Umbau von RP zu JR. Frage zur ZE & Bremse

  • Moin,

    hatte ja erst einen Thread in dem ich überlegt hatte nen 16v oder ähnliches einzubauen. Habe nun nach langem hin und her eine Entscheidung getroffen (die Meinungen aus dem anderen Thread haben mir dabei auf jeden fall geholfen).


    Hole mir nun einen 1,6er TD Schlachter JR Motor mit Öttinger Paket :), das ganze ist in einer GTI Karosse verbaut.


    Frage zur Bremse hat sich fast erledigt. Werde vorne auf Innenbelüftet aufrüsten und hinten ne Achse mit Scheibenbremse verbauen. Die Vorderbremse ist ja einfach zu verbauen da mein RP ja schon die passenden Bremssättel haben sollte. Liege ich da richtig?


    Kurzes Gespräch mit dem TÜV:

    Eintragung sollte kein Problem sein. Er sprach nur die Bremsanlage kurz an da der Diesel ja schwerer ist müsse man da halt nochmal schauen. Aber ich denke mit der Innenbelüfteten und der GTI Hinterachse sollte das ja auf jeden fall passen.


    Bleibt die Frage der ZE.

    Also mein Golf hat die neue ZE

    Der Schlachter die alte ZE

    Da ich ja den Kabelbaum des Motors übernehmen muss, frage ich mich gerade wo es dort zu Schwierigkeiten kommen wird und was ich dagegen tun kann. Einen Tacho für die neue ZE hätte ich schon gefunden, aber ob das die Lösung ist?


    Bleibt die Frage der Abgasnorm:

    Ich habe in verschiedenen Foren lesen können das die Abgasnorm sich nicht verschlechtern darf, zwar hat der TÜV im kurzen Telefonat dies nicht erwähnt, trotzdessen habe ich mich zur Sicherheit schon nach einem Oxikat umgeschaut und diesen auch gefunden. Damit erreicht der JR Motor dann auch Euro 2 und das sollte auch keine Probleme geben.



    Habt ihr sonst noch Tips oder Hinweise die ich beachten sollte um es möglichst reibungslos hin zu bekommen?

  • Bleibt die Frage der ZE.

    Also mein Golf hat die neue ZE

    Der Schlachter die alte ZE

    Da ich ja den Kabelbaum des Motors übernehmen muss, frage ich mich gerade wo es dort zu Schwierigkeiten kommen wird und was ich dagegen tun kann. Einen Tacho für die neue ZE hätte ich schon gefunden, aber ob das die Lösung ist?

    Nur der Tacho löst es leider nicht :S

    Kompletter A-Brett Kabelbaum, Kabelbaum nach hinten, Lenksäule, Lenkstockschalter, Warnblinkschalter, ZE inkl Halter...

    Dh.: entweder den kompletten Innenraum auf alt umbauen,

    oder den Motorkabelbaum/Lichterkabelbaum auf die neue ZE adaptieren

    einfach machen.

  • licht Kabelbaum is beim 2er noch seperat

    Am einfachsten wäre es den motorkabelbaum auf neue ze um zu pinnen hast du weniger ärger

    Und so viel dürfte es bei nen Diesel auch net sein

  • Okay hab es mir schon fast gedacht.

    http://www.kabelbaumtechnik-wagenknecht.de/ habe ich gerade entdeckt, kostet zwar ein paar Euros aber da werde ich dann wohl den Motorkabelbaum auf neue ZE ändern lassen.

    Dann kommt noch ein Tacho für Diesel mit neuer ZE und dann sollte das ja soweit passen.

    Der Rest kann ja dann eigentlich bleiben weil es ja unberührt bleibt. Right?


    Wie ist das denn mit den Motorkabelbäumen?

    Geht ja wahrscheinlich vom Motor zum Steuergerät und vom Steuergerät zur ZE?

    Einmal editiert, zuletzt von Zycho1899 ()

  • @TE:

    Vielleicht habe ichs überlesen. Was treibt Dich zum "Rückbau" auf einen Uralt-Diesel? Oettinger hin oder her- das macht für mich einfach keinen Sinn. In Deinen anderen Beiträgen fragst Du querbeet durch die VW-Motorenpalette nach mehr Leistung usw. und entscheidest Dich offenbar für so ein Stück Alteisen mit 70"+"Diesel-PS, nachzurüstendem Oxi-Kat usw.

    Sorry- da kann ich logisch nicht folgen.

    Nichts gegen diesen Dieselmotor und dessen Weiterbetrieb/Restaurierung im zugeh. Altwagen. Aber einen Umbau vom RP auf das Teil??? :/:/:/

    Gruß André
    VW Golf 2 EZ09/91 derzeit 18tkm