Beiträge von Krendo

    Hast du den Vergaserflansch auch ausgetauscht? Gerade wenn nun schon öfters die Verschraubung gelöst wurde würde ich da mal nachschauen bzw. einfach tauschen. Denn dieser wird mit der Zeit auch knüppelhart und dichtet nicht mehr ab, damit zieht man teilweise massiv Falschluft, ggf. gleicht sich das bei höherer Last noch selbst durch mehr Unterdruck aus.


    Ich hatte (zwar mit anderem Vergasermodell) aber auch mit einer kleinen Undichtigkeit massive Probleme mit dem Leerlauf so dass er immer beim auskuppeln abgestorben ist.

    Moin,


    Deine Unterdruckschläuche sehen alle nicht so schön aus, diese würde ich prophylaktisch austauschen Kostenpunkt 10€, hier eignen sich auch gut Benzinschläuche mit Stoffmantel mit passendem Innendurchmesser. Die verbauten Unterdruckschläuche sehen aus als wären sie schon vor einigen Jahren zerbröselt. Vielleicht auch vorher mal mit Bremsenreiniger absprühen, wenn der Motor dann hochdreht liegt eine Undichtigkeit vor.


    Dann solltest du versuchen den passenden Schlauch für den "Klebeband-Flickschlauch" zu bekommen, vielleicht hast du bei VW Classicparts Glück? Ansonsten wird sicher ein universeller Schlauch in der Bucht zu finden sein. Erkennt man noch eine Teilenummer von dem Schlauch?


    https://www.volkswagen-classic-parts.de


    Die Schraube aus Bild Nr.1 ist ein "professioneller" Blindstopfen, vermutlich von einer Unterdruckleitung ggf. von einer GKAT oder KLR Nachrüstung. hier einfach mal prüfen ob der Schlauch noch dicht ist, ggf. die Schlauchschellen nachziehen oder ein neues Schlauchstück mit Schraube als "Blindverschluss" verbauen.


    Die kleinen Kappen dürften Blindverschlüsse ab Werk sein, für nichtverbaute Ausstattungen.

    Zum Wärmetauscher und Lüftungskastenmodernisieren:


    CitySTROMer - "Elektro Versuchsfahrzeug"


    Wärmetauscher nicht den billigsten, die <XSCHEI#:evil: Arbeit willst du dir nur einmal antun.


    Falls noch nicht verbaut gleich einen BLAUEN Kühlwasserdeckel verbauen, der alte schwarze hat einen zu hohen Öffnungsdruck wodurch gern die Wärmetauscher platzen (kochendes Wasser auf den Beinen braucht keiner und macht auch Aua)


    Anscheinend haben Forumsmitglieder gute Erfahrungen mit Nissens Wärmetauschern gemacht:

    feuchtigkeit im innen

    Hallo,

    was mir noch eingefallen ist und zu den geschilderten Problemen passt, der Starterdeckel besitzt eine Bi-Metallfeder und regelt im Zusammenspiel mit anderen Bauteilen den Kaltlauf / Warmlauf.




    Teil Nr. 27 in dieser Zeichnung.

    Die Funktionsweise ist relativ einfach, im Kühlwasser liegt eine Bi-Metallfeder die sich bei wärme ausdehnt, diese steuert über einen filigranen hebel die Starterklappe an (zur Prüfung Luftfilter runter vom Vergaser und schauen ob die Starterklappe bei kaltem Motor fast komplett geschlossen ist, nur ein minimalster Spalt darf bleiben, hierdurch wird das Gemisch beim Kaltlauf überfettet und sorgt für einen reibungslosen Kaltstart, mein 1,3er MH sowie mein 1,6er EZ hatten damals auch einfach eine falsche Grundstellung der Starterklappe)


    Der Starterdeckel wird mit Kühlwasser durchströmt, ihn erkennt man an den zwei Kühlwasserleitungen die zu ihm führen. Durch verdrehen des Starterdeckels (manchmal passt die Makierung auch nicht mehr weil ausgeleihert) kann man ganz erstaunliche Ergebnisse erziehlen, dazu einfach die Schraube die den Deckel hält "etwas" lösen (Achtung nicht zu weit sonst wirds nass... und die Abdichtung könnte ggf. auch undicht werden bei dem Alter (bei mir trotz des alters alles dicht geblieben).

    bekommt man denn den Lack mit Verdünnung oder Benzin nicht runter?


    Sieht ja nicht aus wie der "teuerste" Lack den es zu kaufen gibt :/


    Und ansonsten hast du vermutlich nach dem Tausch der verbastelten Teile ein Auto was dich gut von A nach B bringt :]

    der Freundliche Nr. 1 hat sich bei uns auch zu blöd angestellt einen passenden Deckel zu finden, der Freundliche Nr. 2 meinte sofort da gibts eine Teilenummer vom Golf 3 die passt und hat mir diesen innerhalb 2 Tagen liefern können.


    Am besten mal bei Classic Parts anrufen, die Teiledienstler beim Freundlichen sind teilweise leider nicht gewillt mal richtig im Teilekatalog nachzuschauen.

    Ich meine das Teil gab es nur bei den TD Modellen als Hitzeschutz für den Innenraum, beim normalen Benziner hat es keines gegeben.


    Wie dies bei Turbo / 16V Modellen aussieht weiß ich allerdings nicht :/

    Und um die KI´s zu Unterscheiden, diese haben unten bei alter ZE - ZWEI Stecker und bei neuer ZE - EINEN Stecker!





    Außerdem ist bei einem Kauf die Wegstreckenzahl (muss zwingend zum alten passen) des Tachos zu beachten, diese befindet sich auf der Tachoscheibe als kleine Zahl, hier gibt es je nach Tachowellenübersetzung unterschiedliche Drehzahlen pro km.




    Viel Glück bei der weiteren Suche, sicherlich ist der Kauf eines KI´s zum testen hier eine sinnvolle Entscheidung, gern haben die KI´s eine kalte Lötstelle und dann kommt es zu unklaren Erscheinungen =O

    Wenn man am Wärmetauscher bzw. in der nähe davon arbeitet gleich nen neuen reinbauen.


    Ich wollte eigentlich letztes Jahr auch nur meine Heizungsklappen neu bekleben, als ich den Wärmetauscher (Original Baujahr 1985) dann mitsamt dem Lüftungskasten ausgebaut hatte konnte man die Plörre schon unten im Kasten stehen sehen.


    Ich glaube niemand möchte seine Beine mit kochendem Wasser bzw. Wasserdampf mit mehr als 100Grad bedampfen lassen 8| (für ein 30-40€ Neuteil)!


    Hast du schon mal deinen Scheibenrahmen der Frontscheibe geprüft? Einfach vorsichtig die Dichtung mit dem Finger ringsum anheben, gern knuspert hier das Metall weg und dann wird es auch feucht im Innenraum.

    Hallo,


    ich habe hier für euch aus einer Werkstattauflösung eine originale VW / Bosch Benzinpumpe. Das Teil ist absolut neu und noch eingeschweißt.





    Teilenummer: 191 906 091 H // 0 580 254 012

    (Bei ClassicParts gerade 179€)


    Elektrische Benzinpumpe

    Durchmesser 60 mm

    Golf 2 und Jetta 2

    Mit Motorkennbuchstaben EV / GZ / KR Passat 35i und Corrado Mit Motorkennbuchstaben 9A / KR


    Meine Preisvorstellung 100€ (inkl. Versand) Bitte schreibt mir eure Preisvorstellungen.

    Der Sinn hinter dem Ölblech ist relativ Simpel, es wurde für Motoren mit Hydrostößeln benötigt.


    Der EZ wurde grundsätzlich in 2 Ausführungen gefertigt, einmal die Tassenstößel (die über Chims/Plättchen) eingestellt werden. Sowie die Version ab Modellwechsel Mitte 1984 die dann mit Hydrostößeln gebaut wurden.


    Ich selbst musste die Erfahrung machen das es diese beiden Modelle gibt, das Modell mit Hydrostößeln hat die Abdeckung fürs Öl verbaut (kann man auch auf den Teilezeichnungen sehen), die Abdeckung soll für die Ölführung zuständig sein, diese wurde beim Modellwechsel verändert da die Hydrostößel anders geschmiert werden.

    Ich hab mal kurz nachgeschaut, hier ein Link zum "So wird gemacht"


    https://sowirdsgemacht.com/band43/VW-Golf.html#!51


    Diese Seite (51) und die davor liegenden enthalten alle Nötigen Informationen um deine getauschten Teile zu prüfen und korrekt zu montieren.


    Ich selbst hatte mal das Problem das ich einfach zu blöd war und den Verteilerfinger nicht richtig aufgesteckt hatte. Außerdem sind bei mir die günstigen chinesischen blauen Zündkabel vom Vorbesitzer (angeblich 1/2Jahr alt) so defekt gewesen das man mehr Zündfunken an den Fingern abbekommen hat als die Zündkerzen selbst. Mit neuen Beru Zündkabeln war sofort eine Verbesserung da, ggf. auch mal die Zündkabel prüfen (Anleitung dazu auch oben im Link)


    Bitte bedenke das die OT Markierung an der Kurbelwelle 2 mal passt, einmal davon ist der echte OT, am besten zum prüfen an Zylinder 1 die Zündkerze rausdrehen und mit einem langen Schraubendreher fühlen (wenn man an der Kurbelwelle dreht sollte der Schraubendreher nach der OT Makierung merklich im Zündkerzenloch verschwinden) ob wirklich der OT erreicht ist, nun sollte die Makierung am Verteilerfinger passen. Wenn die Makierung nicht passt, ab in die Werkstatt (am besten eine freie und schon lange bestehende) und dort den Zündzeitpunkt einstellen lassen, die alten Werkstätten haben meistens noch die passenden Geräte für die "alten Motoren".

    Die D und E Abgasnormen sind grundlegend unterschiedlich. Ein D3 ist nicht gleich Euro 3!


    Dazu habe ich mal folgendes rausgesucht:


    Quelle:https://www.autoplenum.de/foru…adstoffklassen-d-und-euro

    der BLAUE Geber ist der Kühlwassertemperatursensor.


    Der Kühlwassertemperatursensor gibt dem Motorsteuergerät den Temperaturwert in Form eines Widerstands. Mit diesem Temperaturwert stellt der Motor sich entsprechend auf Kalt und Warmlauf.


    Der Blaue Geber ist der erste der gemessen werden sollte, liefert dieser saubere Werte ist er auch nicht auszutauschen.


    Dazu noch zwei alte Threads:

    Wofür ist der blaue Temperaturgeber da?


    Schwarzer + Blauer Geber TN

    Hallo,

    ich habe hier mal einen Auszug von Ruddies (Quelle: http://www.ruddies-berlin.de) für dich gemacht.


    Ich hoffe anhand der Erklärungen kannst du den Fehler finden, es klingt alles so als würde die Starteinrichtung nicht funktionieren. Ähnliches Problem hatte ich bereits bei einem MH und einem EZ, beide sind allerdings grundlegend anders aufgebaut. Anhand der Anleitung kann man aber Schrittweise ermitteln was wann funktionieren sollte und welche Klappenstellungen wann eintreten müssen.


    Viel Erfolg bei der Fehlersuche!


    https://www.ruddies-berlin.de/2EEWirkungsweise.htm


    Vollautomatische, elektronisch gesteuerte Kaltstart- und Warmlaufeinrichtung (Bild 8-9)

    Die vollautomatische Starteinrichtung lässt den Motor bei allen Temperaturen sicher anspringen und durchlaufen. Die erforderliche Anreicherung des vom Vergaser zu liefernden Gemisches bei Kaltstart und Warmlauf wird durch Schließen der Vordrossel und die erforderliche Gemischmenge durch Öffnen der Drosselklappe erreicht. Je nach Schließmoment der exzentrisch gelagerten Vordrossel werden im Bereich der Mischkammer des Vergasers Druckverhältnisse geschaffen, welche die Kraftstoffzumessung durch das Hauptdüsensystem unterschiedlich stark erhöhen.

    Das elektronische Leerlaufdrehzahlregelungssystem gleicht Einflüsse der Ansaugluft- und Motortemperatur, des Atmosphärendrucks, des Motoreinlaufzustandes und der Belastung evtl. zusätzlicher Aggregate aus. Dabei wird die gewünschte Leerlaufdrehzahl in Abhängigkeit von der Temperatur des Motors stets eingehalten.

    Der Regeleingriff zur Änderung der Füllung erfolgt über die Anstellung der Drosselklappe durch den Drosselklappenansteller. Der Anschlag für die Drosselklappe wird vom Start über den Hochlauf und Warmlauf bis zum Leerlauf bei Betriebstemperatur variiert.

    Ausgangsposition der Kaltstarteinrichtung vor Einschaltung der Zündung:

    • Das elektronische Steuergerät und die Messwertaufnehmer sind stromlos.
    • Der Vordrosselsteller ist stromlos, die Vordrossel ist bedingt durch die Rückstellkraft der Druckfeder der Nadelsteuerung voll geöffnet.
    • Der Drosselklappenansteller hat die Drosselklappe der 1. Stufe voll angestellt (Startstellung).

    Phase l: Start (Bild 8 )

    Beim Anlassen des Motors verarbeitet das Steuergerät die von den Messwertaufnehmern für Temperatur, Drosselklappenwinkel und Drehzahl erfassten Signale und steuert den Vordrosselsteller und den Drosselklappenansteller an. Die Vordrossel wird temperaturabhängig in Richtung Schließen angesteuert. Der Drosselklappenansteller bleibt zunächst in Ausgangsposition.

    Beim Anlassen fällt unterhalb der geschlossenen Vordrossel der Druck ab. Bei Tieftemperaturen wird aus allen beaufschlagten Systemen der 1. Stufe Kraftstoffgemisch gefördert (Haupt- und Leerlaufsystem). Die Vordrossel ist exzentrisch gelagert, so dass bei steigendem Luftdurchsatz und dem damit verbundenen erhöhten Druckabfall die Vordrossel mehr oder weniger stark geöffnet wird (Schnüffeln). Damit wird bei gegebenem Schließmoment die Druckdifferenz an der Vordrossel annähernd konstant gehalten.

    Bei Neustart schließt die Vordrossel entsprechend der aktuellen Motortemperatur und der Drosselklappenansteller geht wieder in seine Ausgangsposition (Startstellung) zurück. Der Startvorgang kann wiederholt werden.

    Fehlfunktionen beim Start (Gemisch/Zündung) können zu einem überfetteten Startgemisch führen. Durch Betätigung des Gaspedals in Vollgasstellung der Drosselklappe ist eine Abmagerung des Gemisches möglich.


    -
    bild8.gif

    Phase II: Hochlauf (Bild 9)

    Unmittelbar nach dem Anspringen des Motors muss das bei tiefen Temperaturen benötigte fette Startgemisch abgemagert werden. Um dies zu erreichen, wird über das Steuergerät das Schließmoment des Vordrosselstellers verringert, wodurch sich die Vordrossel entsprechend öffnet. Zur Vermeidung zu hoher Drehzahlen nach dem Start wird die Drosselklappe über das elektronische Steuergerät und den Drosselklappenansteller temperaturabhängig in Schließrichtung geschwenkt.
    Die Gemischzusammensetzung wird im Leerlauf und leerlaufnahen Bereich durch eine von der Vordrosselposition abhängige mechanische Steuerung des freien Querschnittes der Leerlaufluftkorrekturdüse (Nadelsteuerung) beeinflusst (Bild 4).
    -
    bild9.gif

    Phase III: Warmlauf (Bild 9)

    Mit fortschreitender Erwärmung des Motors werden die Füllung und das Mischungsverhältnis im Leerlauf in Abhängigkeit von den Eingangssignalen für Temperatur, Drehzahl und Drosselklappenwinkel fortlaufend angepasst. Nach Erreichen der Betriebstemperatur der Lambda-Sonde erfolgt eine zusätzliche Regelung über das Signal der Lambda-Sonde.

    Erstmal, ja man kann beim Golf 2 den Auspuff selbst wechseln, auch bei völliger Unerfahrenheit.

    Vielleicht findet sich ja auch jemand aus deiner Gegend der dir helfen mag?


    Wenn man 2 Hände hat und einen Schraubenschlüssel benutzen kann sowie bereit ist sich etwas dreckig zu machen schafft man das schon.


    Wie oben schon geschrieben steht macht der Durchmesser des Abgasrohres denn Unterschied, hier kann man schön ins Klo greifen wenn der Falsche bestellt wurde und dann nicht passt.


    Am einfachsten ist einfach mal drunter zu gucken welcher Durchmesser nach dem KAT verbaut ist und welche Form die Teile haben. Mit dieser Erkenntnis geht´s dann zum örtlichen Teilehändler und dort kannst du dir dann die passenden Teile kaufen. Am besten unter dem Fahrzeug ein Foto machen, dann kann man im Laden abgleichen ob die Form stimmt.


    und hier im Teilekatalog kann man auch mal reinschauen:

    VW Classicparts Teilekatalog

    Hallo Leute,

    ich denke das man die Richtlinie / Anforderungskatalog die dem


    "§ 23 Gutachten für die Einstufung eines Fahrzeugs als Oldtimer"


    einfach mal komplett lesen sollte bevor man sich den Aufwand eines Umbaus antut. Wer Umbauen möchte mit einem Motor der nicht der Baureihe entstammt unterstelle ich auch einfach mal das das H Kennzeichen dann auch nichts mehr mit dem Grundsatz für eben dieses zu tun hat.


    Der Grundsatz der für das H-Kennzeichen gilt ist ja folgender: „kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut“ soll erhalten werden. In wie weit man ein Fahrzeug also bei "Original" belässt ist nicht ganz unwichtig.


    Alles in allem gilt immer "Der Prüfer macht die Abnahme" fragt man also zunächst bei einem Prüfer an der später die Abnahme machen soll kann man sich viel Stress ersparen. Wenn man Glück hat findet man einen Prüfer wie ich der selbst einen Golf 2 hat und somit auch die nötige Kompetenz um das Fahrzeug als Oldtimer zu sehen.


    ich habe hier mal den Wortlaut der Richtlinie:





    Motor

    Nur Originalausführung oder Motor aus der Fahrzeugbaureihe zulässig.

    Motor-Peripherie: Nur Originalbaugruppen (z. B. Gemischaufbereitung) oder

    zeitgenössische Änderung mit Werksfreigabe und/oder Prüfzeugnis zulässig.

    Bei Nachrüstung mit Abgasreinigungssystemen gelten die Anforderungen

    der 52. Ausnahmeverordnung zur StVZO.

    Nachbau der Abgasanlage in Edelstahl nur ohne Verschlechterung des Abgas- und

    Geräuschverhaltens zulässig.

    Nachrüstung einer Gasanlage nur zulässig, wenn innerhalb der ersten 10 Betriebsjahre

    erfolgt oder zeitgenössisch nachgerüstet.




    Bremsanlage

    Nur Originalausführung oder Anlage aus der Fahrzeugbaureihe zulässig.

    Zeitgenössischer Umbau von mechanischer auf hydraulische Betätigung.

    Umbau Einkreis- auf Zweikreisanlage zulässig.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig