Stecker lösen

  • VW
  • Zumal das ein ganz komisches Maß ist. Der 30er ist zu klein, der 32er zu groß. Entweder man hat halt einen Franzosen oder die gute alte Pumpenzange.

    Richtig, habe ich vor 2 Stunden im Baumarkt durchgemacht,

    Ergebnis: habe mir eine billige" Rohrzange" zum verstellen gegönnt.:)


    Ich hab noch eine verstellbare mit Rädelwalze aus den 50-ziger Jahren.

    Rank und schlank und mit schlanken langen Hebelarmen.

    Kann sie nur im Augenblick nicht finden...

    Der Franzose heißt Engländer :hirnschnecke:

    Ich bin Jahrgang 1954

    und kenne den Franzosen auch nur als "Engländer":].

    Man hat mich immer blöd angeschaut, wenn ich nach einem " Engländer " verlangt habe:)


    Danke für eure hilfreichen Antworten:]

  • ja...;)

    ich weiß, Ostern ist lange her. Ich komme erst jetzt dazu den neuen Kühler zu verbauen.


    Das Lüfterblech habe ich neu lackiert, das Ventilatorgehäuse ist poliert, sogar ein neuer Aufkleber, "entstört",

    ziert wieder das Oberteil des Lüftermotors.


    Nun meine Frage:


    Der Wasser-Tempfühler, unten links,

    hat in meinem originalen alten Valeo Kühler k e i n e Dichtung gehabt.

    Kann es sein, das keine Dichtung aus Gummi oder Pappe notwendig ist?


    Eventuell eine minimale flüssige Dichtung?

    Ich frage so blöd, weil ich verhindern will, daß ich ein 2.tes Mal an den Tempfühler bei eingebautem Kühler muß, falls er ohne Dichtung undicht sein sollte.


    Edit:

    Der linke von den beiden Tempfühlern ist der originale von 1991, der ist wesentlich strukturierter formiert.


    Zum lösen der Sondergröße habe ich den im Foto gezeigten Schlüssel aus einem Baumarkt-Segment für ein paar Euro benutzt.

  • :) danke Howard,


    Das Gewinde ist am Ansatz auch konisch ausgeformt, super, dann kann ich morgen mit der Montage beginnen.

    Die Hitzewelle ist weg und Regen kümmert mich nicht in der Garage:]


    Master Chain

    hatte auch mit einer Dichtung gerechnet bei der Demontage.

    VW hat es wohl mal so und mal so gemacht.

    Kupferdichtring in der entsprechenden Größe habe ich da

  • soooo,

    der Tempfühler unten links ist jetzt ohne zusätzliche Dichtung verbaut;


    Der neue Kühler ist komplett mit Lüfter wieder verbaut,

    Lüfter geht an, wie er soll, alles ist dicht.

    Eigenlob stinkt, aber gut gemacht...

  • Bei den Kühlern gab es unterschiedliche Ausführungen, was den Gewindeanschluß im Sammlerkanal anbelangt.


    Aus PA6.6 GF30 waren die Sammler schon immer.

    Eingespritzt im Sammler waren auch schon immer MS-Konterteile.


    Der Unterschied ist darin zu sehen, daß das eingespritzte MS-Konterteil bis auf die Anschraub-Ebene des T-Fühlers herausgeführt sein konnte.


    In diesem Fall ist zwingend ein Dichtring zwischen den beiden MS-Teilen erforderlich.

    Kann aus Cu (da MS-Verwandter) sein.

    Aus Al eher nicht, weil unter den Betriebsbedingungen (auch in salziger Siffe) Elektro-Korrosion zu erwarten ist.

    Völlig neutral sind dabei die roten, im Sanitärbereich üblichen, Fiber-Dichtringe einsetzbar.


    Bei Deinem aktuell verbauten Kühler ist das MS-Konterteil im Sammler wohl so eingespritzt, daß es von ca. 2mm PA6.6 GF30 in der Anschraub-Ebene "überdeckt" ist.

    D.h. das PA kann die Funktion eines Dichtringes "übernehmen". ;)


    Hat mit Konen oder sowas überhaupt nichts zu tun.

    Sondern nur mit möglicher und auch abdichtender Verpressung zwischen Planflächen.


    Hoffe, nun weißt Du auch, warum Du das gut machen konntest. :)

    (Wir alle lernen täglich dazu. :wink:)


    Grüße

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig