Vorstellung Golf VR6 Neuaufbau nach 2 Jahren

  • Hi.

    Ich wollte hier auch einmal, meinen wohl letzten Neuaufbau vorstellen - einen Umbau auf VR6 16Bit.

    Nachdem ich einen GT Special auf G60 und einen originalen und serienmäßigen GTI in gleicher Art und Weise neu aufgebaut habe, hatte ich noch so viele schöne Teile „rumliegen“ und wollte einfach mal etwas umbauen, wo es mir Egal ist, ob man Löcher (für die hydraulische Kupplungsbetätigung) in die Spritzwand bohrt...


    Also los, hier kommen die Fakten:


    Das Auto habe ich im Okt.2018 aus privater Hand gekauft.

    Ich habe einen Golf II in Perlgrau „LA7U“ als 4 Türer mit SSD gesucht, der rosttechnisch in einen sehr guten Zustand sein sollte.

    Originale Laufleistung 156000km.


    Alle Golf II „Problemzonen“ wie Tankstutzen, Heckblech, Schweller, Endspitzen etc. sind einwandfrei, lediglich am Scheibenrahmen (A-Säule) gibt es einen Mini-Rostpunkt nach gut 30 Jahren.

    In diesem Zustand eine kleine Rarität und ich schraube seit gut 20 Jahren Golf II...


    Der Lack ist im Rundherum im guten originalen Zustand, mit leichten Spuren der Zeit wie ein paar kleine Dellen und Kratzer.

    Auf dem Dach sind einige kleine Stellen zu sehen, wahrscheinlich von Tannennadeln die lange nicht entfernt wurden.


    Soweit zur Karosserie.

    Diese wurde dann mit einem kompletten und originalem GTI Verbreiterungssatz inkl. Türleisten GTI Emblemen und Schwellerverbreiterungen komplettiert.


    Technisch wurde er von mir in dem Zeitraum 10/2018 bis 10/2020 mit folgenden Dingen komplett neu Aufgebaut:


    -Golf III Plusachsen mit Golf II Servolenkgetriebe und G60 Ausgleichsbehälter

    -Mark20 ABS mit EDS

    -Golf IV V6 Bremsanlage mit 312mm ATE Bremsscheibe mit Ceramic Bremsbelägen

    -vordere Motortraverse vom Corrado 35i VR6

    -Golf III Quertraverse am Unterboden

    -hinteres Motorlager 357199262E vom Passat 35i VR6

    (wahrscheinlich das letzte in Deutschland von VW!)

    -NOVUS Edelstahl Auspuffanlage (55mm) im Original 16V Look mit Edelstahl Schellen und aufgehängt an verstärkten Silikon-Haltegummis

    -Neuer Kat und neue Lambda-Sonde

    -Doppellüfterzarge vom Corrado VR6 (357131207F) mit 630 Kühler mit Lüftersteuerung

    -H&R CupKit in Komfortabstimmung (40/40)

    -VW Motorsport Felgen in 7x17 ET46 vom Polo 6R mit 205/40 R17 84V Uniroyal Rain-Sport Reifen

    Die Felgen sind bewusst gewählt, wegen der 312 Bremse, LK 5x100 und der hohen ET für die „schmalen“ Golf II Karosse

    -Radläufe sind nicht gebördelt.


    Zum Motor:

    -VR6 2,8L 16Bit Motor (Euro2 ab Werk)

    Laufleistung ca. 145.000km

    -CCM 02A Austausch-Getriebe mit Polo 6N2 TDI Schaltbox und Golf IV 02J Schaltturm

    Laufleistung des AT-Getriebes ca. 5000km

    -Neue SKF-Antriebswellen

    -Angepasster VR6 Kabelbaum

    Alle nicht benötigte Leitungen (Scheinwerfer, Climatronik etc.) wurden entfernt damit er wie ein Golf II Kabelbaum seperat zum Lichterkabelbau verlegt werden konnte

    (Golf III hat nur einen KB mit allem drin!)

    -Motor-Steuergerät auf Seat Toledo-Halter montiert da dieser 1:1 an den originalen Aufnahmen im Wasserkasten vom Golf II passend ist

    -Flache Riemenscheibe und erleichtertes Schwungrad

    -Umbau auf hydraulische Kupplung

    mit ATE Geber-/ Nehmerzylinder

    -Neuteile: Zündleitungsatz (Rot), schwarzes Silikon Wasserschlauch Set mit passenden Federschellen montiert, Benzindruckregler, Lima, Keilriemen , Öl Castrol 5W50, Ölfilter, Luftfilter , Pollenfilter, Zusatzwasserpumpe, Banner 70Ah Batterie usw.


    Der Innenraum ist ein weiteres Highlight!

    Komplette Golf GTI „XT“ Ausstattung, zusätzlich dazu:

    -Corrado Recaro Sitze mit Carbon SHZ, -elektr. höhenverstellbar und elektr. Lehnenverstellung

    -Corrado Sitzkonsolen (tiefere Sitzposition als bei den Golf II Konsolen)

    -2/3 1/3 teilbare (!) „XT“ Rücksitzbank inkl. Kopfstützen

    -Türverkleidungen „XT“ vom 4 Türer

    Jedes einzelne alleine ist schon super selten, so zusammen wohl kaum nochmal zu bekommen.


    Die Ausstattung wurde komplett zerlegt und alle Sitzbezüge sind in der Waschmaschine gewaschen worden.

    Kein Vergleich zu vorher!

    Danach wurde alles wieder mit Originalteilen komplettiert.


    An den Türverkleidungen sind extrem seltene Jehnert 16“ MDF Doorboards mit einem IN Audio Frontsystem verbaut.

    Als Treiber für diese, ist unsichtbar eine Protovision 254 Endstufe verbaut. (Rar!)

    Alles ist auf möglichst originalen Look und Klang ausgelegt, nicht zum „Bum-Bum-Bum“. ;)

    Ein Ovales Hecksystem (JBL) ist zum Rearfilling in den Hutablagenhaltern auch verbaut.


    Weitere Highlights:

    -weiches Amaturenbrett

    -G60 Tacho (260km/h) mit MFA und grüner LED Beleuchtung

    -Drehzahlwandler

    -ABS Leuchte mit Mark20 Schaltlogik

    -Mini Digifiz für Öldruck

    -Wegfahrsperre vom VR6 Spenderfahrzeug übernommen und 2 Schlüssel angelernt

    -OBD Stecker am Sicherungkasten-Verkleidung verbaut

    -Motor, WFS und ABS komplett diagnosefähig

    -elektrische Fensterheber vorne

    -elektrisches SSD mit Eigenbau Abdeckung

    -Dunkle Hella Rückleuchten

    -H4 Booster mit Osram Nightbreaker

    -Domteppiche im Kofferraum

    -Votex Heckspoiler

    -höhenverstellbare Lenksäule inkl. Verkleidung vom Toledo 1L

    -Originales LR mit zus. Daumenauflagen und neu bezogen mit schwarzen Nappaleder

    -schwarzer Innenraum-Teppich, schwarze Hutablagenhalter mit Teppich, schwarze Hutablage (vorher alles Grau)

    -Premium Velour Fußmatten in schwarz

    -G60 Leder Hanbremshebel

    -Golf IV Triplex- Antenne

    -GTI Kühlergrill mit Emblem

    -GTI Frontspoilerlippe

    -Datenaufkleber im SH und Kofferraum auf Umbau angepasst (MKB / GKB etc.)

    -elektrisch verstellbare und beheizte Außenspiegel

    -FFB mit originaler ZV

    Zusätzlicher Umbau auf pneum./ elektr. Stellmotor (wie 813 862 153A) in der Fahrertür, damit der Wagen auch nach wie vor, mit dem Schlüssel geöffnet werden kann.


    Absolut ALLE Teile wie Lager, Gummis Bremsleitungen, Bremsschläuche, Traggelenke, Spurstangen, Radlager, Bremssättel, Staubbleche etc. etc. wurden mit Original VW oder nur Markenteilen wie Meyle, Sachs, SKF, ATE, Lemförder, TRW etc. erneuert.


    Alle schraubbaren Metall-Teile wie z.B. Achsen, Querlenker, Traversen, alle Halter am Unterboden, Kühlerzarge, Schlossträger etc. mit imensem zeitlichen und finaziellen Aufwand aufgearbeitet, D.H. gestrahlt und danach schwarz matt pulverbeschichtet.

    Es wurden überall neue oder neu aufgearbeitet (gelbverzinkte) original VW Schrauben / Muttern, Clipse etc. für die Montage verwendet.


    Der Umbau ist im Okt. 2020 beim Tüv Nord ohne Mängel eingetragen worden.


    Ein Dachhimmel ist bisher noch nicht verbaut, wohl aber die seltenen C-Säulenverkleidungen vom 4 Türer und einer schwarzen Innenleuchte mit Ausschaltverzögerung

    Der Motorkabelbaum muss noch abgewickelt werden. Dieses wollte ich erst nach der Überprüfung auf einwandfreien Funktion aller Sachen im Fahrbetrieb machen.


    Aber, irgendetwas muss ja noch für kommenden Frühling übrig bleiben...😁