Golf 2 PN Drehzahl nach Kaltstart

  • Hallo, ich habe ein kleines Problem mit meinen PN. Er springt kalt Wunderbar an. Nachdem start fällt er auf ca 1200 U/min langsam runter und hält auch den erhöhten Leerlauf bis er warm wird. Aber sobalt ich Licht anschalte beim Kaltstart hält er nicht den erhöhten Leerlauf sondern fällt auf 980-1000 U/min runter, aber wenn ich Gas gebe geht er wieder hoch auf den normalen erhöhten Leerlauf.


    Flansch und Unterdruckschläuche sind neu, Heizigel und Bypassheizung funktionieren, Beide Temperaturfühler sind ok und der DKP, DKA sind geprüft worden, ZZP und Steuerzeizen sind in Ordnung, Steuergerätfehler ausgelessen:4444


    Hat jemand eine Idee was es sein kann?

  • Ich tippe mal auf den DKA. Seit dem der bei unserem PN regeneriert ist, hat dieser einen traumhaften Leerlauf und regelt eben auch diese Lastschwankungen gemächlich aus.


    Aber, wenn er im warmen Zustand normal arbeitet, würde ich da nichts machen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ab wann diese Leerlaufstabilisierung in der Art greift.

    Ob nun 1000 oder 1200 U/Min ist doch ziemlich wurscht.

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ab wann diese Leerlaufstabilisierung in der Art greift.

    Ob nun 1000 oder 1200 U/Min ist doch ziemlich wurscht.

    Die Leerlaufstabilisierung ist meines Wissens nach nicht drehzahlabhängig, sondern hängt von der Kühlwassertemperatur ab.

    Sobald die Warmlaufphase abgeschlossen ist und die Lambdaregelkreissteuerung einsetzt, fällt die Steuerung aus dem erhöhten Leerlauf und arbeitet mit der normalen Leerlaufstabilisierung; dies sollte so ab ca. 60 °C Kühlwassertemperatur sein und ist im Kennfeld der Motorsteuerung abgelegt. Der PN hat ja wie der RP keine beheizte Lambdasonde.

    Ich weiß jetzt nicht wie die genauen Werte beim PN sind, beim RP arbeitet die Kraftstoffvorwärmung (Igel) bis zu einer Kühlwassertemperatur von 55 °C und ich gehe davon aus, dass die Werte auch beim PN identisch ist.

  • beim RP arbeitet die Kraftstoffvorwärmung (Igel) bis zu einer Kühlwassertemperatur von 55 °C und ich gehe

    Irrtum, die Vorwärmung bei meinem RP schaltet bei 70°C +/- ab. Das müsste sogar auf dem Thermoschalter stehen bzw. habe ich das im Kochpott mal überprüft.

    Mein Schalter war damals kein Schalter mehr, sondern auf etwa 10K ein Wackelkontakt :rolleyes: .


    Das wird beim PN ziemlich ähnlich sein.

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • Irrtum, die Vorwärmung bei meinem RP schaltet bei 70°C +/- ab. Das müsste sogar auf dem Thermoschalter stehen bzw. habe ich das im Kochpott mal überprüft.

    Mein Schalter war damals kein Schalter mehr, sondern auf etwa 10K ein Wackelkontakt :rolleyes: .

    Sorry, aber ich habe die Daten zum Igel aus dem VW Werkstatthandbuch entnommen und nicht in einem Selbsttest überprüft. Kann aber gerne heute Abend den entsprechenden Auszug aus dem Handbuch noch beisteuern.

    Auf meinem Thermoschalter ist nur die VW Teilenummer zu finden und den nachfolgenden Auszug habe ich gerade noch für den Passat mit RP Motor in meinen Unterlagen gefunden.


  • Ok, dann gibt es also verschiedene Schalter :/ .

    Aber, beim RP bekommt das MSG keine Info darüber, ob der Igel heizt oder nicht. Lediglich die Wassertemperatur kennt das MSG.

    Beim PN wird der Igel vom MSG geschaltet. Der PN hat auch 2 Temperaturgeber.

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • hier noch die Auszüge aus dem Werkstatthandbuch


  • Ich habe jetzt das DKP getauscht und den Regelbereich vom DKA eingestellt, bis jetzt alles top. Ich weiß nicht bis wann der Igel heizt, habe mal was von 35grad gehört. Ich höre aber das Relai schalten bei ein Kühlwassertemperatur nach dem dicken Weißen strick und zu hälfte vor den ersten strich.

  • Das ist nach Deiner Beschreibung definitiv mehr als 35°C. Aber der Igel ist nur für kalte Zeiten notwendig. Da der Ansaugkrümmer vom Kühlwasser beheizt wird, ist die genaue Temperatur auch unkritisch.

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • Hallo Leute, ich habe ein Problem mit einen Audi 80 1.6 PP 2EE Vergaser


    Er springt kalt sehr schlecht an.


    Heizigel war defekt, habe einen anderen eingebaut, aber noch keine Verbesserung, am Anschluss Stecker kommen bloß ca. 9Volt an !


    Habe schon ein anderes Steuergerät eingebaut, aber keine Besserung.

  • Das Steuergerät befeuert den Igel nicht direkt, sondern schaltet ein Relais.

    Beim Golf ist es ein 1er oder 80er auf Steckplatz 12 (Relais für Ansaugrohrvorwärmung).


    Allerdings sind 9V nicht unüblich schlecht, wenn das (wie beim Golf) alles über die ZE geschleift wird.

    Da kommt einiges an Übergangswiderständen zusammen, und der Igel ist nicht sonderlich hochohmig.

  • Hat jemand einen stromlauf Plan für audi 80 1.6 PP


    Habe gestern am Anschluss Stecker von Steuergerät zu den Temperaturen Sensoren Durchgang geprüft, alles ok.

    Aber am Drosselklappenpotentiometer Stecker, auf einen Pin ist Durchgang auf zwei nebeneinander liegen Pins im Anschluss Stecker vom Steuergerät! Ist doch auch nicht Richtig oder ?

  • Bitte schön hier sind die von Dir gesuchten Belegungen.


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...