Golf 2 Froststopfen

  • Hallo Leute, jetzt war ich schon in der 3. Werkstatt um mal im voraus zu erfahren was es kosten würde bei meinem Golf 2 , Bj. 7.91, 1,6 Liter, 51 KW, Benziner die Froststopfen zu erneuern. Alles Typen offenen Werkstätten also nicht speziell VW. Niemand kann mir eine gewisse, verbindliche Auskunft über die Arbeitskosten geben. Von 3-4 Stunden bis eventuell muß der Motor raus, alles mit dabei.


    Mir ist schon klar, dass man das nicht genau vorher weiß, aber etwas genauer hätte ich es gerne, und deshalb möchte ich das jetzt mit einem Kumpel am liebsten selber machen, der hat ne kleine Bühne. Meine Frage hier ans Forum: " Wie geht man direkt am besten da ran. Was muß genau für mein Golfmodell weggebaut werden um da gut ranzukommen. Braucht man dafür Spezialwerkzeug, oder und gibt da es hilfreiche Erfahrungsideen... über jeden Ratschlag würde ich mich freuen.

    Schrauben kann ich ganz gut, und ich denke die Deckel rein und rauszubekommen ist nicht so schwierig als da vernünftig ranzukommen. Werden die Neuen Deckel eigentlich "trocken" eingedrückt oder mit einer Dichtpaste? und wie gehen die Alten am besten raus ?


    danke schon mal im voraus, beste Grüße Clovio

  • Die kleine Bühne ist eine reine Radwechselbühne, die nur ca. 1m hochfährt. Gewechselt werden sollen die, weil von den Dreien, zwei undicht sind und an den Rändern zum Motor die gemischte Flüssigkeit raussabbert.... so ungefähr 0,5 Liter auf 600 Km. Ich habe vor etwa 6 Monaten die Ränder notdürftig mit Dirko rot versucht abzudichten, wurden damit auch ein wenig besser, aber nun will ich es richtig dicht haben.


    Als ich den Golf vor 9 Jahren vom Händler gekauft hatte stand der, gerade als ich auf den Hof fuhr, in der internen Werkstatt und da sah es aus wie in einer Sauna. Der Mechaniker: "Der Motor war ohne Kühlflüssigkeit und somit eingefroren, die Froststopfen sind raus, die haben wir gerade wiede reingeschlagen, jetzt muß er nur noch auftauen." Ja, da waren die Winter noch kalt...

    Ich denke mal die haben die dann nicht sehr sauber reingekloppt, denn ich hatte immer schon leichten Kühlmittelwasserverlust und wußte lange nicht woher da augenscheinlich alles dicht zu sein schien, bis ich die Froststopfen entdeckte ( auch kein Wasser im Öl). Rostig sehen die Froststopfen nicht aus. es kommt an den Rändern zum Motorblock raus.


    beste Grüße Clovio

  • Ehrliche Meinung? Fahr in eine Werkstatt!


    Wenn jemand weiß wie das richtig gemacht wird dann die! Keiner hier im Forum wird sich seinen Motor einfrieren lassen und dann wieder in Stand setzen. Die Arbeit die Frostsicherheit des Kühlmittels sicher zu stellen ist bedeutend kleiner als einen eingefrorenen Motor wieder zu richten. Da hängt ja auch noch mehr dran wie Kühler, Wasserpumpe, WT und Schläuche.

  • Danke für die Tipps an Wagner und Franzmann, ich schau mal ob ich etwas finde.


    Eventuell hab ich mich nicht richtig verständlich gemacht aber der Golf läuft seit 9 Jahren ( 85.000km). Das einfrieren war vor 9 Jahren, Kühler, Schläuche etc. sind super sauber, Wasserpumpe wurde im laufe der Zeit schon getauscht, beim Zahnriemenwechsel. Er verliert halt Wasser am Rand von zwei Froststopfen, am Anfang nicht so aber jetzt fällt es auf... mit einem Spiegel und Taschenlampe kann man es sehen.


    Gruß Clovio