Massekabel an Motorhaube

  • Zur Erklärung: Die Scharniere sind lackiert u.ä. und daher ist eine ständige gute Masseverbindung nicht gegeben. Das ist im Übrigen auch innerhalb der VDE so, weil z.B Metalltüren vom metallschrank für Rechner auch ein extra Masseanschluss haben. Hier geht es aber eher im die Einhaltung der Schutzklasse.

    Richtig, nur werden Hauben und Türen montiert in den Lack gegeben. Masse sollte auch ohne Kabel da sein. Vielleicht ein Relikt vergangener Tage, so nach... 'haben wir da immer schon so gemacht' - is auch egal...


    Metalltüren von Schränken werden lackiert zusammengebaut, in der Regel. Wieviel sich schreiben lässt zu: Masse.


    Es heißt Britische Autos würden schneller rosten, wenn Plus an der Karosserie anliegt. Ob das stimmt? Die rosten anderswo auch schneller, der Nebel kann es nicht sein.


    Hat schonmal jemand was dazu gehört?

  • VW
  • Gerne geschehen.

    Sag doch bitte mal, welche Abmessung(en) Du von so einem Massekabel brauchst.


    Ich fahre sowieso jede Woche bei "meinem" Ausschlächter und auch an Weißenburg vorbei.

    Könnte dabei "mal auf die Büsche klopfen", was da evtl. für Dich verfügbar sein könnte, wenn das für Dich angenehmer wäre.


    Grüße

  • Ich möchte dieses Kabel auch haben. Am Steuergerät ist ja auch so eins dran. Sind die zufällig identisch?

    Dieses müsste man ja öfter finden oder?

    Ich denke eine langfristige Idee könnte sein, die Originalmaße für beide Kabel mal herauszufinden und dann bei dem vom pogo2fan verlinkten Kabel-Hersteller mal anzufragen.


    Vielleicht könnte man ja eine Kleinserie anfertigen lassen.


    Aber erstmal, Schritt für Schritt.


    Schritt1: Die Originalmaße

    Spätestens Ende Juni kann ich wahrscheinlich die Kabelreste an meinem Jetta mal vermessen.

  • Ganz herzlichen Dank für das Angebot!

    Ich habe nur noch morgen die Möglichkeit zu messen, dann habe ich erstmal 1.5Wochen keinen Zugriff auf meinen Wagen. Es eilt aber auch nicht.

    Sehr gut in zweierlei Hinsicht. :]


    1) Mess doch morgen bitte mal (entweder mit Durchgangsprüfer oder Ohm-Meter) bei geöffneter und geschlossener Motorhaube ob in beiden Fällen tatsächlich kein Kontakt von Motorhaube/Masse existiert.


    Denn den ganzen hier teils vorgebrachten Schmarrn dazu vermag ich nicht, glauben zu können.

    Weil es sich bei den Scharnieren um ca. 30 Jahre lang "ausgellulerte" handelt, die auch dementspr. mehr oder weniger "blank" sind, was Kontakt-Möglichkeiten anbelangt.


    Bei hochgeklappter Motorhaube solltest Du mindestens über eines der beiden Dreh-Scharniere Kontakt zu Masse feststellen können.

    Und spätestens bei zugeklappter Motorhaube wirst Du todsicher Kontakt gegen Masse feststellen können.

    Weil nämlich die Quertraverse, in die der Motorhauben-Verschluß (unter Federdruck) "einhakelt" zweifellos an Masse liegt.


    Wenn Du es magst, bericht doch bitte davon ob Du unterschiedliche Meßergebnisse bei geöffneter/geschlossener Motorhaube bekamst.


    2) Wenn's nicht pressiert, ist das immer gut. :)

    Wir leben nämlich in einer Zeit, wo Leute gnadenlos "gerupft"/"abgezockt" werden, wenn es ihnen pressiert.

    "Gut Ding will Weile haben" scheint niemand mehr bekannt zu sein. ;)


    Grüße

  • Wir leben nämlich in einer Zeit, wo Leute gnadenlos "gerupft"/"abgezockt" werden, wenn es ihnen pressiert.

    "Gut Ding will Weile haben" scheint niemand mehr bekannt zu sein. ;)

    Ja, und ja.

    Abgezockt sehe ich nicht, ist etwas anders... Hat mit dem Kfz-Mechaniker zu tun, der vor dreißig Jahren von seinem Gehalt hat mit dem Rad zur Arbeit kommen müssen. Er verdient heute nicht mehr, ganz im Gegenteil. Es ist der Zins, der nicht im Markt ist... den kann dort keiner raus holen, ohne dass ein anderer die Grätsche macht. Die Hure Babylon oder nur das Gleichgewicht der Gegensätze (frei nach Heraklit)


    Der Kfz-Mechaniker von Heute steht mit seinem Auto im Stau und hat 1000 Kurznachrichten zu lesen, die Zeit mal nen ollen Drosselklappensteller zu öffnen.. einfach nur so, aus Neugier - die Zeit fehlt.


    "In der Ruhe liegt die Kraft."


    Grüße

  • Bevor die Frage zur Technik komplett untergeht:

    Bei meinem Golf war ein Flachband-Massekabel verbaut.

    Irgendwie war es VW wohl wichtig (vorhanden) aber auch dem Spardiktat unterworfen (grenzwertig kurz).

    Daher habe ich es schon vor Jahren durch das Massekabel eines Passat ersetzt (sieht genauso aus, ist aber ein paar Zentimeter länger).

    Quelle: Verwerter

  • Denn den ganzen hier teils vorgebrachten Schmarrn dazu vermag ich nicht, glauben zu können.

    Weil es sich bei den Scharnieren um ca. 30 Jahre lang "ausgellulerte" handelt, die auch dementspr. mehr oder weniger "blank" sind, was Kontakt-Möglichkeiten anbelangt.

    Masse ist nicht gleich Masse! Was meinst Du, warum die dort ein geflochtenes Masseband anbringen und kein gewöhnliches Kabel?

    Was für den Durchgangsprüfer "piept" ist für HF durchaus ein Widerstand im Mgaohm-Bereich.

    Aber macht mal, ich lese jetzt hier nur noch mit.

  • Daher habe ich es schon vor Jahren durch das Massekabel eines Passat ersetzt (sieht genauso aus, ist aber ein paar Zentimeter länger).

    Quelle: Verwerter

    Damit ist Tornadorot schon so gut wie weitergeholfen; denn mein Ausschlächter hat auch noch Passate herumstehen. ;)


    Masse ist nicht gleich Masse! Was meinst Du, warum die dort ein geflochtenes Masseband anbringen und kein gewöhnliches Kabel?

    Ein geflochtenes Masseband bricht nicht so leicht wie ein gewöhnliches Kabel.


    Warum aber überhaupt noch eine weitere Verbindung zu Masse erforderlich ist, weiß ich nicht.

    Könnte vielleicht nur die absolute Sicherstellung einer Masse-Verbindung sein.

    Sozusagen ein Hosenträger zusätzlich zum Gürtel (= die drei Masse-Verbindungen, die "normale" Motorhauben ohnehin haben).


    Denke auch, es wäre besser, wenn Du erklären würdest/könntest, warum das Masseband erforderlich ist, anstatt Dich "auszublenden".

    Ist aber natürlich Deine Sache, was Du zu tun gedenkst. :)


    Grüße

  • Ein geflochtenes Masseband bricht nicht so leicht wie ein gewöhnliches Kabel.

    Bei dem Grund muss ich dir widersprechen. Bei den meisten Autos dürfte der Kofferraum deutlich häufiger geöffnet werden als die Motorhaube. Trotzdem besteht der Kabelbaum der Heckklappe aus normalen Litzen und nicht aus geflochtenen Flachkabeln. ;)

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig