratzer, aber wenig Rost an tragenden, TÜV-Relevanten Stellen. Dazu natürlich die unvermeidliche Eigenart des roten Lackes, ziemlich stumpf geworden über die Jahre. Aber ich wollte ja was zum basteln. Der Vorbesitzer hat mich mehrfach angebettelt, dass ich ihn ihm abkaufen, ansonsten würde er auf dem Schrott landen. So ist das Fahrzeug dann zu mir gekommen.


    Als erstes hab ich die, für meinen Geschmack fürchterlichen, Felgen runter geschmissen, und originale Stahlfelgen (ein Satz auf Kleinanzeigen für 20€) besorgt. Auch wenn es sinnig gewesen wäre, das Fahrzeug zunächst technisch auf Vordermann zu bringen, und mich dann der Optik zu widmen, konnte ich es nicht lassen, und hab sofort mit dem polieren begonnen. Eigentlich wollte ich das nur an einem Kotflügel ausprobieren, aber weil es so ein tolles Ergebnis hervorgebracht hat :love: :

    Das sieht doch gleich ganz anders aus! Wie man sieht steht die Haube offen. Der Vorbesitzer war der Meinung, das Schloss sei kaputt. Tatsächlich war nur die Feder ausgehängt...


    Da stieg die Motivation weiter zu machen! Zunächst hab ich mich dem Blech gewidmet. Die Radläufe hinten waren leicht rostig. Geschliffen, gespachtelt, und lackiert (ich weiß, nicht ganz der richtige Farbton):


    Die Tür hinten rechts hatte einen leichten Unfallschaden. Diesen hab ich auf die "semiprofessionelle" Art repariert (Karosseriebauer und Lackierer bitte wegschauen :D :(


    Auch die Heckklappe bedurftet einiger Zuwendung:

    Wie man sieht hab ich schwarze Treser-Rückleuchten (Familien-Erbe aus den Jugendzeiten meiner Tante) montiert. Der Golf Schriftzug war ursprünglich am anderen Golf angebracht. Passt weder zu diesem noch zum anderen, da beides Facelift-Modelle sind. Am roten war der passende, kursive Schriftzug dran. Da ich den Calypso-farbenen aber möglichst original erhalten möchte, hab ich die Embleme getauscht. Nun fehlt noch das VW-Logo.


    Fortsetzung folgt....

  • So stand er dann da:

    Kann sich schon sehen lassen, finde ich. Auch die Kunststoffteile hab ich nachgeschwärzt.


    Dann ging es an die Technik. Der Golf ist mit dem "zickigen" PN-Motor und 3-Gang-Automatik ausgerüstet. Allerdings hatte einer der Vorbesitzer keine Lust auf den 2EE-Vergaser, und diesen gegen einen Weber-Umrüstsatz getauscht. Dass damit natürlich jede Abgaseinstufung hinfällig ist, und man streng genommen illegal unterwegs ist, interessierte niemanden. Da der originale 2EE eh im Kofferraum lag, war für mich von vorne herein klar, dass der wieder drauf muss. Obwohl ich zwischenzeitlich auch einen Umbau auf Monojet vom 1.6er Motor in Erwägung zog.


    So sah es ursprünglich aus, ziemlich vernachlässigt:

    Man erkennt bei abgenommenem Luftfilter klar den Weber-Vergaser.


    Nach tagelangem basteln (hab immer nur Abends Zeit gefunden) war es schließlich so weit. Mit einem "neuen" Vordrosselansteller und einem, für 35€ auf Kleinanzeigen erworbenen Steuergerät spran der Motor endlich im kalten Zustand ohne weitere Hilfsmittel an. Da keine Lambdasonde mehr vorhanden war, hab ich eine neue bestellt und verbaut. Der original Kabelbaum war zum Glück noch vorhanden und funktionstüchtig. Hab extra alle Pins am Steuergerät-Stecker durchgemessen. Nun lief der Motor so weit, hab dann noch unter anderem den Ventildeckel lackiert:

    Hier fehlt noch die Zahnriemenabdeckung , und die weitere Aufbereitung des Motorraums.

  • Nun kam der große Tag: An einem freien Tag hab ich den Zweitwagen zugelassen, und mal eine ausgiebige Probefahrt gemacht:

    Dabei konnte ich zum ersten Mal den PN-Motor unter Last checken. Am Anfang hatte er noch seine Macken. Ab ca. 3000 1/min fehlte einfach der Durchzug, so als ob er nicht genug Benzin bekommt, oder die zweite Stufe nicht öffnete. Dann ging er wieder an der Kreuzung einfach aus. Ließ sich aber sofort wieder starten. Beim nächsten Mal drehte er plötzlich im Leerlauf mit 2200 1/min! Die typischen PN-Krankheiten halt. Daraufhin hab ich den Kühlwassertemperatursensor (blau) erneuert, was nur eine leichte Besserung brachte.


    Da ich ein Falschluft-Problem ausschließen wollte, hab ich mich mit einer Dose Bremsenreiniger bewaffnet, und sämtliche in Frage kommende Stellen abgesprüht. Irgendwann bin ich an das Kabel vom Drosselklappenpoti gekommen, plötzlich knackte es, und der Motorlauf änderte sich gravierend. als ich dann am Stecker wackelte, zeigten sich die gleichen Probleme.


    Bei der näheren Begutachtung des Steckers zeigte sich deutliche Korrosion an den Kontakten. Nach einer Reinigung und Behandlung mit Kontaktspray läuft er jetzt so weit ganz gut. Auch das hängenbleiben bei 3000 1/min ist jetzt weg. Nur der Leerlauf ist, vor allem im kalten Zustand noch etwas zu niedrig, sodass er oft beim ersten Startversuch nochmal ausgeht. Mal sehen ob ich das noch in den Griff bekomme. Aber ansonsten ein echt alltagstaugliches Fahrzeug. Mal schauen ob ich "Tuning"-mäßig noch was mache, oder ob er so bleibt.


    Zum Abschluss nochmal meine beiden Golfs nebeneinander:


    Gruß,


    Alex :)

  • Für die Leerlaufdrehzahl beim Kaltstart ist vor allem der Wert des Ansaugtemperaturfühlers

    Ja, den hab ich bis jetzt noch nicht angetastet. Muss nochmal beim Ruddies Berlin nachschauen, ob ich den Soll-Widerstandswert finde. Oder ich bestell einfach einen neuen und probiers aus. Danke für den Tipp!

  • Ja, den hab ich bis jetzt noch nicht angetastet. Muss nochmal beim Ruddies Berlin nachschauen, ob ich den Soll-Widerstandswert finde. Oder ich bestell einfach einen neuen und probiers aus. Danke für den Tipp!

    Die Kennlinie ist identisch zum Kühlmitteltemperatursensor und ist z. B. im Etzold zu finden. Sie ist bei den Einspritzmotoren und dem PN gleich. Testen kannst du ihn mittels Thermo- und Multimeter im Wasserbad.

  • Der Golf Schriftzug war ursprünglich am anderen Golf angebracht. Passt weder zu diesem noch zum anderen, da beides Facelift-Modelle sind

    Doch, der ist auch beim Facelift Serie im MJ '88


    Ansonsten sehr schöner Golf :)


    Aber kleine Anmerkung noch: Türgriff abkleben ist wirklich gruselig, das sind doch nur 2 Schrauben...

  • Der Schriftzug wurde im MJ 88 definitiv noch verbaut. Meiner hatte das und ich habe mittlerweile schon dutzende 88er Gölfe gesehen mit diesem Schriftzug, sogar in ein einem Prospekt von damals.

    Aber auch mit dem zentralen "großen" VW-Zeichen? Normalerweise war der alte Schriftzug doch mit dem kleinen VW-Zeichen + "VOLKSWAGEN"-Schriftzug links an der Heckklappe kombiniert. Meine beiden (dieser ist EZ 1990, der andere 1991) haben aber mittig in der Heckklappe die Einprägung für das VW-Emblem. Vorausgesetzt die beiden haben überhaupt noch die originale Heckklappe.


    Vielleicht wurden damals noch vorhandene Bestände der alten Schriftzüge aufgebraucht, und erst dann auf die kursiven umgestellt.


    Überhaupt würde mich interessieren wie genau der rote ausgeliefert wurde (beim Calypso hab ich original VW-Zertifikate vom Vorbesitzer mit dazu bekommen). Beim roten fehlt der Daten-Aufkleber im Kofferraum. Service-Heft ist auch nicht mehr vorhanden.


    Die Innenausstattung ist auf jeden Fall GL. Der GL hatte aber doch die breiten Stoßfänger hinten, oder war das auch Baujahrabhängig? Sicherlich wurde auch schon das ein oder andere Teil ausgetauscht/umgebaut. Laut den seitlich in die vorderen Kotflügel eingeclipsten Emblemen ist es sogar ein GTI :D

  • Weder noch, weder noch.. bei mir steht an zehnter Stelle ein M = 1991. Passt auch, da EZ = 9/1990. Das Modelljahr beginnt ja so weit ich weiß nach den Werksferien des Vorjahres, oder so.

Supporte uns und mehr Features für dein Profil erhalten

Das Forum unterstützen und gleichzeitig mehr Power für dein Profil?

  • mehr Speicherplatz in der Galerie
  • kein Download-Limit in der Datenbank
  • überproportional mehr Speicherplatz bei den privaten Nachrichten
  • mehr Anhänge/Bilder im Forum
  • individueller Benutzertitel wählbar
  • uvm. (mehr Infos hier)


zum WOBber+ Abo

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...