1,8T Umbau...doch wie am besten?

  • Hallo Allerseits,

    Ich hab vor meinen 1,6er Golf auf 1,8T umzubauen. Das Schlachtfahrzeug steht auch schon bereit...ein verunfallter Audi A3 mit 175.000km, AGU Motor und Scheckheftgepflegt.


    Hätte aber ein paar Fragen, vor allem was Bremsanlage, Leistungssteigerung und Eintragung angehen. Vielleicht kann mir jemand von mir seiner Erfahrung weiterhelfen :)


    1. Ich würde aus Optischen Gründen gern bei 4-Loch Achsen bleiben, sprich G60.

    Was für Möglichkeiten hätte ich, die Bremsen dabei aufzurüsten, bzw. bis wie viel Leistung wird denn die originale G60 Bremse noch eingetragen?


    2. Eventuell würde ich den Motor tunen, so 200PS sollten es für den Anfang tun (Mein Geldbeutel wandelt sich sonst in ein Schwarzes Loch, bin nämlich noch in der Ausbildung ^^). Was wäre da als erster Schritt am Sinnvollsten, auch im Hinblick darauf, dass ich irgendwann noch mehr Leistung fahren möchte?


    3. Wäre es eigentlich besser, den Motor erstmal Original einzubauen, so Tüven zu lassen und später nach dem Leistungstuning nochmal hinzufahren, oder doch lieber vor dem Eintragen die Leistung zu steigern?


    Beste Grüße

    Leon

  • Moin,


    eine passende, starke Bremsanlage für 4-Loch kannst Du bei mir bekommen, VA 276x25mm Scheiben mit Doppelkolbensätteln und für die HA 279x11mm Scheiben in Verbindung mit den Seriensätteln. Die Anlage ist bis ca. 300 PS ausreichend - Verzögerung: 13,5m/qs = 28m Blockierspur aus 100 km/h bis 0.