Sportliche Preisvorstellung, 91'GL, 90 PS, 15.500,-- Euro

  • Mag sein das er wirklich nur 49250 km gelaufen hat. Aber glauben tu ich das nicht. Frag mich schon lange wo auf einmal die Ganzen Golfen her kommen die unter 100tkm haben. Aber selbst wenn die km echt sind er ist Definitiv zu Teuer.

  • Es werden immer ältere Autos mit geringer Kilometerleistung auftauchen. Warum man aber den damaligen Neupreis dran schreibt, wird sich mir bei so ner allerwelts Karre wie ein Golf nicht erklären.

  • 5 Punkte auf die Schnelle, bin selber nur mit dem Handy drin.


    Der Schaltsack sieht nach 249250Km aus und nicht 49250Km.
    Aschenbecher scheint vom F&I zu sein, Kleberreste am Deckel.
    Mittelkonsole oberhalb vom Aschenbecher verkokelt,
    passiert nur wenn extrem viel und lange in der Karre geraucht worden ist.
    Lenkrad ist für 49tkm zu stark abgenutzt.
    Motorraum (Getriebe) sehen auch nach 200tkm + aus,
    sind nur gut gereinigt worden.

    100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
    und bald zusätzlich
    100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D 

  • Ich kann auf den Fotos auf meinem 23Zoll Monitor nichts Unstimmiges entdecken, außer dem Aschenbecher. Lenkrad finde ich nicht übermäßig abgenutzt (bei den Plasteteilen ohnehin schwer zu erkennen), im Innenraum machen insbesodere die Türpappen einen sehr sauberen Eindruck, im Motorraum sind noch viele Aufkleber erhalten. Wurde mit Sicherheit gereinigt, aber dass einige Behälter sich im Laufe der Zeit verfärben, kann auch bei geringer Fahrleistung entstehen.
    Die nicht verzogenen Türschachtleisten sprechen (sollten sie nicht jüngst getauscht worden sein) für einen Garagenwagen.


    Preis ist aber ohne jede Frage völlig daneben, zumal der GL sehr wenig Ausstattung hat, noch nicht mal EASP.

  • Zitat

    Aber selbst wenn die km echt sind er ist Definitiv zu Teuer.

    Man kann es mal probieren...

    Zitat

    Der Schaltsack sieht nach 249250Km aus und nicht 49250Km.

    Das verstehe ich auch nicht, dass man diesen veranzten Schaltsack nicht erneuert.
    Beim Lenkrad fällt mir nicht so viel auf, aber ich sehe da eh nix.
    Wegen dem Motor: Meinst du den angerosteten Ventildeckel? Ansonsten nichts auffälliges und die Oberfläche von Aluminium kann ich auch nur schwer einschätzen. Der wird im Laufe der Zeit auch nicht zum Neuwagen.


    Das mit dem Reinigen ist immer möglich. Eine prof. Aufbereitung sollte bei dem Preis drin sein. :)
    Der Schaltsack passt irgendwie nicht dazu. Es sind eben oft die Kleinigkeiten...


    Hintergrund: Vorstellen könnte ich mir aufgrund der guten Karosse, dass der vom Opa einige Jahre gefahren - nicht viel bei salzigen Strassen - und dann abgestellt wurde. Auffallend ist, dass allgemein einige (Händler) auf den Zug aufspringen und für diese vermeintlichen Schnäppchen sehr hohe Preise ansetzen. Eine momentane Übertreibung nach oben, würde ich sagen.

  • Also gerade der Motorraum paßt zu der Laufleistung (und wenig bis kein Winterbetrieb). Da sind überall (Lima z.B.) noch gelbverzinkte Teile erkennbar, ich hab mal den Haltebügel der Lima für den Klima-Diesel neu gekauft, das Ding war nach einem Winter braun. Auch die linke Wange vom Fahrersitz "steht" genauso wie ihr Pendant rechts, spricht ebenfalls für die geringe Laufleistung. Aufschluß sollte ja für einen potentiellen Interessenten :rolleyes: das Scheckheft bringen.


    Der Aschenbecher wird wohl eher son Supermarkt-Thermometer gehabt haben als vom F&I zu stammen, die Dinger waren damals ziemlich beliebt.


    Die hintere Stoßstange sieht nach Feindberührung aus.

  • Hi,


    wenn der Wagen mit dem Scheckheft stimmig wäre und auch der U-Boden entsprechend ausschaut, würde mich mal eine reelle Taxierung interessieren. Vorausgesetzt, es passt alles, eine Untersuchung mit dem Endoskop würde auch noch den deutlichen Kreuzschliff bestätigen etc.pp: Wer lehnt sich als erstes aus dem Fenster und macht einen realistischen Vorschlag?


    Grüsse


    PS. Ich fange nicht damit an, weil mir der momentane Überblick fehlt!

  • Ich habs mir eben verkniffen, ich wollte erst schreiben: die 1 weg, dann um 2 runterhandeln, dann paßt das.


    Wobei mir bekannt ist dass zumindest ein F&I für 7xxx verkauft wurde, von einem der "einschlägigen" Händler.

  • Gut,


    beim F&I sind wir ja wieder beim Sondermodell.
    Aber 7xxx für einen ähnlich erhaltenen sind schon ein stolzer Preis.
    Ist das dieser Händler aus dem "Norden"?
    Wenn der in deiner Nähe liegt, wäre mal ein informatives Gespräch interessant, das dann auch diese Marktnische etwas erhellt.


    Wobei solche (2+?) Fahrzeuge immer die Fahnenstange nach oben definieren.
    Öfters oder alltäglich genutzte Fz sind eher im 3er-Bereich oder schlechter zu plazieren.
    Ob die Ausstattung da noch viel bringt, ist die Frage.
    Ich tendiere dazu, den Erhaltungszustand je mit 20% zu taxieren.
    Bsp.: Note 2 7xxx - Note 3 /20% - Note 4 /40% usw.
    Normale Motorisierung 0 - dann GTI +10% -16V +20% Sondermodelle GTI +10% etc. Auf dass ich mal wieder gesteinigt werde... :D
    Das wäre zu diskutieren.


    Grüsse

  • ...ist mal ein Ansatz, warum nicht.Liegt natürlich immer im Auge des Betrachters.


    Ein Beispiel:


    Ich habe seinerzeit eine MB 230.& Automatik, Bj. 1974 ( rot, innen hellbeige, Radio und Antenne, das wars), zehnjährig mit original 120.000 km für 7.000 DM gekauft
    Das Fahrzeug eines 70jährigen Prokuristen war in einem exellenten Neuwagenzustand; mir war es das Wert, da ich ein solches fahrzeug lange gesucht hatte.


    Ich habe das Fahrzeug etwas über 50.ooo km in den nächsten anderthalb Jahren gefahren.
    Investition:
    Doppelvergasereinstellung für 500 DM bei einem freien Spezialisten. (das Fahrzeug fuh ab da, wie ab Werk)
    Zündspule (1x)
    Premium Sommerreifen.


    Das war`s.


    Ich habe den Wagen dann leider verkauft wegen eines W201 Diesel.


    Edit:


    Mich interessiert auch, was mein Golf II GL ,PN,Automat, Vergaser G-Kat 1991 mit über 7.000 DM Extras und knapp 40.000 km original, zur Zeit an Preis bringen könnte.

  • Schaltsack ok, der ist nicht schön, aber der vom 2002er Passat mit 80000 KM meiner Mutter sieht auch aus wie 280.000KM. Und die Klebereste am Aschenbecher können auch von eimem Christopherus-Emblem stammen, sehr beliebt in Rentner-Autos.

  • Ja, das ist der aus dem Norden, Süsel. Der Wagen war letztes Jahr in irgendeiner Zeitung Fotomedell zu einem Golf 2 Thema. Ich weiß es nicht von ihm, sondern von jemanden der den Käufer kennt. Die Quelle halte ich für verlässlicher als den Verkäufer.


  • Preis ist aber ohne jede Frage völlig daneben, zumal der GL sehr wenig Ausstattung hat, noch nicht mal EASP.

    Und genau die waren doch eigentlich im GL doch in dem Baujahr Serie?


    Das mit dem Scheckheft kann man wohl knicken, letzte Wartung 3 Jahre her. Das ist für mich nicht mehr Scheckheft wenn man irgendwann damit aufhört und dann nur noch repariert was anfällt. Selbst wenn er nur Stand, Wartungsintervall ist nun mal 12 Monate oder bestimmte km, je nach dem was zuerst eintritt. Wer Lust auf Standschäden und poröse Dichtungen hat kann den ja Kaufen :thumbsup:

  • Und genau die waren doch eigentlich im GL doch in dem Baujahr Serie?


    ...da muß ich Dir leider wiedersprechen :wink: Aber Du hast ja auch ? gesetzt :) 
    Nicht einmal das asphärische Spiegelglas links war Gegenstand einer GL-Ausstattung.
    Zudem entfiel in den 90zigern das GL-Ausstattungsmerkmal: geteilet Rücksitzbank.Also extra zahlen oder fluchen :D


    Standschäden, ja klar. Standschäden gibt`s, aber wenn sonst alles stimmen sollte, sind Standschäden das geringere Übel

  • Briertrinker ich muß dir auch Wiedersprechen. Ich habe ja ein GL und der hatte keine Elektrischen Spiegel ich ich es vor ein paar Jahren nachgerüstet hat. Ich Denke das es nur gegen Aufpreis erhältlich war.

  • ...Schlaumeiermodus an:
    236,00 DM


    Asphärischesr Außenspiegelglas links: 35,00 DM
    Rücksitzbank geteilt:376,00 DM


    Gültig für Modelljahr 1992
    Stand 08.04.1991


    Schlaumeiermodus aus...

  • Das mit den Ausstattungsmerkmalen des GL wurde ja unlängst an anderer Stelle diskutiert, mit recht interessanten Infos. Die beste Zeit des GL war wohl die nach Entfall des Carat 1986 bis zur Einführung der neuen ZE 08/89. Ab dann kam der GL zwar optisch verbreitert, jedoch mit schmalerer Standardausstattung und EASP waren nicht mehr Serie, ebensowenig wie Domteppiche.