Schwarzes Kühlwasser

  • Hallo, ich habe Mal wieder ein (hoffentlich) kleines Problem an meinem Golf 2 1987 RF 72Ps mit nachgerüsteten GKat mit 120.000km.


    Ich habe nun Mal wieder aus Interesse den Ausgleichsbehälter vom Kühlwasser aufgemacht und festgestellt, dass das Kühlwasser pechschwarz ist und einen seltsamen Geruch hat (der Geruch erinnert mich an meine alte Spielzeug Dampfmaschine). Als ich das Auto vor einem Jahr gekauft habe war das Kühlwasser noch einfach nur Rostbraun aber definitiv nicht schwarz. Im Ausgleichsbehälter ist kein Ölfilm zu erkennen und am Deckel vom Öleinfüllstutzen auch kein "Schlamm" oder so etwas. Ich habe daraufhin einen von Amazon bestellten CO2 Test gemacht und mich genau an die Vorgaben gehalten und den Motor auch ein paar Mal hoch drehen lassen aber der Test viel absolut negativ aus. Der Motor wird auch nie zu heiß sondern bleibt immer schön bei der Hälfte der Anzeige. Aus dem Auspuff kommt bei kaltem Wetter weißer Rauch aber das ist denke ich normal. Ich habe auch schon neues Kühlmittel (G12+) da aber wollte bevor ich es wechsle noch den Grund dafür erfahren.


    Habt ihr irgendwelche Ideen?

  • Ok, auf dem Kühlsystem ist bei warmen Motor kein übermäßiger Druck vorhanden und hätte nicht der CO2 Test Anschlagen sollen, wenn Abgase ins Kühlsystem gedrückt werden?

    Kann man so einen Druckverlusttest selbst machen oder ist das ein Fall für die Werkstatt?

  • Ok, auf dem Kühlsystem ist bei warmen Motor kein übermäßiger Druck vorhanden und hätte nicht der CO2 Test Anschlagen sollen, wenn Abgase ins Kühlsystem gedrückt werden?

    Kann man so einen Druckverlusttest selbst machen oder ist das ein Fall für die Werkstatt?

    Der CO test hätte anschlagen sollen wenn Abgase in System gelangen.

    Beim Druckverlusttest wird auf den Ausgleichbehälter ein passendes Teil geschraubt an welchen ein Schlauch ist über den mittels einer Handpumpe Druck auf das System geben wird(ca. 1,5 bar) und an einer Anzeige wird abgelesen ob der Druck innerhalb 2std.abfällt,dann irgendwo undicht.

  • Hi, also ich hatte einen PoloIII mit rosanem G12; als ich dann meinen 2er kaufte, habe ich dann weiterhin G12 eingefüllt anstatt des grünen G11 weil ich es nicht wusste. Als ich es dann mit dem Wärmetauscher gewechselt habe, war es eine braun-schwarze Brühe, so wie bei Dir ;-) Bin dann bei G12 geblieben weil ich noch einen ganzen Behälter hatte. Hoffe es hilft ;-)

    Suche noch :


    Pierburg Vergaser 2e2 Starterdeckel (Oberteil) +
    Golf2 Sportlenkrad (i.e. vw 191 419 091) für meinen EZ Bj 1985 ohne Servolenkung.

  • Also ich hab gestern mein Kühlwasser abgelassen, den Kreislauf gespült und wieder neues g12+ eingefüllt. Im Ausgleichsbehälter war am Boden eine Schicht schwarzer Schlamm. Also denke ich, das Öl ins Kühlwasser gedrückt wird. Hat der Golf 2 1.6 einen Ölwärmetauscher oder kommt nur die Zylinderkopfdichtung/Haarrisse in Frage?

  • Teilweise haben die Golfs Ölkühler (Öl-Wasser Wärmetauscher).

    Wenn, dann ist der zwischen Ölfilterflansch und Ölfilter verbaut.


    Brauner Schlamm im AGB kommt meist durch das Mischen verschiedener Frostschutzmittel zustande.

    Keine Ahnung, ob man das auch in Schwarz schafft.

    Das sich Öl -unter dem Wasser- im AGB ablagert, halte ich für unwahrscheinlich.

  • Bei den meisten Golf 2 die ich auf den Schrottplätzen gesehen habe ist der Kühlwasserbehälter gerade bei debn älteren Modellen oft innen schwarz / vermockt.

    Bei meinem war das auch so, mit Bremsenreiniger und einer Bürste konnte man den relativ gut sauber bekommen.

    Meistens wurde von einem der Vorbesitzer vermutlich einfach irgendein "Kühlwasser" reingekippt, da die Golf 2 auch eine Zeit lang so billig waren das es teurer war gutes Kühlmittel zu kaufen als einen neuen gebrauchten Golf. In meinem ersten Motor muss jemand eine Zeit lang reines Wasser gefahren haben, der Motorblock ist von innen nach außen durchgerostet gewesen.


    So wie du es gemacht hast, Wasser raus und Spülen ist sicher die beste Lösung. Da du einen CO Test gemacht hast und dieser keine Abgase im Wasser gezeigt hat würde ich einfach weiterfahren. Sollte sich dann irgendwann ein Verlust von Wasser bemerkbar machen, dann würde ich wieder nachforschen.


    Hast du einen schwarzen oder blauen Deckel auf dem Kühlwasserbehälter? Der blaue (1,3bar) macht etwas früher mit einem Ventil auf und baut so etwas weniger Druck im Kühlsystem auf, sollte noch ein schwarzer (1,5bar) drauf sein -> austauschen. Werden die Schläuche denn unter Temperatur straff gespannt, also baut sich der benötigte Druck im Kühlsystem auf?

  • Erstmal vielen Dank an alle, die bis jetzt versucht haben mir zu helfen! :thumbup:


    Krendo Ich habe einen Blauen Deckel und auf dem Kühlsystem ist bei warmen Motor ein gewisser Druck aber nicht übermäßig stark. Also die Schläuche lassen sich schon noch etwas zusammendrücken und sind nicht Steinhart.