VW und Greenpeace - Schlüsselaktion

  • Genau das war abzusehen - der aktuelle Volkswagen-Kuschelkurs mit Greenpeace nach dieses Aktion.
    Als wäre es ganz normal, wenn hunderte Schlüssel entwendet werden. Ich verstehe das nicht.


    Ne´Anzeige und Schadensersatzforderung wäre kontraproduktiv gegen den auferlegten "grünen Kurs" der Marke.


    https://www.welt.de/wirtschaft…hm-auf-den-Diebstahl.html


    Greenpeace-Protest gegen klimaschädliche Konzernstrategie und Greenwashing - Hunderte VW-Autoschlüssel entwendet

  • Naja, bei VW nimmt man es mit Gesetzen ja manchmal nicht so genau ...

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Nüchtern betrachtet sind die Schlüssel nun weg.


    Entweder:


    - VW bekommt die Schlüssel von dem Verein mit irgendwelchen zugeständnissen zurück. Dies sollte aber am Ende dem Konzern mehr Kosten wie die Schlüssel.


    - Oder VW klagt. Das gange Thema kommt groß in den Medien... 12 Anwälte kümmern sich darum... Kostet auch mehr wie die Schlüssel.



    - Oder: Man fertigt für die Fahrzeuge neue Schlüssel und steuert etwas bei der Sicherheitsfirma nach und das Thema ist erledigt.


    Allein die Parkgebühren werden dem Konzern mehr kosten die paar Schlüssel.

  • ...das Deutschland mittlerweile ein völlig rechtsfreier Raum ist, ok, das ist das Eine,

    aber,

    was da jetzt abgeht, übertrifft die schlimmste Scenarien.

    Wo soll denn das enden?????

    LG
    Menthos


    Originaler

    DB W201, 190 E 2.3 (KE),100 KW, Automatik, 1993 (ganzjährig)

    VW Golf 2 GL 1.6, 2EE- Vergaser,G-Kat,PN, 51 KW, Automatik, 1991 ( H-Kennzeichen-ganzjährig )

    VW Passat CL 1.8 66 KW-ADZ, Schalter 1995 (ganzjährig)

  • Wenn man das so liest, dann ist es wahrscheinlich nicht mehr lange hin, und die Oldies werden Opfer von Anschlägen -gleich welcher Art-. Tolles neues Deutschland!

    Dass viel Umwelt und Lebensraum drauf geht, wenn die vorhandene Infrastruktur vernichtet und eine völlig neue aufgebaut wird, ist den "Experten" scheinbar nicht klar.


    Ich bin kürzlich an der "Gigafactory" an der A10 erst vorbei gefahren: ein absoluter Wahnsinn, und dazu alles auf LKW ausgerichtet. Dazu noch wird schön in einem Naturschutzgebiet gebaut. DAS nenne ich mal Öko vom Feinsten!!!

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • Naja, bei VW nimmt man es mit Gesetzen ja manchmal nicht so genau ...

    Das ist die eine Sichtweise.

    Eine andere Sache ist die Schwäche der deutschen Autoindustrie, sich gegen unerfüllbare EU-Forderungen bzgl. des Flottenverbrauchs durch alle möglichen Instanzen zur Wehr zu setzen. Weil man eben schwach und glattgebügelt ist, sucht man sich mittels betrügerischen Abggastests eine Hintertür, was irgendwann auffallen muss.

    Erstmal gibt es da nichts zu relativieren. Es handelt sich schlicht um Diebstahl, was ein strafbarer Akt ist.

    Wenn VW so wie erwartbar reagiert, kann jeder in dieser bunten Gesellschaft weiter machen was er will.


    Klar- unser Rechtssystem funktioniert (z.B. gegen unmaskierte Parkbankbenutzer etc.) und wird die handelnden Personen sowie deren NGO Greenpeace mit einer Verwarnung strafen. =O

    Gruß André
    VW Golf 2 EZ09/91 derzeit 18tkm