Beiträge von BluStar

    Hallo Allerseits,

    Ich hab vor meinen 1,6er Golf auf 1,8T umzubauen. Das Schlachtfahrzeug steht auch schon bereit...ein verunfallter Audi A3 mit 175.000km, AGU Motor und Scheckheftgepflegt.


    Hätte aber ein paar Fragen, vor allem was Bremsanlage, Leistungssteigerung und Eintragung angehen. Vielleicht kann mir jemand von mir seiner Erfahrung weiterhelfen :)


    1. Ich würde aus Optischen Gründen gern bei 4-Loch Achsen bleiben, sprich G60.

    Was für Möglichkeiten hätte ich, die Bremsen dabei aufzurüsten, bzw. bis wie viel Leistung wird denn die originale G60 Bremse noch eingetragen?


    2. Eventuell würde ich den Motor tunen, so 200PS sollten es für den Anfang tun (Mein Geldbeutel wandelt sich sonst in ein Schwarzes Loch, bin nämlich noch in der Ausbildung ^^). Was wäre da als erster Schritt am Sinnvollsten, auch im Hinblick darauf, dass ich irgendwann noch mehr Leistung fahren möchte?


    3. Wäre es eigentlich besser, den Motor erstmal Original einzubauen, so Tüven zu lassen und später nach dem Leistungstuning nochmal hinzufahren, oder doch lieber vor dem Eintragen die Leistung zu steigern?


    Beste Grüße

    Leon

    Wow, echtes Traumauto...

    Wie lang schraubst du denn schon? Ist ja erstaunlich wie schnell du sowas hochwertiges auf die Beine stellen kannst.


    Wie bereitest du eigentlich die Stoßstangen auf? Meinst du einfach nur Fönen damit das Schwarz wieder rauskommt oder machst du mehr?

    Also erstmal danke für eure Antworten!

    Einerer Es ist sicher eine Überlegung wert, jedoch will ich eigentlich auch selbst etwas „erschaffen“ und außerdem habe ich im Moment das Geld (noch) nicht, da ich gerade in der Ausbildung bin. Mit „in naher Zukunft“ war Umbaubeginn in ca 1,5-2 Jahren gemeint. Bis dahin hätte ich ja Zeit Teile zu sammeln und somit evtl. etwas Billiger rauszukommen, als wenn ich alles auf einmal kaufe.

    saxcab Die Basis ist ein Facelift 1,6er, jedoch noch mit alter ZE. H-Kennzeichen hat er auch schon, ist aber klar, dass sich das dann wohl erledigt haben wird :) Aber eventuell Kauf ich mir in der Zwischenzeit einen anderen 2er für den Umbau, nen 1,3er mit neuer ZE oder so.


    Nochmal zum Motor: Ich hab gestern in einem anderen Forum gelesen, dass alle EA827 Motoren, also sowohl mein 1,6er als auch ABF, alle älteren 1,8Ts,.. dieselben Motorhalterungen, haben und ich mir darüber dann eigentlich keine Gedanken machen müsste. Kann das jemand von euch bestätigen?

    Moin,

    Erstmal zu meinem Vorhaben:

    Ich will bei meinem Golf in naher Zukunft einen anderen Motor einbauen, es wird wohl der Erste Umbau sein, den ich machen werde.

    Das Ganze soll am Ende TÜV bekommen und von der Leistung her will ich am Ende bei mindestens 150PS landen. Die Materialkosten für die Technischen Sachen(Also Motor, Getriebe und Bremsanlage) sollen hierbei wenn Möglich nicht 4000€ übersteigen.


    So und nun zu meinen Fragen:

    -Wäre es nicht am einfachsten, einen Golf 3 Motor zu nehmen? (Wegen Kabelbaum bei neuer ZE)

    -Wie ist das mit den Motorhalterungen, bzw. wie sieht das der Tüv? Kann ich einfach selbst welche bauen und die Eintragen lassen?

    -Hab schon öfter geesen, dass man für Hinten am besten die Plusachse vom 3er nimmt. Passt die einfach so "Plug and Play" oder muss man die Anpassen?

    -Wie mach ich das Vorne mit der Achse?
    -Welcher Motor wäre eurer Meinung nach am besten geeignet? VR6, ABF, oder doch einen 1,8T?


    Ich weiß, Fragen über Fragen :)

    Ich hoffe dennoch dasss mir jemand von euch helfen kann!


    Beste Grüße

    Moin,

    Ich will bei meinem Golf 35mm Tieferlegungsfedern einbauen.

    Deswegen wollte ich fragen, ob ich schon die Kotflügel Bördeln muss, da im H&R Gutachten von ‘87 steht, dass dies gemacht werden muss.

    Momentan fahr ich mit 185/55 R15 Reifen.

    Hat da jemand schon Erfahrung? Ist Bördeln bei nur 35mm wirklich nötig?

    Beste Grüße