Vorstellung und Problem

  • Guten Tag,
    ich denke ich sollte mich erst mal vorstellen.
    Ich heiße Christopher und bin 15 Jahre alt (also noch Schüler). Ihr fragt euch: "15 Jahre und ein Auto?" Ja, das stimmt!
    ich besitze einen Jetta 2, Baujahr 87 mit originalen 18.000 km gelaufen!!! Da musste ich, bzw zusammen mit meinem Vater einfach zuschlagen.


    Naja, nun mal zu den wesentlichen Dingen:
    Wie man in der Überschrift lesen kann, habe ich auch ein Problem mit meinem Auto, und ich hoffe das mir hier geholfen wird! :D
    Immer wenn wir mit dem Auto gefahren sind, und der Motor richtig heiß gelaufen ist, fängt ca 15 min nachdem man das Auto abgestellt hat, der Lüfter an zu laufen. Kann das normal sein? Es dauert so 10 bis 20 min bis der Lüfter wieder ausgeht.


    Wir haben bereits das Relais "31" und den Thermofühler direkt am Lüfter ausgetauscht.


    Woran könnte es noch liegen? Es wäre sehr nett, wenn sich jemand melden würde der mehr weiß als ich :D :]

  • Willkommen im Forum!


    Das der Lüfter bei abgeschaltetem heißen Motor nochmal angeht oder nachläuft ist durchaus so gewollt. In der Bedienungsanleitung steht "etwa 10Minuten" was ja nur ein Richtwert ist.


    Habt ihr das Kühlmittel auch schonmal erneuert oder ist das schon uralt?

    ...wer anderen ne Schweißnaht näht - der hat ganz sicher nen Schweißnahtnähgerät... _patsch

  • ich besitze einen Jetta 2, Baujahr 87 mit originalen 18.000 km gelaufen!!!

    Och langsam ist es nur lustig oder nur verkehrt! Soooo viele Golf / Jetta die mit weniger als 50000 km wie im letzten Vierteljahr aufgetaucht sind lassen mich langsam verzweifeln! Mit nachvollziehbaren und manchmal nicht unproblematischen 136.000 bzw 142.000 km komme ich mir langsam vor als ob meine Gölfe alles schon hinter sich haben. Nee, aber ehrlich, so viele Karren ohne km und alle Original-km?

  • Och langsam ist es nur lustig oder nur verkehrt! Soooo viele Golf / Jetta die mit weniger als 50000 km wie im letzten Vierteljahr aufgetaucht sind lassen mich langsam verzweifeln! Mit nachvollziehbaren und manchmal nicht unproblematischen 136.000 bzw 142.000 km komme ich mir langsam vor als ob meine Gölfe alles schon hinter sich haben. Nee, aber ehrlich, so viele Karren ohne km und alle Original-km?

    Tja, man ist alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu !!! Er hat originale 18.000 km gelaufen sonst hätte ich ihn nicht gekauft (belegbar) ! Wenn du so ein Problem damit hast, und mir nicht glaubst, kannst du gerne vorbeikommen und ihn dir mal auf die Bühne nehmen ;)
    Und danke, dass du keinen Tipp gibst, obwohl du ja bestimmt so viel Erfahrung mit deinen Golfs hast :))))

  • 20 minuten nachlauf erscheinen mir zu lange. da man nicht weis wie lange die kühlflüssig im sytem ist würde ich damit mal beginnen.
    dann, welcher motor ist verbaut und wie lange hat der wagen gestanden?
    sollten die 18000 km echt sein, wäre das wahrlich ein seltener glücksfall.
    mein 91er golf2 liegt jetzt bei 243000 km.

    Es gibt keinen Gewinn ohne Verlust........... Chinesische Weisheit



  • Hallo, was hat er denn für einen Motor? Das nachlaufen kann durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden. Es gibt manche Motoren die haben einen Lüfternachlauf zum abführen der Stauwärme im Motorraum, Kraftstoffkühlung (z.B.beim G60 wegen warmstart Verhalten..) Soll der Thermoschalter im Kühler den Lüfter einschalten dann wäre das eigentlich normal, nur wenn er sehr spät einschaltet ist vielleicht der Kühler innen zugesetzt oder verkalkt oder was auch immer, so das dies wie eine Isolierschicht zum Thermoschalter wirkt und dieser deshalb verzögert einschaltet. Einfach den Thermoschalter mal ausbauen und die wasserberührte Seite anschauen und Einschraubstelle auf Verschmutzung kontrollieren. Oder den Thermoschalter probehalber einfach mal erneuern, ist ja auch nur ein Widerstand drin und altert ja auch diese Technik.

  • Hi Christopher,


    auch von mir ein herzliches Willkommen! :)


    Vorab:
    Mit der ganzen Lüftersteuerung hatte ich mich in der Vergangenheit nie gross beschäftigt, weil ich damit nie Probleme hatte...
    Nun lese ich hier, dass das völlig normal sei!
    Wenn ich den Thread richtig gelesen habe, läuft der Lüfter erst 15 min nach Abstellen des Fz an.
    Das ist definitiv falsch!
    Normal ist, dass der Lüfter nach Abziehen des Zündschlüssels noch ca. 10-15min nachläuft.
    Sinn ist ja, den fehlenden Luftstrom beim Fahren zu ersetzen, um das Fz nach Stillstand noch weiter herunterkühlen zu können.


    Die Lüftersteuerung besteht aus zwei Teilen:
    a) die permanente beim Fahren, die der Schalter am Kühler ausführt.
    b) die Nachlaufsteuerung nach Stillstand des Fz und Abziehen des Zündschlüssels.
    Das erledigt der Schalter für Lüfternachlauf. Ich denke, dass dieser einen Schuss hat und erst bei virtuellen 70°C einschaltet.
    Den Schaltplanauszug gerne per PN (E-Mail-Adresse)


    Grüsse


    PS: Das, was Edition Blue gesagt hat, ist auch wichtig!

  • Solche Beiträge kommen häufiger vom Biertrinker.

    Liegt wohl daran das ich mir nicht gern die Taschen füllen lasse von Taschenfüllern :thumbsup: Aber so agnz ohne Scheiß, so viele Golf-2-ohne-km-alle-belegbar und am besten ohne Standschäden wie neuerdings auftauchen lässt mich aus mehreren Gründen Zweifeln! Wo waren diese Autos in den letzten Jahren? Alle versteckt in klimatisierten Scheunen mit kontrollierter Luftfeuchtigkeitsobergrenze? All diese Aparaturen bedient von weiblichen oder männlichen Senioren die so senil und altersschwach waren das die nur noch einmal pro Monat zu Diska um die Ecke gefahren sind (und dort wenigstens mittels Parkschäden ihre Anwesenheit bekundet haben)? Warum habe ich nur ewig gesucht um einen Golf mit Servicebuch, Rechnungen, HU-Protokollen und Serviceprotokollen zu bekommen? Das jüngste was ich bekommen konnte waren 135.000 km die wie gesagt auch Ecken und Kanten hatten und haben, die Geschichte des Autos ist eben auch außerhalb der Garage des Vorbesitzers geschieben wurden und Verschleiß gab es fahrender und stehender Weise. Also, wer mir nun vom perfekten, rostfreien, standschadenfreien, beulenfreiem fast-neuwagen aus BJ.1932jähriger Hand erzählt und auch noch 1A Werkslack präsendiert gehört für mich ins Traumland. :]

  • Hallo,
    danke erst mal für die zahlreichen Antworten!
    Da ich nicht auf jeden Kommentar eingehen möchte schreibe ich einfach alles im Allgemeinen:


    Also der Motor ist ein 1.6 Liter mit 72 PS. Motortyp RF.
    ( und nochmals, die Laufleistung ist echt :D )


    Wie lange der Wagen gestanden hat weiß ich nicht, da ich keinen Kontakt mehr zu dem Verkäufer habe. Er selbst weiß das denke ich auch nicht, da er den Wagen nur vermittelt hat.
    Ich kann höchstens die grobe Geschichte des Wagens erläutern:
    Opa gekauft, Opa tot, Oma gepflegt. So ungefähr muss es gewesen sein :D


    Und wie gesagt danke für das vielzählige Feedback !!! :)

  • Wie lange der Wagen gestanden hat weiß ich nicht, da ich keinen Kontakt mehr zu dem Verkäufer habe. Er selbst weiß das denke ich auch nicht, da er den Wagen nur vermittelt hat.
    Ich kann höchstens die grobe Geschichte des Wagens erläutern:
    Opa gekauft, Opa tot, Oma gepflegt. So ungefähr muss es gewesen sein :D

    Na GENAU! Ein Vermittler der die Geschichte nur annähernd kennt! Genau DAS meine ich!

  • Liegt wohl daran das ich mir nicht gern die Taschen füllen lasse von Taschenfüllern :thumbsup: Aber so agnz ohne Scheiß, so viele Golf-2-ohne-km-alle-belegbar und am besten ohne Standschäden wie neuerdings auftauchen lässt mich aus mehreren Gründen Zweifeln! Wo waren diese Autos in den letzten Jahren? Alle versteckt in klimatisierten Scheunen mit kontrollierter Luftfeuchtigkeitsobergrenze? All diese Aparaturen bedient von weiblichen oder männlichen Senioren die so senil und altersschwach waren das die nur noch einmal pro Monat zu Diska um die Ecke gefahren sind (und dort wenigstens mittels Parkschäden ihre Anwesenheit bekundet haben)? Warum habe ich nur ewig gesucht um einen Golf mit Servicebuch, Rechnungen, HU-Protokollen und Serviceprotokollen zu bekommen? Das jüngste was ich bekommen konnte waren 135.000 km die wie gesagt auch Ecken und Kanten hatten und haben, die Geschichte des Autos ist eben auch außerhalb der Garage des Vorbesitzers geschieben wurden und Verschleiß gab es fahrender und stehender Weise. Also, wer mir nun vom perfekten, rostfreien, standschadenfreien, beulenfreiem fast-neuwagen aus BJ.1932jähriger Hand erzählt und auch noch 1A Werkslack präsendiert gehört für mich ins Traumland. :]

    Na GENAU! Ein Vermittler der die Geschichte nur annähernd kennt! Genau DAS meine ich!

    Komm Biertrinker, entweder du machst jetzt den Kopp zu und haust ab von meiner Seite oder du kommst am nächsten Wochenende zu mir ! Wenn nicht, dann halte ab jetzt bitte deinen Mund.