Golf 2 NZ läuft unrund, geht aus.

  • Hallo liebe Community.

    Ich bin langsam am verzweifeln, und würde ich nicht so an meinem Golf 2 hängen, dann wäre er schon längst verkauft oder verschrottet. Dieses KFZ treibt mich noch in den Wahnsinn...


    Es ging damit los, dass der alte beim fahren einfach für mehrere Sekunden kein Gas angenommen hat und sich aber dann wieder fängt.

    Das ganze wiederholt sich und wird immer schlimmer, bis er schließlich kein Gas mehr angenommen hat und stehengeblieben ist.

    Als der Motor etwas kälter war, lief er wieder bis sich das ganze wiederholte...


    Nach tauschen des Hallgebers gab es leider keine Verbesserung.


    Ein komplett anderer Zündverteiler inkl. nochmal anderem Hallgeber leider auch nicht.

    (Die Unterdruckdose ist IO.)



    -Spritpumpe im Tank getauscht, auch keine Verbesserung. Als ich die Pumpe im Tank abgesteckt hatte, ließ sich der Motor nicht mehr starten. Spritpumpe unterm Auto defekt?

    -Zündverteiler getauscht (Unterdruckdose IO)

    -Blauer Temp. Fühler mehrmals getauscht. habe jetzt 4 Stück..

    -LMM wurde getauscht, leider auch keine Verbesserung.

    -Die Zündspule wurde getauscht

    -Die Zündkerzen sind neu

    -Alle Unterdruckschläuche sind Neu

    -Drosselklappe wurde gereinigt

    -Lambdasonde getauscht

    -Zusatzluftschieber ist getauscht.


    Der Motor läuft im Stand sehr unruhig und die Drehzahl sinkt immer weiter bis er fast ausgeht.

    Im letzten Moment fängt er sich aber und läuft für ein paar Sekunden als ob alles in Ordnung wäre.


    Kann es am Steuergerät oder an der Spritpumpe unter dem Auto liegen?


    Vielleicht hat ja jemand noch eine Idee.



    Golf 2 CL NZ BJ 91 4 Gang

  • Hallo Kevke ,


    das klingt ja sehr nach verzweifeltem Teiletausch. Bei einem unruhigen Motorlauf kann vieles die Ursache sein. Da hilft nur methodisches Vorgehen, um Stück für Stück die Fehlerquellen auszuschließen. Teiletausch macht es mitunter nur schlimmer. Habe ich richtig verstanden, dass das Problem nach wie vor nur im warmen Zustand auftritt?


    Folgendes sind die heißesten Kandidaten aus meiner Sicht:

    1. Falschluft: Hier hat manni65 schon einen guten Tipp gegeben. Außerdem schau dir mal ganz genau das Unterdruckrohr mit Rückschlagventil zum Bremskraftverstärker an und prüfe, ob der BKV den Unterdruck hält.
    2. Kraftstoffdruckregler: Wenn der Druckregler defekt ist, können sich im warmen Zustand Dampfblasen bilden und so zu schlechtem Motorlauf führen. Je nach Position des Defekts/Lecks wird das Gemisch entweder unkontrolliert an- oder abgereichert.
    3. Kabelbruch am Stecker der Einspritzleiste und in den Zuleitungen zum Steuergerät: Die Kabel sind nach 30 Jahren zum Teil sehr spröde und sorgen dann unter Umständen temperaturabhängig für Kontaktprobleme. Ich kann dir nur raten, das mal nach Reparaturleitfaden durchzumessen. Siehe dafür auch diesen Thread.
    4. Zündschaltgerät: Eine kalte Lötstelle im TSZ-Schaltgerät kann bei Temperaturänderungen zu Zündaussetzern führen.
    5. Blauer Temperaturgeber: Falls du einen von H...a eingebaut hast — schmeiß das Ding raus und ersetz es durch Originalware oder Herth & Buss. Du kannst auch mal testen, ob der Geber im Toleranzbereich liegt. Die Kennlinie dazu findest du auch im oben verlinkten Thread.

    Der Motor sollte sich übrigens mit abgesteckter Vorförderpumpe starten lassen (ich fahre selbst einen NZ und bin mal mit defekter Vorförderpumpe noch 30 km nach Hause gekommen). Vielleicht ist dein Kraftstofffilter fällig? Die Förderleistung der Hauptpumpe kann man mit einem Messbecher testen. Voraussetzung dafür ist aber, dass die Vorförderpumpe angeschlossen ist. Denn die Hauptpumpe ist nicht dafür ausgelegt, den Höhenunterschied auf der Saugseite zu überwinden. Die Hauptpumpe wird aber ohnehin nicht für ein temperaturabhängiges Problem verantwortlich sein. Also erst einmal die anderen aufgeführten Punkte testen :].

  • Selber Tip wie manni65


    Kurbelgehäuseentlüftung geprüft?

    - Ist der Schlauch dicht?

    - frei von z.B. Ölschlamm?

    - Ist der Schlauch weich geworden und hat er sich vielleicht zugedreht oder ist er vielleicht geknickt?


    Das war's jedenfalls bei mir. Mach den Schlauch einfach mal ab und starte den Motor

  • Hallo,


    Da ich an meinen Golf vor kurzen ca. die selbe Problematik hatte, empfehle ich einfach mal testweise die Benzinrücklaufleitung an der Einspritzleiste zum Tank hin zu verschließen.

    Ich habe den Schlauch mit einer Gripzange abgequetscht.
    Sollte er dann laufen hast du ein Problem mit dem Benzindruck und kannst deine suche auf Benzindruckregler oder Einspritzleiste einschränken.

    Läuft er nicht dann evtl. mal die Druckpumpe im Catchtank kontrollieren.

  • Der NZ sollte auf jedenfall auch ohne Vorförderpumpe im Tank laufen, die Pumpe unterm Auto ist somit ein extrem heißer Tip.

    Wenn die Vorförderpumpe ausfällt, hört man das eigentlich nur am lauten Surren der 2ten Pumpe unter dem Auto, aber fahren sollte das Auto ganz normal.