Gurt lässt sich nicht mehr rausziehen

  • Moin

    Ich hab vor geraumer Zeit mal Gurte ausgebaut und weggelegt. Jetzt brauche ich einen davon und hab das Problem, dass die sich “zu weit“ aufgerollt haben und sich nicht mehr rausziehen lassen.



    Gibt es da irgendeinen Trick, wie man die wieder raus bekommt, oder sind die jetzt hinüber und nie mehr zu gebrauchen, weil man sie beim Ausbau eventuell auf einer bestimmten Länge hätte fixieren müssen?


    Gruß Greg

  • Nein die sind nicht kaputt.


    Schau mal wie der eingebaut war. Und versuche in dieser Stellung den Gurt langsam herauszuziehen ggf. das Gehäuse leicht hin und her bewegen. Kann sein das es auf Anhieb klappt oder du öfters probieren musst. Irgenwann kommst du über diese Speere und dann geht es.

  • Hat funktioniert.


    Ich hab den an der Seite mal aufgemacht und diesen Mechanismus entdeckt (der beim alten Gurt nicht vorhanden ist)



    Das Teil mit der Kugel, das in die blaue Scheibe einrastet, hab ich “spaßeshalber“ mal ausgebaut, weil es ja beim alten Gurt erst gar nicht vorhanden war. Ergebnis: bei ruckartigem Ziehen am Gurt, greift der Stopmechanismus trotzdem, also wozu ist das Ding dann überhaupt da, wenn es auch ohne funktioniert? :/

  • also wozu ist das Ding dann überhaupt da, wenn es auch ohne funktioniert? :/


    Achtung: Vermutung, weil ich es nicht verifizieren konnte!


    Es könnte sich um eine (vorgeschriebene) Sperre handeln, die greift, wenn sich der Gurtaufroller nicht mehr in einer Position befindet, die er normalerweise hat, wenn das Fahrzeug mit allen Rädern auf dem Boden steht.

    Also eine Kipp- oder Überschlagsperre.


    Ich finde leider keine Belege dazu, kann mich aber noch daran erinnern, daß bis zu einem bestimmten Baujahr (89?) Schrothgurte mit mechanischer Rolle zugelassen waren. Danach nur noch die Elektrischen, bei denen die elektrische Erweiterung ein Lage- & Beschleunigungssensor ist.

  • Es könnte sich um eine (vorgeschriebene) Sperre handeln, die greift, wenn sich der Gurtaufroller nicht mehr in einer Position befindet, die er normalerweise hat, wenn das Fahrzeug mit allen Rädern auf dem Boden steht.

    Also eine Kipp- oder Überschlagsperre.

    Die Sperre ist eigentlich bei den Golf Gurten immer drin. Das ist auch der Grund dass man den ausgebauten Gurt ca. in Einbaulage halten muß um das Band rausziehen zu können. Mal blau und mal nicht kann ja auch Herstellerabhängig sein.

  • Es könnte sich um eine (vorgeschriebene) Sperre handeln, die greift, wenn sich der Gurtaufroller nicht mehr in einer Position befindet, die er normalerweise hat, wenn das Fahrzeug mit allen Rädern auf dem Boden steht.

    Also eine Kipp- oder Überschlagsperre.

    Das klingt plausibel, wirft aber in meinem Fall neue Fragen auf. Mein Auto wurde in der 51. KW 1990 gebaut und hat diesen Mechanismus nicht an den hinteren Gurten. Das Auto, aus dem die Ersatzgurte sind war von 1989, hat aber diese Dinger.

    Möglicherweise eine Sache des Herstellers, ob dieser Mechanismus vorhanden ist? Oder bei meinem Auto wurden alte Restposten verbaut. Oder es liegt daran, dass meiner aus dem belgischen Werk rollte, der Schlachter aber vielleicht in Wolfsburg entstand...

    Man weiss es nicht. Vermutlich liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen.


    Ähnlich wie die Frage, ob VW nun werksseitig KIs verbaut hat, wo Instrumente von Motometer und VDO gemischt worden sind oder ob alle existierenden “Mixe“ ausschließlich nachträglich von Hobbyschraubern zusammengebaut wurden.


    Die Sperre ist eigentlich bei den Golf Gurten immer drin. Das ist auch der Grund dass man den ausgebauten Gurt ca. in Einbaulage halten muß um das Band rausziehen zu können. Mal blau und mal nicht kann ja auch Herstellerabhängig sein.

    bei meinen original verbauten sind diese Sperren nicht verbaut (also dieses Ding mit dem Ball drin) würde auch gar nicht unter die Abdeckung passen.

  • bei meinen original verbauten sind diese Sperren nicht verbaut (also dieses Ding mit dem Ball drin) würde auch gar nicht unter die Abdeckung passen.

    Du solltest vielleicht mal sagen von welchem Hersteller die "originalen" sind, und ebenso die vom "Schlachter" und was für ein Ersatzteil da jetzt reinkommt.


    Nebenbei weiß ich nicht was der "Ball" sein soll, das grüne Ding in der Mitte?

  • Der Golf Zwei


    Der originale Gurt


    Das Ersatzteil auf der anderen Seite. Man sieht deutlich, dass der Deckel voluminöser ist. Der Mechanismus darunter würde unter den deckel des originalen gar nicht drunter passen.



    Das Teil mit dem “Ball“. Je nachdem, wie die Position vom Aufrollmechanismus ist, rollt der Ball in seiner schwarzen Schale umher und drückt das transparente Teil, das auf ihm drauf liegt, mit seiner Verzahnung in die Verzahnung der blauen Scheibe. Dann ist der Gurt blockiert.

  • Das ist der beschädigte originale Gurt.


    Ist also, so wie es aussieht doch original ab Werk so verbaut worden.

  • Ok, nehme alles zurück und hab was gelernt. Der Hersteller ist mir original noch nicht untergekommen.

    Da das dann ein anderer Hersteller ist als dein Ersatz ist natürlich logisch dass der anders aufgebaut ist und die Teile vom neuen nicht 1:1 in den alten passen würden.


    Das die Lageverriegelung aber nicht vorhanden ist kann ich mir nicht vorstellen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...