Beiträge von Pink

    Wenn der Golf richtig bremsen soll, dann reicht folgende Kombination:


    VA 276x25mm Doppelkolbensattel

    HA 279x11mm Girling 38

    THZ 23,81mm


    Damit erreicht der G2 eine Verzögerung von 13,5 m/qs = 100km/h bis NULL: 32,5m bzw. 28m Blockierspur auf der Straße.


    MfG

    ....steht bei einer Vollbremsung aus 100 km/h nach 32,5m - bei einer vorbereiteten Bremsung bei einem fixem Bremspunkt!


    Die Reaktionszeit ist halt auch ausschlaggebend.


    Bereifung: 215/40 R 16 auf 9x16


    Bremse:


    VA: 276x25mm - Doppelkolbensystem
    HA: 279x11mm - Girling 38
    THZ: 23,81mm
    Regelung: LAB auf Trommelbremseinstellung


    Modell: Frontantrieb - 1,6 TD


    MfG

    Mal ne frage nebenbei in die runde... Wenn ich den golfi auf der Autobahn paar km flott fahre steigt meine Wassertemperatur recht fix auf den 3/4 bereich...


    Hab noch den wasserkühler aus toledo verbaut... und suche nun nach größeren optionen...


    Jemand vorschläge???


    Moin,


    das Problem liegt bei dem Hitzestau im ZK. Die Kühlwasserkanäle werden durch die Dichtung so verengt, das da kaum noch Wasser durchgedrückt werden kann.


    Mit einer speziellen ZK-Dichtung ist das Problem beseitigt.


    Die Temperaturanzeige steht dann min. einen Teilstrich niedriger.


    Eine passende Dichtung kannst Du von mir bekommen.


    MfG

    Moin,


    bei 300 PS und mehr solltest Du Deine Bremse "vernünftig" modifizieren, das schließt auch die kleine "Spielzeug-HA-Bremse" mit ein! Vorn groß und hinten klein ist keine Option, dadurch verschlechtert sich das Bremsverhalten - der Bremsweg bleibt, trotzt größerer VA-Bremse quasi gleich lang zur Serienbremsanlage.


    Mögliche 16" Kombinationen:


    VA 312x25mm mit 57mm Sattel (normale oder Plus-Achse) + 279x11mm / ww. 294x12mm in Verbindung mit dem Seriensattel
    ww.
    VA 304x28mm / 304x32mm mit Porsche-Brembo-Sätteln 36+44mm und hinten 299x12mm in Verbindung mit dem Seriensattel (HA-ww. auch 299x22mm)


    Ein VR-Fahrer hat vor kurzem von mir für die HA ein 328x22mm System (17") bekommen, vorn fährt er die R32 Doppelkolbenanlage mit den 334x32mm Scheiben.


    MfG

    Moin,


    wenn Du eine Nutenverstellung im Dämpfer hast, dann besorge Dir die Federn vom G3 Variant.


    Ich kenne nun nicht den Verstellbereich der Nuten an Deinen Dämpfern, aber die G3 Variantfeder ist länger als die originale und hat eine straffere Abstimmung.


    Solche Federn fahre ich in meinem G2 Syncro in Verbindung mit G1 Dämpfern + spezielem Federteller. Das Fahr- und Federverhalten ist um Welten besser, als mit den G2 Federn - selbst Schlechtwegstrecken kann man schneller fahren, als mit den Serienfedern. Das ist ein Oberklasse-Fahrverhalten, auch bei stark welligenm, unebenen Straßen kann man mit 4/5 Personen sehr komfortabel fahren.


    Der G2 Syncro sackte schon bei 2 Wasserkisten im Kofferaum so weit ein, als wenn der 60mm tiefergelget wäre.


    MfG

    ...sind möglich und werden in Einzelfertigung aus hochfestem Vergütungsstahl, der das originale Nabenmaterial an Fesigkeit weit übertrifft, gefertigt.


    Bei Interesse bitte direkt melden: wd@pink-opel.de


    Diese Umrüstung ist jedoch sehr teuer und mit einer kompletten Bremsenumrüstung auf min. VA 276x25mm und HA auf 279x22mm verbunden.


    Habe letztes Jahr für ein G1-Cabrio solche Sondernaben gefertigt - das Fahrzeug wurde auch auf die o. a. Bremse modifiziert und verzögert einfach nur brutal.


    MfG

    ...haben sich seit Anfang 2010 geändert.


    Es werden nur noch Bremsanlagen mit:


    a) Tüv-Gutachten / Prüfbericht
    b) mit ABE
    c) oder mit einem Referenznachweiß (komplette Anlage eines Spenderfahrzeuges)


    vom Tüv eingetragen!


    Für die 305x28mm Scheiben braucht man also die Brembosättel + die passenden HA-Scheiben vom Seat Ibiza Cupra mit 232mm oder über eine Referenz hinten 279mm Scheiben.


    Einige Sonderkombinationen* biete ich mit einem Technischen Bericht an. Diese Technischen Berichte wurden vom Tüv bis dato anstandslos anerkannt.


    Mögliche Sonderkombinationen mit 305x28mm / 304x28mm Scheiben:


    VA 305x28mm - 36/40mm 4-Kolbensattel / HA 279x11mm - 279x22mm - 279x24mm
    VA 304x28mm - 36/44mm 4-Kolbensattel / HA 299x24mm


    *Sonderkombinationen Golf:
    VA / HA
    276x25 / 279x11 - 279x22 - 279x24
    304x28 / 299x24
    298x28 / 299x24
    312x25 / 279x11 - 279x22
    312x25 / 294
    334x32 / 328x22


    Wobei die 305x28mm Anlage mit den 36/40er Kolben schwächer ist als die Girling 60 mit 40/45er Kolben + 276x25mm Scheiben.


    Mit der Sonderkombination 276x25mm / 279mm erreicht man mit einem Golf 2 die physikalisch maximal mögliche Verzögerung bei normalen Straßenfahrzeugen von ca. 13,5 m/qs = Blockierspurlänge 28m aus 100 km/h. Die Verzögerung ist einfach nur brutal.


    MfG

    Moin,


    die Prüfstandswerte haben rein gar nichts mit der Bremskraft zu tun - hier wird nur die gewichtsabhängige Bremskraft bis zum Blockieren gemessen - und die ist abhängig von der jeweiligen Achslast. Je höher die Achslast, desto mehr Bremskraft kann auf die Straße übertragen werden, ohne das das Rad blockiert.


    Mein Golf 2 hatte mit der 200mm Bremstrommel Werte um 180 daN, mit meiner großen Scheibenbremsanlage im Ø 279x10,5mm ebenso, da gewichtsabhängige Messung.


    Packt euch einen Sack Zement in den Kofferraum und die Werte sehen ganz anders aus.


    Mein A6-4B Avant Quattro hat 430 / 350 daN (VA / HA) - das Dickschiff wiegt auch einiges mehr, als ein Golf.


    MfG


    Wolfgang

    Moin,


    in Deutschland wird so eine Zeichnung dem Fahrzeughalter nicht ausgehändigt, die wird wohl Bestandteil der ABE sein, die beim KBA vorliegt, bzw. beim Hersteller in der Entwicklungsabteilung.


    Selbst in den Reparaturleitfäden ist so eine Zeichnung mit Maßangaben nicht vorhanden.


    Bild / Scan nicht zu klein machen!


    MfG


    Wolfgang

    Moin,


    die Grundvoraussetzung ist eine VAG-Scheibenbremsachse hinten - egal ob mit oder ohne Stabi. Man kann auch Trommelbremsachsen mit Scheibenbremsteilen aufrüsten.


    9" BKV + Achsschenkel für Bremsträgermontage (G60 - 280x22mm / 256x20mm).


    Umrüstteile - Übertragungseinrichtung:


    THZ 23,81mm (ggf. Regler für Doppelregelung)


    Umrüstteile VA:


    Scheibensatz 276x25mm + Einbaumaterial
    Girling 60 Sattelsatz (für Montage vor der Achse!)
    Bremsträgersatz Girling 60
    Schlauchsatz
    Belagsatz


    Umrüstteile HA: (279x10,5mm ist ausverkauft - Ersatzscheiben: 279x11mm)


    Umbausatz auf 279x11mm
    ww.
    Umbausatz auf 279x12mm - anderer Bremsträger für dickere Scheibe nötig
    Schlauchsatz (Sattelhalter hierfür müßten neu gefertigt werden)
    Nabensatz (Fertigung aus originaler Scheibe, auch aus gebrauchten)
    Lagersatz (entfällt bei Fertigung aus gebrauchten Teilen, da meist noch verwendbar)
    Belagsatz


    Seriensättel der HA bleiben erhalten.


    Preise auf direkte Anfrage: wd@pink-opel.de


    Die Bremsträger für die Girling 60 Sättel sind im Vergleich zu 2008 sehr teuer geworden, ca. 100% Preisaufschlag!


    MfG


    Wolfgang

    Moin,


    fahr zur GTÜ oder Dekra in Deiner Nähe, so schnell wie man bei der GTÜ eine Plakette bekommt, da dauert das Zahlen mit der EC-Karte noch länger!


    Ohne lästiges doppelt und dreifach Kontrollieren, ich habe jetzt die GTÜ Erfahrung in O-Dorf gemacht, von daher: Nie wieder zur normalen HU zum Tüv!


    MfG


    Wolfgang

    Zitat

    Original von juicy


    und wo genau liegt beim golf 2 die lichtaustrittskante?
    genau unten am glas oder was Oo



    Moin,


    ich würde das mal so definieren, das die "Lichtaustrittskante" der oberste Punkt des Abblendlichtes ist, welches den Gegenverkehr nicht blenden darf.


    Das wäre dann Mitte Scheinwerfer, bei den alten H-Scheinwerfern ist dann auf dem Glas ein Keil ausgebildet, wo das Licht dann nach rechts höher austreten kann, damit der Gegenverkehr nicht geblendet wird.


    Das Maß / die Definition Lichtaustrittskante mit der Scheinwerferunterkante in Verbindung zu bringen ist Blödsinn.


    MfG


    Wolfgang

    Moin,


    für die VAG - Motore gibt es verschiedene Leitfäden. Sind unterteilt in Mechanik und EVA (Einspritz- und VorglühAnlage).


    Dann gibt es noch vom Bundesministerium für Landesverteidigung (Ö) ein umfassendes Instandhaltungsbuch mit sehr detailiertem Fehlersuchprogramm für Dieselmotore.


    Für die Motore habe ich eigentlich alle Leitfäden, ebenso das (Ö). Wenn Du was brauchst, melde Dich per PN oder direkt.


    MfG


    Wolfgang

    Zitat

    Original von HotStuff
    des doch der total müll und viel zu teuer. mann kann aus dem vw regal umbauen auf 312 vorne und 256 hinten ;) is wesentlich billiger und original vw genauso ist man nicht auf dich angewiesen...



    So, so,


    eine ideal abgestimmte Bremse mit der man Bremswege unter 33m aus 100 km/h erziehlen kann, ist also aus Deiner Sicht "total müll"!


    Na dann viel Spaß mit den ungünstig abgestimmten VW-Anlagen.


    Bei einer 312x25mm VA-Anlage braucht man min. hinten eine 294mm Anlage, damit das Auto vorn nicht mehr so stark einfedert / hinten nicht mehr so weit ausfedert, um mehr Bremskraft auf die Straße zu übertragen.


    Die Umrüstung von VA 312x25mm - Ø 57mm + HA 255x10mm - Ø 38mm auf HA 302x12mm - Ø 38mm bringt beim Audi A6-4B Avant Quattro eine Bremswegdifferenz von ca. 2,5 m aus 100 km/h - bei 41mm HA-Sätteln wären das sogar 4 m!


    2,5 m fehlender Bremsweg = Restaufprallgeschwindigkeit ca. 27 km/h
    4m fehlender Bremsweg = Restaufprallgeschwindigkeit ca. 34, km/h
    8m fehlender Bremsweg = Restaufprallgeschwindigkeit ca. 48 km/h


    Und gegenüber der Serien-Golf-Bremse ralisiere ich ca. - 6 bis - 8 m Bremsweg aus 100 km/h.


    Aber Du hast ja alles im Griff - sogar die Restaufprallgeschwindigkeit Deines Auto´s - Rollstuhl inclusive!


    MfG


    Wolfgang

    Zitat

    Original von jetta-turbo
    das wäre der hammer, echt geil....



    Da seit 6 Monaten nichts passiert ist - keine Kontaktaufnahme - keine Probefahrt, ist es wohl doch nicht (mehr) so hammergeil - ist vielleicht Dein Auto verschrottet worden?


    Fz. ist für eine Probefahrt noch bis Ende Oktober zugelassen.


    MfG


    Wolfgang

    Zitat

    Original von 16V-PL
    Du musst nur drauf achten, dass der BKR aus einem Golf mit Scheibenbremse an der HA kommt.



    Moin,


    die lastabhängigen Regler sind bei Trommel- und Scheibenbremse gleich - lediglich die Einstellung erfolgt nach anderen (Druck- ) Werten!


    Es gibt eh nur einen Regler für die normalen G2 Modelle.


    MfG


    Wolfgang

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig