Umbau 1.8 RP auf 1.8 GTI 16V KR - Anschlussfragen

  • Erst mal nen schönen Sonntag an alle,


    ich bin momentan dabei meinen RP auf KR umzubauen. Motor, zugehörige Vorderachse, Hinterachse G60 und Benzinpumpeneinheit sitzen schon mal. Jetzt kommen aber ein paar Anschlussfragen.

    Ich hab in meinem Golf die neue ZE und der Motorkabelbaum beruht auf der alten ZE. Daher und weil der KR ja prinzipiell eh kaum Elektrik drin hat würde ich gerne den RP Kabelbaum drin lassen und nur das zusätzlich anschließen was der KR unbedingt braucht. Wenn ich das richtig mitbekommen habe dürfte das nur das kleine grüne VEZ Gerät sein?


    Momentan beschäftigt mich die Kühlmitteltemperaturanzeige. Der RP hatte dafür einen schwarzen zweipoligen Fühler der unten am Wasserflansch saß. Der KR hat dazu einen einpoligen am seitlichen Wasserflansch. Wie bring ich das am besten zum Laufen?


    Außerdem gibt es am KR Flansch ja noch weitere Geber.

    > 1. Temperatursensor Motor-STG/ Leerlaufstabilisierung (Kaltstartventil) 2-polig, weiß, M 10X1, TN 026906161 --> hab ich nicht, stattdessen ein weiterer einpoliger Sensor.

    Mir fehtl auch das Steuergerät für die Leerlaufstabilisierung 443 907 393 N. Dann wird wohl die Leerlaufstabilisierung außer Betrieb gesetzt worden sein... ist das zu verkraften?



    Danke schon mal

    Gruß

    Andi

  • VW
  • Servus,


    ich will dir nicht zu nahe treten aber entweder du machst es richtig oder lässt es.

    Was du machen willst ist einfach nur Pfusch vom feinsten.

    Vor allem wird das nie richtig laufen. Alleine deswegen da es zwei komplett verschieden Einspritzsysteme sind.


    Entweder komplett umbauen auf alte ZE, oder KR Kabelbaum auf neue ZE umpinen oder KR Kabelbaum für die neue ZE suchen.


    Welche Benzinpumpe hast du verbaut? Ich lese das so raus dass du die G60 Pumpe verbaut hast, wird am KR nicht funktionieren da die zu wenig druck bringt.

    G60 ca 3 bar

    KR ca 6,5 bar


    Hast schon mit nem Prüfer gesprochen der es Eintragen soll?


    MFG

  • Ja das ist so eine Sache bei diesem Umbau.

    Der KR wurde ja noch gebaut als der RP schon erhältlich war.

    Daher sollte eigentlich eine Eintragung möglich sein da es diesen Motor im 2er ja Serie gab.

    Kommt halt stark auf´n Prüfer an wie er das sieht, ist ne knifflige Sache.

    Daher auch meine Frage ob er schon bei nem Prüfer angetanzt ist der die Sache Eintragen soll.

  • Also zu erst zum TÜV Thema, das geht klar.

    Benzinpumpe ist die KR-zugehörige 60mm im Original Catchtank mit Druckspeicher und Benzinfilter


    KR Benzinpumpe D 60mm (6,5 bar): 191906091H

    KR Pumpengehäuse: 191201043

    KR Druckspeicher: 431133441C

    Kraftstofffilter: 811133511D

    Neue Einspritzventile 0 437 502 045 wurden ebenfalls verbaut.


    Mechanisch und Komponententechnisch steht er also recht top da.

    Und ich sehs halt irgendwie nicht ein wegen ein bisschen Motorelektronik den ganzen Kabelbaum zu übernehmen und mir dann auch noch den Stress mit der Konvertierung von alter auf neuer ZE zu machen...

    Warum sollte das Pfusch sein, wenn die nötigen Komponenten so wie es sich gehört übernommen werden?


    Lichtmaschine, Anlasser, Öldruckabnahme für Warnanzeige (die 2 Geber im Ölfilterflansch), Scheinwerfer, Blinker, Hupe, usw. wollte ich wieder so anschließen wies am RP war - besteht ja kein Unterschied und hat alles funktioniert.


    Wo Unterschiede bestehen wollte ich dann natürlich den KR Kabelbaum einbringen.

    Also:

    Kaltstartventil, Warmlaufregler, Temp. geber für Steuergerät (Leerlaufregelung und Schubabschaltung), kr-zugehörige Zündspule, das Zündschaltgerät (211 905 351 D) und VEZ Steuergerät (811 907 384).

    Und evtl. muss ich mir eben auch noch das Steuergerät für Leerlauf Schubabschaltung usw holen (443 907 393 N)


    Spricht denn da soviel dagegen?

    Das einzige was wohl so nicht funktionieren wird ist die Anzeige für das Kombiinstrument da beim RP der genannte zweipolige Fühler im Flansch war um beim KR nur ein einpoliger, also vermutlich unterschiedliche Syteme.

  • Licht und Motorkabelbaum sind beim Golf 2 Getrennt sprich du musst nur den Motorkabelbaum an der neuen ZE anpassen

    Kabelbaum zur Spritpumpe bleibt ist im Kabelstrang der nach hinten zu den Rückleuchten gehen integriert


    Sprich es bleiben nur die Kabel für Drehzahl, Tempgeber, Öldruck, Anlasser und weitere Kleinigkeiten über

    bau den RP Kabelbaum aus und leg den neben dem vom KR und du wirst schon sehen was du brauchst


    So ein mordsaufwand ist es wirklich nicht sich aus Vorhanden einen anständigen Kabelbaum zu stricken da die K-Jet nun wirklich net viel elektrik vorzuweisen hat

  • Ja das ist so eine Sache bei diesem Umbau.

    Der KR wurde ja noch gebaut als der RP schon erhältlich war.

    Daher sollte eigentlich eine Eintragung möglich sein da es diesen Motor im 2er ja Serie gab.

    Kommt halt stark auf´n Prüfer an wie er das sieht, ist ne knifflige Sache.

    Daher auch meine Frage ob er schon bei nem Prüfer angetanzt ist der die Sache Eintragen soll.

    Golf 2 gab es ohne Kat, daher ist auch jeder Motor im 2er eintragbar.

  • Sicher kannst du die zwei Kabelbäume irgendwie zusammenbringen.

    Wenns mal an ne Fehlersuche geht viel spaß.

    Ich hab nur meine Meinung geäußert, ich würds so nicht machen.

    Aber jeden dass seine, solche Versuche enden halt meistens als "Projektaufgaben" in bekannten Auktionshäusern.


    Aber wie schon gesagt wurde, du kannst ja nen KR-Kabelbaum auf neue ZE Umpinnen, ist nicht viel Aufwand, Schaltpläne brauchst halt dazu.


    Howard

    ich weis es gab 2er ohne Kat, aber manche Prüfer kacken sich bei sowas die Hosen voll und lehnen ne Eintragung ab.

    MFG

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

Volkswagen VISA Card

Die Volkswagen VISA Card – die Kreditkarte der Volkswagen Bank. Das komfortable und individuelle Zahlungsmittel.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig