Golf 2 PF will nicht ordentlich laufen

  • Moin alle zusammen,

    Ich verzweifle momentan etwas an meinem PF. Ich muss dazu sagen, Der Wagen ist ein Umbau, der Motor ist von mir zusammengebaut. Aber ich hab das Problem das er einfach nicht halbwegs ordentlich laufen will.

    1. Er springt super schlecht an, schüttelt sich richtig. Nach 1-2 Min läuft er dann immerhin etwas ruhiger. Warm springt er auch schlecht an.

    2. Er nimmt kaum Gas an. Wenn ich das Gas mehr als 1/3 durchtrete verschluckt er sich.

    3. Leerlauf ist relativ instabil. Außerdem bleibt er nach dem Gas geben öfter mal auf einer Drehzahl hängen.

    Was bereits neu bzw. geprüft ist:

    Leerlaufzigarre(neu), Blauer Temperaturfühler(geprüft) Kerzen, Verteilerkappe und Finger(neu), Einspritzdüsen (geprüfte besorgt), Unterdrucksystem ist dicht, Luftfilter ist neu, Lambda und Kat auch neu. Benzindruckregler war defekt, kam auch neu.

    Als nächstes würde ich mal an dem LMM gehen. Wie kann ich den am einfachsten Prüfen? Oder wonach könnte ich noch schauen?


    LG

    Jannis

  • ...zuerst mal die Steuerzeiten und Zündfolge überprüfen und danach die Zündung checken und neu einstellen auf 8° vor OT :



    Techtonics Tuning Timing Page


    orientiere Dich an den Bildern 1-5 & 6.


    Gerade bei den Steuerzeiten ( OT Einstellung ) und der Zündfolge passieren hier die meisten Fehler ! Auch mal alle Massepunkte überprüfen, reinigen und mit Kontaktspray behandeln. Auch kann irgendwo ein "vergessener" Kontakt/Stecker eine Ursache sein.

    - METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbup:

  • Hi, hatte ich vergessen zu erwähnen. Zündung hab ich selbstverständlich auch abgeblitzt. Die steht 100%. Alle Massekabel hab ich neu verlegt. Stecker hab ich natürlich auch alle kontrolliert.

  • Den LMM kannst du nur mit Oszi sinnvoll prüfen. Mit Multimeter kannst du nur die Endanschläge abgleichen. Das wurde hier aber schon in unzähligen Beiträgen durchgekaut, also einfach mal die Suche bemühen und durch die einschlägigen Threads wälzen. Was auch noch sein kann und recht häufig vorzukommen scheint, ist ein defekter bzw. verstellter Leerlauf-/Volllastschalter.

  • Messwerte hab ich jetzt nicht mehr genau im Kopf, ich Mess später nochmal. Aber sie waren auf jeden Fall im Toleranzbereich. Man hört auch das er klickt, sobald die Drosselklappe zu geht.

  • Vielleicht hat noch jemand eine Ahnung was es sein kann. Werde jetzt nochmal ein anderes Steuergerät probieren. Kann es vielleicht auch am Hallgeber liegen? Manchmal fängt er auch an zwischenzeitlich einfach so im Leerlauf zu stottern, das hört aber einfach nach ein paar Sekunden wieder auf..

  • Was bereits neu bzw. geprüft ist:

    ... Blauer Temperaturfühler (geprüft) ...

    Hallo Jannis,


    wie hast Du den blauen Temperaturfühler geprüft; hast Du die Ohmwerte mit einem Multimeter gemessen?

    Ich hatte in der letzten Woche bei meinem PF ein ähnliches Problem mit einem stark unrunden Motorlauf und bin beim Durchmessen der Sensoren im Rahmen des Tausches meines undichten Zylinderkopfflansches auf einen defekten Kühlmittelsensor gestoßen.

    Der blaue Temp.-Sensor soll bei den genannten Temperaturpunkten die nachfolgenden Ohmwerte ans Motorsteuergerät weitergeben, hat aber bei der Überprüfung der Ohmwerte immer nur "unendlich" angezeigt, also war der hin. Es war noch der erste von 1990 verbaut, da darf so ein Sensor auch schon mal den Geist aufgeben.

    Sensor im Rahmen des Tausches des Kühlmittelflansches durch ein Neuteil (Teilenummer 025 906 041 A) ersetzt, Kühlkreislauf gespült, frischen Kühlfrostschutz samt destilliertem Wasser rein, gestartet und der Motor läuft wieder wie am ersten Tage.

    Hintergrund, wenn der Temp.-Sensor unplausible Werte ans Steuergerät meldet, dann fällt der Motor in ein Notlaufprogramm was typischer Weise für den betriebswarmen Motor konzipiert ist, weshalb er im kalten Zustand gerne abstirbt.

    Zudem wird im Notlaufprogramm, so war es jedenfalls bei mir, die Lehrlaufzigarre nicht mehr angesteuert. Diese arbeitet nach dem Tausch des Sensors wieder absolut fehlerfrei.

    Einen Defekt am Sensor kannst Du schnell überprüfen, bei laufendem betriebswarmen Motor den Stecker abziehen, der Motorlauf sollte sich dann spürbar verbessern aufgrund des Notlaufprogramms.

    Aber Achtung, den Stecker nicht wieder bei laufendem Motor aufstecken, dies kann zu Schäden an der Elektronik führen, Zündung aus und 20 Sekunden warten. 


    Gruß Strahli


    Auszug Werkstatthandbuch

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...