16v kr bessere Beschleunigung im unteren Bereich?

  • HALLO Leute bin neu hier aber schon viel mitgelesen! Muss mein 2er 16v kr diesen Winter zerlegen( getriebe abdichten, Kurbelwellen simmering usw.) ist es möglich einen früheren schub zu gewinnen und nicht erst bei 4600 U/min? hat jemand von euch ein erleichtertes schwungrad verbaut? Bringt das was beim kr im unteren Bereich für die beschleunigung? die einen meinten eine drosselklappe vom audi 80 2.3liter Quattro würde was bringen, die anderen meinen das man die origanal drosselklappe zusammen hängt das beide klappen gleichzeitig öffnen!? am Motor möchte ich nichts machen! Habe schon das ganze Netz durch und bin nie auf einen grünen Zweig gekommen ich hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen mfg

  • Erstmal herzlich willkommen hier.


    Ich habe bei mir viel gemacht , aber im unteren Drehzahlbereich wirst du keine Rakete hinbekommen. Ich habe auch ein erleichtertes Schwungrad verbaut nur dann wird der im Leerlauf unrunder ect. Man muss immer abwägen was will man haben und wie hoch ist der Aufwand und die Kosten.

    suche von der originalen Montreal-Felge 6X14 noch einen Deckel.
    TN.: 191 601 149

  • Moin,


    wenn Du das Web schon durchgegangen bist, solltest Du auch hier mal genauer schauen mit der SuFu. Die Leistungssteigerung beim KR/PL wurde hier schon x-Fach besprochen.


    Fazit daraus: der 4-Ventiler kommt bauartbedingt später und braucht Drehzahlen; daran lässt sich gar nichts ändern. Eine Leistungssteigerung erzielt man „merkbar“ nur durch Maßnahmen am Motor (Nockenwelle, Hubraum), zu denen man dann (zusätzlich) die Ansaugung und den Abgasstramg (hier v. A. Krümmer; die AGA an sich ist mit 55 mm schon ganz ok) optimieren kann.


    Das Schwungrad zu erleichtern ändert ja mal an der Motorleistung zunächst nichts. Subjektiv kann es den Motor „leichtfüßiger“ und damit „gefühlt“ schneller machen. Objektiv merkbar dürfte es kaum sein.


    Auch die DK allein bringt m. E. nichts. Bestenfalls kommt mehr Luft durch die DK, ob diese dann aber auch durch die Ansaugwege (Luftführung!) und in den ZK (Öffnung der Zylinder durch die Nockenwelle!) strömt, bezweifele ich. Und selbst wenn: die Leistung steigt nur, wenn mit der zusätzlichen Luft auch zusätzlicher Brennstoff in den Zylinderkopf gelangt.


    Du siehst: Einzelmaßnahmen bringen gar nichts und führen am Ende eher dazu, das das Gemisch nicht mehr stimmt und die Karre nicht mehr sauber läuft.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Moin,


    Der Golf Zwei hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich vielleicht ein Verstöndnisproblem hatte: willst Du vielleicht nur den Drehmomentverlauf Deines KR auf das Niveau des PL bringen?


    Der KR hat 162/168 Nm bei 4.600, der PL hat 168 Nm bei 4.250.


    Falls (!) Du die große Ansaugbrücke (50 mm) verbaut hast, könnte ein Austausch gegen die

    kleinere ASB (42,5 mm die eine, 41 mm die andere) vielleicht (!) etwas bewirken. Ob das aber fühlbar oder messbar ist, da bin ich überfragt. Die Drehmomentverläufe beider Motoren sind m. E. ansonsten nicht so unterschiedlich und die Vierventiler (KR und PL) haben den Großteil des Drehmoments ( rd 150 - 160 Nm) so oder so über ein weites Drehzahlband anliegen.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V