Antriebswelle tauschen ohne das Traggelenk zu lösen?

  • ich nicht, ich mach es nurnoch so wie ich s oben beschrieben habe, noch nie was passiert.. ich denke auch nicht das dabei was kaputt geht, da diese teiole sehr stabil sind.
    ausser man hämmer 1stunde mit voller kraft darauf herum

    wozu signatur.... ?

  • also ich muss mucghost voll und ganz recht geben! die schraube war bei mir zum einen nicht soo fest wie man denkt und dann einfach noch den stabi lösen und dann bekommt man alles genug zur seite gedrückt! hab das jetzt schon an 4 autos beidseitig soo gemacht und klappt einwandfrei! mittlerweile bin ich darin echt geübt! ;) und wenn man nen schlagschrauber zur hand hat kann man sie welle in na guten halben stunde tauschen!


    gruß jonas

  • Ja, hin und wieder sind schon mal Kandidaten dabei, bei denen die Schrauben richtig fest sind. Hab bei nem 3er Golf auch schon mal eine abgerissen, als der Querlenker getauscht werden musste.

  • Zitat

    Original von jetta-turbo


    da gebe ich dir einen Tip!!!!
    du schraubst die schraube heraus, dann lenkung nach aussen einschlagen und mit einem meisel und hammer die "klemme" vom radlagergehäuse für das traggelenk ein stück auftreiben in dem du mit dem meisel in den schlitz einsetzt....


    dann geht das traggelenk schpn raus wenn du raus mit der hand am querlenker ziehst :D


    Glaube gerne, dass der Tip gut ist und da er auch im Selbsthilfebuch stand, habe ich ihn auch ausprobiert. Das Traggelenk war aber leider so schüchtern, dass es trotzdem nicht rauskam. Das war sehr gut für meine Frustationstoleranz. Und sehr schlecht für meine Nachbarn, da sie meine herzlich gemeinten Flüche hören konnten (Nachbarschaft bedeutet hierbei einen schlichten 15-km-Radius).


    Zitat

    Original von ds_1.6D


    CeEl: wie bist du denn da von oben hingekommen? da ist doch die atw im weg?


    habs vor ein paar monaten mal mitm montiereisen gemacht, leider war der golf da am längsträger aufgebockt und irgendwie glaub ich dass ich mir dabei was verbogen hab...


    Verbiegen ist leider möglich, sah auch meinen Dreieckslenker sich verbiegen und kam deswegen auch auf die Sache mit dem Austreiben.
    Wenn die Gelenkwelle an beiden Seiten gelöst ist, kann man sie ein paar Zentimeter Richtung Fahrzeugmitte verschieben. Kopf in den Radkasten und gucken, dann kann man das obere Ende des Traggelenks sehen, hat eine konische Vertiefung. Hier auf dem Foto kann man es ungefähr erahnen (in der Nähe des Auges, in dem die Verschraubung der Klemmverbindung sitzt, ist oben eine etwas dunklere Vertiefung; den Beitel, mit dem ich das Teil aufstemmen wollte, findet man rechts):
    AchsgelenkvonOben_t.gif
    Irgendwann nach dem Hämmern, das durchaus schwungvoll erfolgen sollte (Vorsicht mit die Finger, Leutz!), kam ich dann doch noch zu dem ersehnten Anblick:
    AchslagerGeloest_t.gif
    An einem Mangel von Kriechöl hat es wohl nicht gelegen :D
    Vermute mal, dass die Gelenkwelle nie gelöst wurde, da noch alles sehr original aussah und die Gelenkmanschette an Altersschwäche verschied. Die Gelenkwelle in der Beifahrerseite hatte ich irgendwann mal in den 90ern gelöst und da konnte ich das Traggelenk mit minimalem Aufwand aushebeln.

    In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis. In der Praxis schon.
    Tausendzweihunnertunndreisechzisch Kubik, vierunnfuffzich PS und NIX jedrosselt!
    "Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, verschwinden die Mysterien und das Leben ist erklärt." - Mark Twain
    Golfschrauben ist wie Schach. Nur halt ohne die Würfel.

  • Auch wenn dies ein uralter Thread ist:

    von welchem Werkzeug ist in Beitrag 10 die Rede?

    Ich suche noch eine Möglichkeit, das Traggelenk materialschonend vom Radlagergehäuse zu lösen.

    Habe mir letztens beim Polo 86c bei einer solchen Aktion mit einer Trenngabel nämlich die Tragkelenkmanschette beschädigt. Das würde ich jetzt beim Golf (muss ein vorderes Radlsger machen) gerne vermeiden.


    Gruß aus Hamburg

  • Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...