Mission TÜV

  • Hallo liebe Mitgolfer,


    es stand heute bei mir die Mission Tüv an und ich konnte sie leider nicht bestehen, aber das ist alles noch machbar, ich brauche nur möglichst schnell Teile zur Reparatur.
    Nun ist die Frage wer versendet am schnellsten oder gibt es gar etwas in der Nähe von Dresden, wo man Teile für den 2er direkt beziehen kann? (so, dass ich sie möglichst am Wochenende spätestens einbauen kann)


    Konkret brauche ich eine neue Ventildeckeldichtung für meinen PN, gute Zündkabel und gute Zündkerzen, den Rest lasse ich machen, da ich da ohne Hebebühne schlecht dran komme (Bremsleitungen).


    Also hat jemand Tipps?


    LG
    -Phisto

  • Such' dir einen Teiledealer in deiner Nähe, zur Not geht auch ATU, da du ja nur was kaufst und nichts dort machen lässt.
    Zündkerzen und Zündkabel sind mit Sicherheit kein Problem, VDD würde ich alternativ auch mal beim :) anfragen.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Wenn du die Gummidichtung verbauen willst, brauchst du zwingend andere Stehbolzen!
    Noch dazu reagiert die Gummidichtung empfindlicher auf falsches Drehmoment.


    Wenn du eine Korkdichtung drin hast und bisher keine Probleme damit, dann bau wieder eine ein, noch dazu wenn es schnell gehen muß.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Hi,


    also bei PV stimmen meist die Preise/Quali und die werden hier bei mir täglich 2 x beliefert. Wenn also mal was nicht da ist, dauert es meistens keine 12 Stunden bis es beschafft ist. Ich würd einfach mal durchbimmeln und anfragen.


    PV Automotive GmbH
    Biedermannstraße 4, 01187 Dresden ‎
    0351 432380


    .

  • Vielen Dank euch allen,
    wie immer hier im Forum schnelle Hilfe :)


    Der Tipp mit PV ist gut, kannte ich noch nicht, aber haben alles in hoher Qualität direkt vorrätig (Beru, NGK).


    Vielen Dank nochmal
    -ein glücklicher, wenn auch jetzt ärmerer, Phisto

  • am einfachsten ist die bolzen der ventildeckel dichtung raus und zylinderschrauben mit innensechskant rein.


    ist einfacher zu verschrauben und genauso gut wie die stehbolzen mit muttern

    Golf 2 1.8L (RP)mit 7,5l/100km Verbrauch, ausfahrbaren heckspoiler, Golf 4 climatronic usw usw ^^


    Ich dachte ich könnte auch so tuen als wäre ich einer von diesen Taubstummen oder nicht? - GitS SC "der lachende mann"


    Wat will ich mit nen Mercedes? Mein Subaru hat 6!! Sterne! ;D

  • VDD ist gewechselt und hält dicht.
    Jetzt habe ich mich an den Rost gemacht und hinten rechts am Radlauf war ganz unten alles durch (da wo mal die "Schmutzfänger" dran waren).
    Jetzt ist die Frage: Lässt das der Prüfer durch? (Er kam mir eher kulant vor)


    Habe die scharfe Kante umgebogen und nachgeschliffen und alles grundiert, erstmal.
    e8umeves.jpg
    Also die Kante, die manche eh umbördeln, fehlt jetzt.

  • Also ich denke,


    der untere Teil der Radlaufleiste ist eher unbedeutend für den Tüv. Es ist kein tragendes Teil.
    Wie waren die Spritzfänger montiert, mit den Alunieten?


    Bevor du die Kanten umgelegt hast, hättest du schon mal fragen können, wie man das am besten machen könnte.
    Dieser runzlige Lack, diese rote Grundierung (Prestflux?) halten nicht sehr lange.


    Das gehört ordentlich
    a)gestrahlt, b)geschliffen
    und dann mit hochwertiger Grundierung
    a) 2k-Epoxi, b)1K-Grundierung behandelt, wobei man das umgelegte Blech mit der Grundierung zulaufen lassen sollte.
    Mit Orginallack oder Schwarz lackieren und dann mit Terroson, transparenten U-Schutz oä. schützen.


    Da man das Equipment für Punkt a) in der Regel nicht hat, ist zwingend Strategie b) anzuwenden.
    Nehme hierzu die Produkte der Colormatic-Serie.


    Grüsse

  • Die Schmutzfänger waren original mit so Klammern befestigt.
    Umgelegt/umgebördelt habe ich nichts, sondern die Kante war durchgerostet, also habe ich alles weggeschliffen und die untere Kante (also die parallel zum Boden) zum entschärfen 1-2mm umgebogen.
    Die runzelige Grundierung ist noch der originale Steinschlagschutz und das rote ist der Lack (LY3D). Alles was schwarz und glatt ist ist die Grundierung, die jetzt erstmal drauf ist.

  • Ok,


    ist etwas schlecht zu sehen.
    Das Runzlige kannst du gelegentlich etwas anschleifen, Wenn da nichts loses zum Vorschein kommt, ist alles noch intakt.
    Dann müsstest du nur den U-Bodenschutz hinter dem Blech neu auftragen.
    Das mal genauer ausleuchten und inspizieren. Sieht sonst ganz gut aus.


    Da, wo du das Blech abgetragen hast, musst du das schützen. So, wie oben beschrieben oder ähnlich.
    Sonst rostet die Kante wieder.


    Grüsse