Fahrverbote für Benziner mit Euro 1 und 2

  • Mad, ich meinte damit, dass es die alten, turbofreien Benziner sein sollen, die Stickoxide produzieren...

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • Letztendlich ist mir persönlich auch völlig egal was die 2020 einführen oder nicht, selbst wenn sie beschliessen das ich auch mit H Kennzeichen nicht mehr in die Städte darf ist das ein Verbot das ich mit vollem Vorsatz missachten werde. Soviel ist mal sicher. Ich werde mich niemals dazu bringen lassen wegen ein paar Lobbyisten einen neuen Wagen zu kaufen. Niemals.

  • mac-daniel: +1 - werde auch keinen Laptop kaufen und mir nicht von ein paar stinkreichen EU Beanten sagen lassen, was ich zu tun habe.


    Wirklich steckt ja die EU Diktatur dahinter. Im Mai sind Europawahlen. Da kannst Du eine Anti-Europapartei wählen und den Einfluss der EU Kommission auf unsere nationale Politik in Zukunft versuchen zu bremsen.

  • Mit Sinn hat dieses Thema nichts mehr zu tun...


    Ich denke bis zu einem gewissen punkt sind politische Themen gut. Hier, in einem Auto Forum, sollten solche Themen aber nur am Rande behandelt werden... Aktuell ist aber das Gegenteil der Fall!


    Kommt bitte mal wieder zurück zum Kernthema!

  • das ist das Kernthema. Die EU Kommission gibt den Ton gegenüber der Emissionen vor die "dringend" reduziert werden müssen, die nationale Regierung nutzt diese Ideen um sich an Autofahrern zu bereichern die keine andere Wahl haben, als Ihr Auto zu nutzen mangels Alternative. Man könnte auch den Flug und Frachtverkehr per Schiff (extrem verschmutzendes Schweröl) zu Kassen bitten, macht man aber nicht. Das sind jedoch die wahren Verschmutzer.

  • Auch wenn es um das Thema Fahrverbote geht, muß hier auch über Politik "gesprochen" werden, denn DAS

    ist eine politische Sache...


    von der EU und auch von unserer Regierung so gewollt...


    und im Gegensatz zu den Franzosen nehmen die deutschen Schäfchen das ganze einfach hin!!!

    Liebe Grüße aus dem Pott,


    SunBeetle :]

  • Laßt mal den Migrationspakt volle Fahrt aufnehmen, dann werdet Ihr alle sehen, was das Fahrverbot selbst nagelneuer Diesel auf sich hat. Die EU verbietet uns unsere FLUCHTfahrzeuge, damit wir nicht abhauen können, wenn die Goldstücke durch die Gegend ziehen.


    Mit Fahrrad oder Eselkarren kommen wir einfach nicht weit. Natürlich gelten diese Verbote für die Goldstücke nicht.


    Wenn ich da nicht wieder recht behalten sollte.... mir schwant böses!

  • Nö, nur Realist! Wirst schon sehen, was die Mistkäfer in der EU so aushecken. Bisher kam nur Gängelei und Unterdrückung raus. Und schau Dir doch nur mal die Schadstoffwerte an, die in geschlossenen Räumen/Büros/ Arbeitsstätten erlaubt sind und vergleiche die mal mit den Werten der geschassten Autos. Na, klingelts? Jede Kerze, jedes Grillen erzeugt mehr Schadstoffe als die Autos ausstoßen. Das ist Willkür und Terror, hat nichts, aber auch gar nichts mit Umweltschutz zu tun.


    Es geht nur darum, die deutsche Industrie fertigzumachen, es geht nur darum, die Grenzwerte zu niedrig einzustufen, daß sie niemals erreicht oder unterschritten werden können. Als logische Folge davon kommen die Verbote und der Zwang, auf noch umweltschädlichere E-Fahrzeuge umsteigen zu müssen, die dann wieder geprüft und für umweltschädlich befunden werden.


    Träum nur weiter, das Erwachen wird grausam sein.

  • Ich fahre gern e-Autos.


    Von zwang keine Spur, ganz im gegenteil. Werde, so meine bisherige Planung, nie wieder einen Verbrenner kaufen und sogar meine Verbrenner verkaufen. Jemand interesse meine fahrenden Heizungen zu übernehmen?


    Der neue, 6 Wochen alt und über 4000km runter. Dafür dass e-Mobilität nicht funktioniert klappt es bei uns erstaunlich gut. :noun:




    Solltest auch mal deinen Horizont erweitern und mal zu einem anderen Stammtisch gehen. :hirnschnecke:

  • Viel Spaß bei einem Unfall, wenn die Karre das Brennen anfängt. Manche brennen sogar einfach so... :)


    Und freu Dich über die Kosten einer Austauschbatterie, das Bibbern, ob der Akku noch reicht und die ewig langen Ladezeiten, wenns mal schnell gehen muß.


    Wie schon früher hier geschrieben, eine Stromschleuder kommt mir nie ins Haus.

  • Viel Spaß bei einem Unfall, wenn die Karre das Brennen anfängt. Manche brennen sogar einfach so... :)

    Können verbrenner nicht brennen? Hast mal für mich eine Statisik in der Verennungsfahrzeuge besser als Akkufahrzeugen dastehen?


    Und freu Dich über die Kosten einer Austauschbatterie, das Bibbern, ob der Akku noch reicht und die ewig langen Ladezeiten, wenns mal schnell gehen muß.

    Kosten? Hab ersteinmal 8 Jahre ruhe / Garantie.


    Was dann? Akku raus, Deckel auf, Zelle raus, neue rein, Deckel drauf, Akku rein und auf gehts. Meinst du ernsthaft das ist Raumfahrttechnik? Warum soll ich zudem den ganzen Akku tauschen wenn eine Zelle defekt ist? Wechselst du beim Verbrenner den Motor wenn du ne neue Kupplung einbaust?


    Ladezeiten? Ich habe den Luxus mehrere Stunden in der Woche zu schlafen oder auf Arbeit zu sein. Wenn ich wieder zum Auto komme ist der Akku voll.

    Unterwegs CCS und gemütlich einen Kaffee trinken.


    Mal aus Interesse:

    Was ist eigentlich bei dir "ewig lang"?

    Lass mich raten, du bist eine Frau die 800km am Stück fahren muss. :hirnschnecke: